Followed Journals
Journal you Follow: 0
 
Sign Up to follow journals, search in your chosen journals and, optionally, receive Email Alerts when new issues of your Followed Journals are published.
Already have an account? Sign In to see the journals you follow.
Similar Journals
Journal Cover
Der Orthopäde
Journal Prestige (SJR): 0.304
Citation Impact (citeScore): 1
Number of Followers: 7  
 
  Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
ISSN (Print) 0085-4530 - ISSN (Online) 1433-0431
Published by Springer-Verlag Homepage  [2658 journals]
  • Rehabilitation bei rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose – eine
           multidisziplinäre Aufgabe

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Durch den medikamentösen Fortschritt und veränderte Therapieoptionen konnten für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen und Osteoporose zwar Einschränkungen in der Funktionsfähigkeit und Lebensqualität deutlich vermindert werden, jedoch gibt es immer noch viele Betroffene, bei denen die Erkrankung nicht den gewünschten Verlauf nimmt. Ältere Rheumatiker weisen zudem oft Komorbiditäten auf, die einen multidisziplinären und multimodalen Therapieansatz erfordern. Rehabilitationsmaßnahmen sind für diese Patienten daher zum Erhalt der funktionalen Gesundheit sowie der damit verbundenen gesellschaftlichen Teilhabe und bei noch Berufstätigen insbesondere der Erwerbstätigkeit ein wichtiger Bestandteil im gesamten Behandlungskonzept. Sie können helfen, Folgeschäden zu limitieren, vorhandene Funktionen zu bewahren, Schmerzen zu reduzieren und die Lebensqualität der Betroffenen zu erhalten. Dieser Artikel gibt einen Überblick über das rehabilitative Therapiekonzept und den Evidenzgrad einzelner Therapieformen.
      PubDate: 2021-10-07
       
  • Rehabilitation nach Mehrfachverletzung

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Hintergrund Die Wiedereingliederung ins soziale und berufliche Umfeld und das Erreichen einer bestmöglichen Lebensqualität ist nach Mehrfachverletzungen oft nur nach einem langwierigen Reha-Prozess zu erreichen und gehört in die Hände erfahrener Ärzte, Therapeuten und Reha-Manager. Rehabilitationsphasen Die Rehabilitation nach schweren Unfällen ist von der „normalen“ orthopädischen Rehabilitation nach elektiven Eingriffen abzugrenzen. Die Herausforderungen der Traumarehabilitation erfordern aufeinander abgestimmte Rehabilitationsphasen. Nur so kann das sog. Reha-Loch zwischen der Entlassung aus der Akutklinik und dem Beginn der postakuten Rehabilitation vermieden werden. Ein 6‑Phasen-Modell wird beschrieben. Nach der Akutbehandlung (Phase A) und einer eventuell erforderlichen Frührehabilitation (Phase B) stellt die Phase C der postakuten Rehabilitation besondere Anforderungen an die Rehabilitationseinrichtung. Die Phase D der Anschlussrehabilitation ist etabliert. Die weiterführende Rehabilitation (Phase E) sieht speziell auf die Unfallfolgen abgestimmte Maßnahmen, wie die Schmerzrehabilitation oder tätigkeitsorientierte Verfahren vor. Eine langfristige Nachsorge ehemals schwerverletzter Patienten ist notwendig (Phase F). Ausblick Eine Integration von Traumarehabilitationszentren in die bestehenden Traumanetzwerke bleibt das Ziel, um das Outcome zu verbessern.
      PubDate: 2021-10-07
       
  • Quadrizepssehnenruptur

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Die Quadrizepssehne rupturiert häufig spontan, ohne adäquates Trauma, oft nach exzentrischer Belastung bei degenerativer Vorschädigung. Eine ätiologische Sonderstellung nimmt die Ruptur nach endoprothetischem Kniegelenkersatz ein. Vorwiegend sind Männer zwischen 50 und 65 Jahren betroffen. Klinische Zeichen sind das suprapatellare Hämatom und die Unfähigkeit der aktiven Kniestreckung. Typischer Untersuchungsbefund ist das „suprapatellar gap sign“. Als bildgebende Diagnostik der ersten Wahl gilt die Ultraschalluntersuchung, in der die Ruptur und das entstandene Hämatom zuverlässig dargestellt werden können. Die Magnetresonanztomographie hat eine hohe Sensitivität und Spezifität zur Erfassung der Quadrizepssehnenruptur. Ihre eingeschränkte Verfügbarkeit darf die Behandlung jedoch nicht verzögern. Therapie der Wahl ist die operative transossäre Refixation der Sehne am oberen Patellapol. Während der Nachbehandlung muss die heilende Sehne für 6–8 Wochen geschont werden.
      PubDate: 2021-10-07
       
  • Schmerztherapie im rehabilitativen Setting

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Hintergrund In der Rehabilitationsmedizin existieren seit Jahren, teils Jahrzehnten, differenzierte Konzepte der interdisziplinären multimodalen Schmerztherapie. Fragestellung Was beinhaltet die orthopädische Schmerztherapie' Wie unterscheiden sich diese im kurativen und rehabilitativen Setting durchgeführten Behandlungsmaßnahmen' Material und Methode Neben Inhalten der rehabilitativen Schmerztherapie wird auf weitere etablierte Modelle eingegangen, wie die IMST (interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie). Ergebnisse Die Rehabilitationsbehandlung unterscheidet sich durch ihre Dauer und Intensität von den akutmedizinischen und im kurativen Sektor angebotenen Modellen. Auch liegen unterschiedliche Fragestellungen und Ziele der Behandlung zugrunde. Für den Reha-Sektor typisch ist zudem, neben der eigentlichen Behandlung, der Aspekt der Beschwerdevalidierung und sozialmedizinischen Begutachtung. Schlussfolgerungen Orthopädische Rehabilitation unter schmerzmedizinischen Kautelen reiht sich ein in ein gestuftes und gefächertes System der Behandlungsmethoden und -modelle. Ein Qualitätssprung konnte in den vergangenen Jahren untere anderem nochmals erreicht werden durch Einführung der verhaltensmedizinische Orthopädie (VMO).
      PubDate: 2021-10-06
       
  • Meilensteine in der orthopädischen Wissensentwicklung und
           Therapie/Hüftschaftentwicklung

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Die rheumatische Hand – Revue der letzten 50 Jahre

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Hüftpfannenersatz

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Fort- und Weiterbildung in Orthopädie und Unfallchirurgie in Deutschland:
           ein Rück- und Ausblick

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Entwicklung der Knieprothetik

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Vorfußkorrektur

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Kindliche Hüftdysplasie

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Registerforschung

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Digitale Technologien

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Meilensteine in der orthopädischen Wissensentwicklung und Therapie:
           Rückenschmerz

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Entwicklung der orthopädischen Fachgesellschaften

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Arthrosetherapie

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Leitungsfunktion und Spezialisierung

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Osteonekrosen

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Gelenkerhaltende Hüfteingriffe

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
  • Der Erwachsenenplattfuß: Phylogenese und aktuelle Konzepte

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-01
       
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
 


Your IP address: 3.236.232.99
 
Home (Search)
API
About JournalTOCs
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-