A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

        1 2 3 4 5 6        [Sort by number of followers]   [Restore default list]

  Subjects -> PSYCHOLOGY (Total: 1023 journals)
Showing 1 - 174 of 174 Journals sorted alphabetically
Academic Psychiatry and Psychology Journal : APPJ     Open Access   (Followers: 18)
Acción Psicológica     Open Access   (Followers: 3)
Acta Colombiana de Psicología     Open Access   (Followers: 5)
Acta Comportamentalia     Open Access   (Followers: 1)
Acta de Investigación Psicológica     Open Access   (Followers: 1)
Acta Psychologica     Hybrid Journal   (Followers: 21)
Activités     Open Access   (Followers: 1)
Actualidades en Psicologia     Open Access   (Followers: 2)
Adaptive Human Behavior and Physiology     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Addictive Behaviors Reports     Open Access   (Followers: 8)
ADHD Attention Deficit and Hyperactivity Disorders     Hybrid Journal   (Followers: 17)
ADHD Report The     Full-text available via subscription   (Followers: 8)
Adolescent Research Review     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Advances in Experimental Social Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 37)
Advances in Mental Health     Hybrid Journal   (Followers: 78)
Advances in Methods and Practices in Psychological Science     Full-text available via subscription   (Followers: 17)
Advances in Neurodevelopmental Disorders     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Advances in Physiotherapy     Hybrid Journal   (Followers: 66)
Advances in the Study of Behavior     Full-text available via subscription   (Followers: 31)
Affective Science     Hybrid Journal   (Followers: 3)
African Journal of Cross-Cultural Psychology and Sport Facilitation     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
Aggression and Violent Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 358)
Aggressive Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Aging Psychology     Open Access   (Followers: 2)
Aging, Neuropsychology, and Cognition     Hybrid Journal   (Followers: 40)
Ajayu Órgano de Difusión Científica del Departamento de Psicología UCBSP     Open Access  
Aletheia     Open Access   (Followers: 1)
American Behavioral Scientist     Hybrid Journal   (Followers: 21)
American Imago     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
American Journal of Applied Psychology     Open Access   (Followers: 45)
American Journal of Community Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 28)
American Journal of Health Behavior     Full-text available via subscription   (Followers: 23)
American Journal of Orthopsychiatry     Hybrid Journal   (Followers: 6)
American Journal of Psychoanalysis     Hybrid Journal   (Followers: 15)
American Journal of Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 42)
American Psychologist     Full-text available via subscription   (Followers: 179)
An-Nafs : Jurnal Fakultas Psikologi     Open Access  
Anales de Psicología / Annals of Psychology     Open Access   (Followers: 2)
Análise Psicológica     Open Access  
Análisis y Modificación de Conducta     Open Access   (Followers: 2)
Analitika : Jurnal Magister Psikologi Uma     Open Access  
Analogías del Comportamiento     Open Access  
Analysis     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Annual Review of Clinical Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 82)
Annual Review of Organizational Psychology and Organizational Behavior     Full-text available via subscription   (Followers: 45)
Annual Review of Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 248)
Anuario de investigaciones (Facultad de Psicología. Universidad de Buenos Aires)     Open Access   (Followers: 1)
Anuario de Investigaciones de la Facultad de Psicología     Open Access  
Anuario de Psicología / The UB Journal of Psychology     Open Access   (Followers: 1)
Anuario de Psicología Jurídica     Open Access   (Followers: 1)
Anuario Pilquen : Sección Divulgación Científica     Open Access  
Anxiety, Stress & Coping: An International Journal     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Applied Cognitive Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 64)
Applied Neuropsychology : Adult     Hybrid Journal   (Followers: 47)
Applied Neuropsychology : Child     Hybrid Journal   (Followers: 27)
Applied Psycholinguistics     Hybrid Journal   (Followers: 24)
Applied Psychological Measurement     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Applied Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 143)
Applied Psychology: Health and Well-Being     Hybrid Journal   (Followers: 55)
Applied Psychophysiology and Biofeedback     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Aprender     Open Access  
Archives of Clinical Neuropsychology     Hybrid Journal   (Followers: 31)
Archives of Depression and Anxiety     Open Access  
Archives of Scientific Psychology     Open Access   (Followers: 5)
Archives of Suicide Research     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Arquivos Brasileiros de Psicologia     Open Access   (Followers: 1)
Art Therapy Online     Open Access   (Followers: 3)
Asia Pacific Journal of Counselling and Psychotherapy     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Asia-Pacific Psychiatry     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Asian American Journal of Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Asian Journal of Behavioural Studies     Open Access   (Followers: 2)
Asian Journal of Business Ethics     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Assessment     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Attention, Perception & Psychophysics     Full-text available via subscription   (Followers: 14)
Augmented Human Research     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Australian and Aotearoa New Zealand Psychodrama Association Journal     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Australian Journal of Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 25)
Australian Psychologist     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Autism Research     Hybrid Journal   (Followers: 45)
Autism Research and Treatment     Open Access   (Followers: 30)
Autism's Own     Open Access   (Followers: 9)
Autism-Open Access     Open Access   (Followers: 10)
Avaliação Psicológica     Open Access  
Avances en Psicologia Latinoamericana     Open Access  
Aviation Psychology and Applied Human Factors     Hybrid Journal   (Followers: 23)
Balint Journal     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Barbaroi     Open Access  
Basic and Applied Social Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 38)
Behavior Analysis in Practice     Full-text available via subscription   (Followers: 14)
Behavior Analysis: Research and Practice     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Behavior Analyst     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Behavior and Social Issues     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Behavior Modification     Hybrid Journal   (Followers: 13)
Behavior Research Methods     Hybrid Journal   (Followers: 25)
Behavior Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 52)
Behavioral Development Bulletin     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Behavioral Disorders     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Behavioral Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 17)
Behavioral Neuroscience     Full-text available via subscription   (Followers: 63)
Behavioral Sciences & the Law     Hybrid Journal   (Followers: 29)
Behavioral Sleep Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Behaviormetrika     Hybrid Journal  
Behaviour Change     Full-text available via subscription   (Followers: 11)
Behaviour Research and Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 21)
Behavioural and Cognitive Psychotherapy     Hybrid Journal   (Followers: 123)
Behavioural Processes     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Behavioural Public Policy     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Behavioural Sciences Undergraduate Journal     Open Access   (Followers: 1)
Beyond Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Biofeedback     Hybrid Journal   (Followers: 3)
BioPsychoSocial Medicine     Open Access   (Followers: 8)
BMC Psychology     Open Access   (Followers: 20)
Body, Movement and Dance in Psychotherapy: An International Journal for Theory, Research and Practice     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Boletim Academia Paulista de Psicologia     Open Access  
Boletim de Psicologia     Open Access  
Brain Informatics     Open Access   (Followers: 1)
Brain Science Advances     Open Access  
British Journal of Clinical Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 152)
British Journal of Developmental Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 37)
British Journal of Educational Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 34)
British Journal of Health Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 48)
British Journal of Mathematical and Statistical Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 17)
British Journal of Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 71)
British Journal of Psychotherapy     Hybrid Journal   (Followers: 70)
British Journal of Social Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 43)
Buletin Psikologi     Open Access  
Cadernos de psicanálise (Rio de Janeiro)     Open Access   (Followers: 1)
Cadernos de Psicologia Social do Trabalho     Open Access   (Followers: 1)
Cahiers d’Études sur la Représentation     Open Access  
Canadian Art Therapy Association     Hybrid Journal  
Canadian Journal of Art Therapy : Research, Practice, and Issues     Hybrid Journal  
Canadian Journal of Behavioural Science     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Canadian Journal of Experimental Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 16)
Canadian Psychology / Psychologie canadienne     Full-text available via subscription   (Followers: 11)
Case Studies in Sport and Exercise Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Castalia : Revista de Psicología de la Academia     Open Access  
CASUS : Revista de Investigación y Casos en Salud     Open Access  
Cendekia : Jurnal Kependidikan dan Kemasyarakatan     Open Access  
CES Psicología     Open Access  
Child Development Perspectives     Hybrid Journal   (Followers: 35)
Child Development Research     Open Access   (Followers: 21)
Ciencia Cognitiva     Open Access   (Followers: 2)
Ciencia e Interculturalidad     Open Access   (Followers: 1)
Ciências & Cognição     Open Access   (Followers: 1)
Ciencias Psicológicas     Open Access  
Clínica y Salud     Open Access  
Clinical Medicine Insights : Psychiatry     Open Access   (Followers: 9)
Clinical Practice & Epidemiology in Mental Health     Open Access   (Followers: 1)
Clinical Practice in Pediatric Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 13)
Clinical Psychological Science     Hybrid Journal   (Followers: 14)
Clinical Psychologist     Hybrid Journal   (Followers: 19)
Clinical Psychology & Psychotherapy     Hybrid Journal   (Followers: 83)
Clinical Psychology and Special Education     Open Access   (Followers: 6)
Clinical Psychology Review     Hybrid Journal   (Followers: 54)
Clinical Psychology: Science and Practice     Hybrid Journal   (Followers: 28)
Coaching : Theorie & Praxis     Open Access   (Followers: 1)
Coaching Psykologi : The Danish Journal of Coaching Psychology     Open Access   (Followers: 1)
Cogent Psychology     Open Access  
Cógito     Open Access  
Cognition & Emotion     Hybrid Journal   (Followers: 42)
Cognitive Behaviour Therapist     Hybrid Journal   (Followers: 11)
Cognitive Behaviour Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Cognitive Neuropsychology     Hybrid Journal   (Followers: 40)
Cognitive Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 76)
Cognitive Research : Principles and Implications     Open Access   (Followers: 5)
Community Psychology in Global Perspective     Open Access   (Followers: 1)
Comprehensive Psychoneuroendocrinology     Open Access   (Followers: 1)
Comprehensive Results in Social Psychology     Hybrid Journal  
Consciousness and Cognition     Hybrid Journal   (Followers: 36)
Construção Psicopedagógica     Open Access  
Consulting Psychology Journal : Practice and Research     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Consumer Psychology Review     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Contagion : Journal of Violence, Mimesis, and Culture     Full-text available via subscription   (Followers: 6)
Contemporary Educational Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 28)
Contemporary Psychoanalysis     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Contemporary School Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Contextos Clínicos     Open Access  
Counseling et spiritualité / Counselling and Spirituality     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Counseling Outcome Research and Evaluation     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Counseling Psychologist     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Counseling Psychology and Psychotherapy     Open Access   (Followers: 14)
Counselling and Psychotherapy Research : Linking research with practice     Hybrid Journal   (Followers: 21)
Counselling and Values     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Counselling Psychology Quarterly     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Couple and Family Psychology : Research and Practice     Full-text available via subscription   (Followers: 8)
Creativity Research Journal     Hybrid Journal   (Followers: 24)
Creativity. Theories ? Research ? Applications     Open Access   (Followers: 5)
Crime Psychology Review     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Criminal Justice Ethics     Hybrid Journal   (Followers: 10)
Cuadernos de Marte     Open Access  
Cuadernos de Neuropsicología     Open Access   (Followers: 2)
Cuadernos de Psicologia del Deporte     Open Access  
Cuadernos Hispanoamericanos de Psicología     Open Access  
cultura & psyché : Journal of Cultural Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cultural Diversity and Ethnic Minority Psychology     Full-text available via subscription   (Followers: 18)
Cultural-Historical Psychology     Open Access   (Followers: 3)
Culture - Society - Education     Open Access   (Followers: 2)
Culture and Brain     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Addiction Reports     Hybrid Journal   (Followers: 13)
Current Behavioral Neuroscience Reports     Hybrid Journal   (Followers: 4)

        1 2 3 4 5 6        [Sort by number of followers]   [Restore default list]

Similar Journals
Journal Cover
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
Journal Prestige (SJR): 0.398
Citation Impact (citeScore): 1
Number of Followers: 8  
 
  Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
ISSN (Print) 1434-663X - ISSN (Online) 1862-5215
Published by Springer-Verlag Homepage  [2484 journals]
  • Zusammenhänge zwischen religiös-spirituellen und berufsethischen
           Überzeugungen von Lehrkräften

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Ob persönliche religiös-weltanschauliche Überzeugungen von Lehrkräften deren berufliches Denken und Handeln beeinflussen und ob sie es beeinflussen sollten, ist immer wieder Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Angesichts eines dahingehend unbefriedigenden Forschungsstands, insbesondere im europäischen Kontext, wurde der Erklärungswert von Religiosität und Spiritualität für die berufsethischen Überzeugungen von N = 1441 Lehrkräften an deutschen Schulen untersucht. Entgegen unseren präregistrierten Hypothesen klärten in Strukturgleichungsmodellen weder religiöse Überzeugungen noch religiöse Toleranz nennenswerte Varianz in verschiedenen Aspekten des Berufsethos auf. Ein größerer Erklärungswert ergab sich bei vergleichbaren Analysen für die spirituellen Überzeugungen, jedoch weniger für deren transzendente Aspekte als für die Dimension der „Verbundenheit mit anderen“. Diskutiert wird, dass es offensichtlich weniger die religiösen und transzendent-spirituellen Überzeugungen der Lehrkräfte sind, die einen Effekt auf ihre berufsethischen Überzeugungen haben, als eine damit tendenziell einhergehende altruistische Haltung.
      PubDate: 2022-01-03
       
  • Dozent*innengeleitete Peer-Beratung – Ambivalenzen und Möglichkeiten
           einer hybriden Beratungsform im Forschenden Lernen

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Forschendes Lernen in der praxisorientierten Lehrkräftebildung wird aktuell lebhaft beforscht. Wenig in den empirischen Blick genommen wurde bislang dagegen die Beratung zum Forschenden Lernen, insbesondere Beratungsprozesse auf Seiten der Studierenden. In diesem Beitrag wird ein verbreitetes Format fokussiert, das die selbstständige, gleichrangige Peer-Beratung als Kernelement Forschenden Lernens mit der Forschungsberatung durch die (auch prüfenden) Dozierenden zu vereinen versucht. Dabei ergeben sich charakteristische Spannungsfelder, zu denen sich die Studierenden kommunikativ verhalten müssen. In der vorliegenden Fallstudie wird mithilfe der Dokumentarischen Methode exemplarisch rekonstruiert, wie Praxissemester-Studierende den vielschichtigen und komplexen Handlungsentwurf der Dozentin für das angeleitete Peer-Gespräch enaktieren und die an sie gestellten Anforderungen performativ bearbeiten. Dabei zeigt sich, dass sie das Setting trotz seiner Ambivalenzen – in kontrastierenden Handlungsorientierungen und Modi Operandi – unterschiedlich für sich nutzen (können). Befundbasiert werden Möglichkeiten, aber auch Grenzen von peer-orientierter Forschungsberatung diskutiert.
      PubDate: 2021-12-21
       
  • Students’ motivation and continued intention with online self-regulated
           learning: A self-determination theory perspective

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Continued self-regulation is recognized as a critical factor for students’ successful learning in an online learning environment. In the context of college students’ online self-regulated learning (SRL), a research approach based on self-determination theory (SDT) is developed to explain the relations of students’ basic psychological needs to their intrinsic and extrinsic motivation, as well as their continued intention to engage in online SRL. The results show that the three basic needs are associated with intrinsic motivation, while only two needs, namely perceived relatedness and competence, are related to extrinsic motivation. In addition, continued intention to engage in online SRL is related to intrinsic and extrinsic motivation. Our study provides empirical evidence for the appropriateness of the application of SDT in online SRL.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Überzeugungen und Selbstwirksamkeitserwartungen zum inklusiven Unterricht
           bei (angehenden) Lehrkräften: der Einfluss von Lerngelegenheiten

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Dieser Beitrag untersucht den Einfluss von Lerngelegenheiten und Unterrichtserfahrungen auf die inklusionsbezogenen Überzeugungen und Selbstwirksamkeitserwartungen von (angehenden) Lehrkräften. Die Daten stammen aus einer Onlinebefragung der Studierendenkohorte des Nationalen Bildungspanels (NEPS) im Herbst 2016. Das Analysesample umfasst Studierende, Referendarinnen und Referendare sowie erwerbstätige Lehrkräfte (N = 1862). Ein Strukturgleichungsmodell ergab, dass inklusionsbezogene Lerninhalte im Rahmen von Lehramtsstudium und Referendariat förderlich für die inklusionsbezogene Selbstwirksamkeitserwartung sind, während die Überzeugungen zu inklusivem Unterricht weitgehend unbeeinflusst bleiben. Ein Schulformvergleich zeigte, dass (angehende) Sonder‑/Förder- und Grundschullehrkräfte dem Unterrichten von inklusiven Schulklassen positiver und zuversichtlicher gegenüberstehen als (angehende) Lehrkräfte der Sekundarstufe I, Gymnasien und beruflichen Schulen. Zudem wurde festgestellt, dass erwerbstätige Lehrkräfte trotz häufigerer Lerngelegenheiten eine kritischere und weniger zuversichtliche Haltung zu Inklusion einnehmen als Studierende oder Referendarinnen und Referendare.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Test zur Einschätzung wissenschaftlicher Widersprüche (TEWI): Messung
           wissenschaftsbezogenen Reflexionsvermögens in der Sekundarstufe II

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Wissenschaftspropädeutik gehört zu den drei zentralen Bildungszielen der gymnasialen Oberstufe. Aufgrund eines Mangels an geeigneten Untersuchungsinstrumenten, gibt es jedoch kaum Studien zur Erreichung dieses Bildungsziels oder seines Einflusses auf den Werdegang junger Menschen. Im vorliegenden Beitrag werden die theoretischen Ansätze zur Wissenschaftspropädeutik kurz erläutert, bestehende Strukturmodelle vorgestellt und als zentrale Elemente die fächerübergreifende Denkweise und die kritisch-reflexive Perspektive auf Wissenschaft herausgearbeitet. Wissenschaftsbezogene Reflexionskompetenz im Umgang mit Widersprüchen in der Wissenschaft wird als eine Kernkomponente von Wissenschaftspropädeutik skizziert. Sie bildet auch den Ausgangspunkt für die Entwicklung des Tests zur Einschätzung wissenschaftlicher Widersprüche (TEWI) für das nationale Bildungspanel (NEPS). Im empirischen Teil werden Befunde zur Entwicklung und Pilotierung des TEWI sowie eine Studie zur konvergenten Konstruktvalidierung (N = 394) des TEWI vorgestellt. Die Ergebnisse weisen den TEWI als reliables Instrument mit zufriedenstellenden Skalierungseigenschaften aus.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Gerechtigkeitsbeurteilungen zu SchülerInnen-Lehrkraft-Interaktionen in
           der inklusiven Schule – Eine experimentelle Studie unter
           Berücksichtigung sonderpädagogischer Förderbedarfe

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Gerechtigkeitserleben spielt eine zentrale Rolle für produktives Wohlbefinden in der Schule und trägt zum Zugehörigkeitsgefühl bei. Die vorliegende Studie untersucht in einem experimentellen Design, wie die Berücksichtigung sonderpädagogischer Förderbedarfe im Sinne des Bedarfsprinzips Gerechtigkeitsbeurteilungen von SchülerInnen-Lehrkraft-Interaktionen beeinflusst. Eine Stichprobe von 275 Lehramtsstudierenden gab an, wie gerecht sie die in Textvignetten beschriebenen Unterrichtssituationen beurteilte. Es zeigte sich ein bedeutsamer Einfluss des Vorhandenseins sonderpädagogischer Förderbedarfe im „Förderschwerpunkt emotionale-soziale Entwicklung“ sowie ein signifikanter Einfluss aus der Kombination von Förderbedarfen im Bereich „Lernen“ und des gerechtigkeitstheoretischen Fokus’ der Vignetten (Verteilungsfragen oder zwischenmenschliche Gerechtigkeitsfragen). Eine Nichtbeachtung des Bedarfsprinzips in inklusiven Unterrichtssituationen führte tendenziell zu einer weniger gerechten Unterrichtswahrnehmung. Eine zusätzliche Information über eine explizite Diagnose beeinflusste die Gerechtigkeitsurteile der Befragten nicht. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass das Bedarfsprinzip in der Beurteilung schulischer Interaktionen bereits bei Lehramtsstudierenden eine Rolle spielt.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Einschätzungen von Textunterschieden durch Lehramtsstudent*innen: Eine
           

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Bildungs- und erziehungswissenschaftliche Fragestellungen, die sich z. B. mit dem Umgang mit (Leistungs‑)Heterogenität von Schüler*innen im Klassenzimmer befassen, sind nicht nur aus der Perspektive des pädagogischen Professionswissens relevant, sondern auch Bestandteil von Diskursen zwischen Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und pädagogischer Praxis. Da (angehende) Lehrpersonen als aktiv Beteiligte sowohl produktiv als auch rezeptiv an diesen Diskursen partizipieren, benötigen sie die generische Fähigkeit, Aussagen aus verschiedenen Informationsquellen sowie deren Bedeutsamkeit adäquat einschätzen zu können. Basierend auf dem Multiple-Document-Comprehension-Modell (MDC-Modell) wird in dieser Studie untersucht, ob Lehramtsstudent*innen des Bachelorstudiums (n = 193) an der Paris Lodron Universität Salzburg die aus dem MDC-Modell abgeleiteten kognitiven Anforderungen im Vergleich von Texten beherrschen. Den Student*innen wurde dazu ein wissenschaftlicher Text und ein journalistischer Kommentar zu der Frage des Umgangs mit (Leistungs‑)Heterogenität vorgelegt, auf deren Basis Verifikationsitems bearbeitet werden mussten. Anschließend wurden mithilfe eines kognitiven Diagnosemodells (CDM) die kognitiven Anforderungen des MDC-Modells modelliert, um dessen Mehrdimensionalität empirisch abzubilden. Die Ergebnisse zeigen, dass ca. 93 % der Lehramtsstudent*innen zumindest einen der vier Anforderungsbereiche des MDC-Modells nicht beherrschen. Der Beitrag zeigt somit neue Möglichkeiten in der Diagnostik von Fertigkeiten zum Vergleich multipler Dokumente gemäß des MDC-Ansatzes im Bereich der Lehrer*innenbildungsforschung auf, welche zukünftig auch für die Ausbildung von angehenden Lehrpersonen genutzt werden können.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Betriebliche Ausbildungsqualität – Eine Frage der
           Perspektive'

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Trotz der Bedeutung der dualen Berufsausbildung für die Biografien der Absolventen sowie für die Deckung des wachsenden Fachkräftebedarfs mangelt es an multiperspektivischen Untersuchungen zur betrieblichen Ausbildungsqualität. Bisherige Studien gehen zumeist nicht über deskriptive Analysen einzelner Akteursgruppen, mehrheitlich Auszubildende, hinaus. Die wenigen multiperspektivischen Befunde indizieren dagegen, dass Qualitätseinschätzungen von Auszubildenden und Ausbildenden teils weit auseinanderliegen. Dieser Befund wird im vorliegenden Beitrag anhand von Umfragedaten (311 Auszubildende, 30 Ausbildende) auf Gruppenebene bestätigt. Zudem wird die potenzielle Bedeutung der eingenommenen Perspektive für die Modellierung von Zusammenhängen verschiedener Qualitätsdimensionen überprüft. Hierbei korreliert eine bilaterale Modellierung von Ausbildungsqualität, welche Wahrnehmungsunterschiede zwischen Auszubildenden und Ausbildenden betrachtet, signifikant stärker mit Abbruchgedanken der Auszubildenden als deren unilaterale Qualitätseinschätzung. Zudem wird gezeigt, dass bestimmte Merkmale der Auszubildenden Wahrnehmungsunterschiede der Ausbildungsqualität zwischen verschiedenen Akteuren in Teilen erklären können. Insgesamt unterstreichen die Befunde damit die Relevanz multiperspektivischer Ansätze in der Betrachtung der Ausbildungsqualität.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Erziehung zur Moralität in einer komplexen Welt

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung In diesem Beitrag wird das Problem behandelt, wie eine Erziehung zur Moralität in einer komplexen Welt sinnvoll konzipiert werden kann. Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, wird zunächst ein von Michael Hand entwickelter Lösungsvorschlag für die Problemstellung rekonstruiert. Daraufhin wird der Vorschlag auf den Prüfstand gestellt und gezeigt, dass dieser ein in der Pädagogik bereits erreichtes Problemniveau in spezifischer Hinsicht unterschreitet. Im Mittelpunkt stehen zwei Einwände, die als das Kombinationsdefizit erzieherischer Grundformen und als der Vorwurf aus der Imperfektheit der Ethik bezeichnet werden. Schließlich wird argumentiert, dass die Theorie nichtaffirmativer Moralerziehung die Möglichkeit eröffnet, die Problemkonstellation zu umgehen, in die Hands Theorieentwurf hineinführt. Umgekehrt wird die Position vertreten, dass dieser Entwurf Anlass dazu gibt, die Theorie nichtaffirmativer Moralerziehung selbst nicht unbefragt zu affirmieren, sondern an deren Weiterentwicklung zu arbeiten, um moralische Erziehung in einer komplexen Welt zukünftig differenzierter zu konzipieren.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Die Thematisierung religiöser Vielfalt im katholischen
           Religionsunterricht. Eine explorative Videostudie

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung In religionspädagogischen Theorien zum Religionsunterricht spielt religiöse Vielfalt eine zentrale Rolle. Empirische Studien zur Rolle und Bedeutung dieser Vielfalt im vorfindlichen Religionsunterricht stellen aber nach wie vor ein Desiderat religionsdidaktischer Forschung dar. Dieser Beitrag adressiert dieses Desiderat, indem er im Rahmen einer explorativen Videostudie untersucht, wie religiöse Vielfalt im katholischen Religionsunterricht thematisiert wird. Dazu greift er auf ein vierdimensionales Modell zurück, das religiöse Differenz entlang einer positionellen, einer stilistischen, einer kontextuellen und einer biographischen Dimension erfasst. Der Befund zeigt, dass vorfindlicher Unterricht religiöse Vielfalt vor allem unter positionellen Aspekten verhandelt, wobei stilistische Aspekte eine Nebenrolle spielen. Dieser Befund wird abschließend diskutiert.
      PubDate: 2021-11-25
       
  • Geschwisterunterschiede im Privatschulbesuch und Einkommenseffekte
           zwischen und innerhalb von Haushalten

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Trotz des Sonderungsverbotes zeigt sich in vielen Studien ein deutlicher Zusammenhang zwischen dem Haushaltseinkommen und dem Besuch privater Schulen. Unklar bleibt jedoch, ob dieser Zusammenhang durch unbeobachtete Heterogenität zwischen Haushalten oder durch einen kausalen Einkommenseffekt zustande kommt. In dieser Arbeit untersuchen wir Geschwisterunterschiede im Privatschulbesuch und inwiefern diese mit Veränderungen des Haushaltseinkommens zusammenhängen. Einerseits kann dadurch das Problem unbeobachteter Heterogenität umgangen werden, andererseits ermöglicht es Schlussfolgerungen über elterliche Motivationen bei der Privatschulwahl. Es zeigt sich, dass es mehr als doppelt so häufig vorkommt, dass nur manche Kinder eines Haushalts eine Privatschule besuchen, als dass alle Geschwisterkinder eine Privatschule besuchen. Beides kommt häufiger in einkommensstarken Haushalten vor. Kinder besuchen etwas häufiger eine Privatschule als ihre Geschwister, wenn sie in einem Zeitraum mit höherem Haushaltseinkommen aufwachsen, insbesondere wenn das permanente Haushaltseinkommen hoch ist. Die Höhe von Einkommenseffekten variiert nach dem Träger der Privatschulen. Diese Ergebnisse deuten auf eine Verletzung des Sonderungsverbotes hin.
      PubDate: 2021-11-24
       
  • Ist Religion lehrbar' Diskurse über religiöse Bildung im
           spätantiken Christentum

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Religion und Bildung stehen in einem Spannungsverhältnis zueinander, das fruchtbar, aber auch konflikthaft ausgestaltet sein kann. Das galt bereits für das frühe Christentum. Dem Befehl Jesu folgend galt es, Menschen vor und nach der Taufe Bildung zuteil werden zu lassen. Aber kann man Glauben „machen“' Und wenn ja, wie' Der Beitrag beleuchtet zunächst die Kritik paganer Philosophen am „bildungslosen“ Christentum und dessen Ansätze zu religiöser Unterweisung. Er geht sodann auf das Bildungshandeln im Katechumenat des 4. und 5. Jahrhunderts ein und untersucht, wie das Lehren des Glaubens in didaktischer Hinsicht reflektiert wurde. Schließlich nimmt er eine anscheinend bildungsabstinente Gruppe in den Blick: das Mönchtum, das sich bei näherem Hinsehen als Bildungsbewegung sui generis entpuppt. Der Beitrag legt die Triangulation christlicher Bildung zwischen Lehrenden und Lernenden sowie Gott als eigentlichem Lehrer offen; er schließt mit Überlegungen, wie die spätantiken Impulse für modernes (religiöses) Bildungshandeln erschlossen werden können.
      PubDate: 2021-11-24
       
  • Eine mehrdimensionale Betrachtung des Druckerlebens von Schüler*innen der
           Sekundarstufe II aus der Perspektive der Selbstbestimmungstheorie

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Gemäß der Selbstbestimmungstheorie der Motivation hängen die Motivation und der Lernerfolg von Schüler*innen von der Befriedigung der drei psychologischen Grundbedürfnisse nach Autonomie, Kompetenz und sozialer Eingebundenheit ab. Der Schulalltag ist allerdings häufig durch das Erleben von Druck und Kontrolle gekennzeichnet, was sich negativ auf den Lernprozess auswirkt. Derzeit gibt es aus Perspektive der Selbstbestimmungstheorie nur wenig aktuelle Forschung zum Druckerleben von Schüler*innen. Dieses Desiderat adressiert die vorliegende Studie. In einem ersten Schritt wurde ein Messinstrument überprüft, welches das Druckerleben von Schüler*innen bezüglich verschiedener Belastungsfaktoren evaluiert. Mittels explorativer Faktorenanalyse wurden die drei Dimensionen Druck durch zeitliche Anforderungen, Leistungsanforderungen und die Lehrperson extrahiert. In einem zweiten Schritt konnte die Faktorenstruktur auch anhand einer anderen Stichprobe repliziert werden. In einem Strukturgleichungsmodell wurde zudem untersucht, inwieweit sich die zuvor ermittelten Druckdimensionen auf die Befriedigung der psychologischen Grundbedürfnisse auswirken. Das Erleben von Autonomie, Kompetenz und sozialer Eingebundenheit wird in unterschiedlichem Ausmaß durch die verschiedenen Druckdimensionen vorhergesagt.
      PubDate: 2021-11-15
       
  • Inklusionsbezogene Anforderungen in Zusammenhang mit personalen und
           beruflichen Ressourcen

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Mit der Einführung inklusiver Schulen ändern sich berufliche Tätigkeiten von Lehrkräften. Bedingt durch heterogenere Lerngruppen arbeiten Lehrkräfte etwa öfter im multiprofessionellen Team, gestalten inklusive Lehr-Lern-Prozesse oder diagnostizieren sonderpädagogische Förderbedarfe. Um mit den damit verbundenen Anforderungen umgehen zu können, benötigen Lehrkräfte Ressourcen. Erste Forschungsarbeiten im Kontext schulischer Inklusion stellen heraus, dass insbesondere personale Ressourcen wie eine positiv ausgeprägte Selbstwirksamkeitserwartung und berufliche Ressourcen wie die mitarbeiterinnen- und mitarbeiterorientierte Unterstützung der Schulleitung oder ein gemeinsames Schulethos, hilfreich beim Umgang mit inklusionsbezogenen Anforderungen sein könnten. Die vorliegende Studie, in der N = 6712 Lehrkräfte schriftlich befragt wurden, untersucht unter Berücksichtigung der theoretischen Annahmen des Job Demands-Resources Modells anhand exemplarisch ausgewählter, inklusionsbezogener Tätigkeiten das Zusammenspiel zwischen Anforderungen, Ressourcen, Beanspruchungen und Engagement. Die Ergebnisse zeigen, dass alle Ressourcen positiv mit der Arbeitszufriedenheit korrelieren und die Selbstwirksamkeitserwartung darüber hinaus einen schwach abpuffernden Effekt auf die anforderungsbedingte Beanspruchung hat.
      PubDate: 2021-11-12
       
  • Jugendliche und ihre Berufswahlpraktika: Determinanten des sozialen Status
           der gewählten Praktikaberufe

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Dieser Beitrag untersucht die Determinanten des sozialen Status jener Berufe, welche Jugendliche in Berufswahlpraktika ausprobieren (Praktikaberufe). Für die Auswertung wurde eine Längsschnittstichprobe von 232 Jugendlichen verwendet, die im fünften, siebten und neunten Schuljahr befragt wurden. Pfadmodelle zeigen, dass das Bildungsniveau und die beruflichen Aspirationen der Jugendlichen in Abhängigkeit der Operationalisierung des Bildungsniveaus teils einen direkten Einfluss auf den sozialen Status der gewählten Praktikaberufe haben. Der sozioökonomische Status der Eltern und die kognitiven Fähigkeiten der Jugendlichen haben hauptsächlich einen indirekten Einfluss auf den sozialen Status der Praktikaberufe über die schulischen Leistungen (Schulnoten), elterlichen Bildungserwartungen, die beruflichen Aspirationen und das Bildungsniveau. Bivariate Korrelationsanalysen verweisen auf einen hohen Zusammenhang zwischen dem sozialen Status der absolvierten Praktikaberufen und dem sozialen Status jener Berufe, welche die Jugendlichen in der beruflichen Grundbildung ausüben. Die Studie leistet einen Beitrag zur Erklärung des individuellen Erwerbsprozesses eines beruflichen Status in der ersten Berufswahl.
      PubDate: 2021-11-05
       
  • Editorial

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-11-04
       
  • Gemeinsamer Unterricht auf Kosten der sozialen Inklusion' Analyse der
           sozialen Lage in inklusiven Schulen am Beispiel der Schwerpunktschulen in
           Rheinland-Pfalz

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Rheinland-Pfalz ist das einzige deutsche Bundesland, welches zur Umsetzung der schulischen Inklusion vollständig auf Schwerpunktschulen setzt und Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf ausschließlich in ausgewählten Standorten unterrichtet. Mit Daten der amtlichen Schulstatistik können wir erstens zeigen, dass Schwerpunktschulen im Grundschulbereich vor allem an Standorten eingerichtet wurden, an denen der Anteil von Kindern aus einkommensschwachen Haushalten überproportional hoch war. Im Vergleich zu anderen Grundschulen steigt zudem die Armutsquote an Schwerpunktschulen zwischen den Jahren 2012–2019 überproportional an. Dieser Effekt zeigt sich besonders deutlich in städtischen Gebieten, in denen in räumlicher Nähe Wahlalternativen im Grundschulbereich vorhanden sind. In der Konsequenz sind inklusive Schulen in Rheinland-Pfalz zunehmend durch sozial ungünstige Entwicklungsmilieus geprägt, mit Folgen für die Chancengerechtigkeit und das soziale Miteinander.
      PubDate: 2021-11-04
       
  • Die Rolle des Selbstkonzepts im Mathematikstudium – Wie fit fühlen
           sich Studierende in Mathematik'

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Zusammenfassung Das mathematische Selbstkonzept als Einschätzung der eigenen Fähigkeiten ist relevant für erfolgreiche Lernprozesse. Am Übergang in ein Mathematikstudium ändert sich die Domäne, sodass eine Schul- von einer universitären Mathematik unterschieden werden kann. In diesem Beitrag schlagen wir ein dreidimensionales Modell vor, das ein allgemeines, ein schulisches und ein universitäres mathematisches Selbstkonzept ausdifferenziert. Anhand einer Studie mit 202 Mathematikstudierenden (Fach bzw. Lehramt) geben wir Hinweise für die Güte der neu entwickelten Fragebogenskalen. Schon zu Studienbeginn kann ein Selbstkonzept in Bezug auf die Schulmathematik von einem Selbstkonzept in Bezug auf die universitäre Mathematik unterschieden werden. Die Entwicklung des mathematischen Selbstkonzepts in den ersten Wochen kann durch die differenzierten Facetten präziser beschrieben werden: Während die schulische Facette im Mittel stabil bleibt, verringert sich das universitäre Selbstkonzept, insbesondere bei den Lehramtsstudierenden. Das universitäre und das allgemeine mathematische Selbstkonzept prädizieren die Studienzufriedenheit positiv. Implikationen aus der differenzierten Messung werden diskutiert.
      PubDate: 2021-11-04
       
  • The role of opportunities to learn in early childhood teacher education
           from two perspectives: A multilevel model

    • Free pre-print version: Loading...

      Abstract: Early childhood teacher education is considered crucial for the development of professional knowledge. However, little is known about the impacts of teacher educators, especially with respect to domain-specific knowledge in areas like early mathematics education. We investigated the relationship between opportunities to learn as reported by teacher educators and perceived by pre-service teachers and pre-service teachers’ general pedagogical knowledge, mathematics pedagogical content knowledge, and mathematical content knowledge. The sample comprised 909 pre-service teachers from two different teacher education tracks (vocational school vs. university) and their 43 teacher educators. The results provided the first empirical evidence that opportunities to learn reported by teacher educators are highly relevant for pre-service teachers’ knowledge. This strengthens calls to focus on the role of teacher educators in both research and practice.
      PubDate: 2021-10-28
       
  • Erratum zu: Von der Allgemeinen Erziehungswissenschaft zur Empirischen
           Bildungsforschung'

    • Free pre-print version: Loading...

      PubDate: 2021-10-07
      DOI: 10.1007/s11618-021-01051-2
       
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
 


Your IP address: 54.225.48.56
 
Home (Search)
API
About JournalTOCs
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-