Subjects -> MEDICAL SCIENCES (Total: 8819 journals)
    - ALLERGOLOGY AND IMMUNOLOGY (225 journals)
    - ANAESTHESIOLOGY (122 journals)
    - CARDIOVASCULAR DISEASES (352 journals)
    - CHIROPRACTIC, HOMEOPATHY, OSTEOPATHY (21 journals)
    - COMMUNICABLE DISEASES, EPIDEMIOLOGY (233 journals)
    - DENTISTRY (293 journals)
    - DERMATOLOGY AND VENEREOLOGY (167 journals)
    - EMERGENCY AND INTENSIVE CRITICAL CARE (127 journals)
    - ENDOCRINOLOGY (152 journals)
    - FORENSIC SCIENCES (44 journals)
    - GASTROENTEROLOGY AND HEPATOLOGY (192 journals)
    - GERONTOLOGY AND GERIATRICS (142 journals)
    - HEMATOLOGY (160 journals)
    - HYPNOSIS (4 journals)
    - INTERNAL MEDICINE (184 journals)
    - LABORATORY AND EXPERIMENTAL MEDICINE (98 journals)
    - MEDICAL GENETICS (58 journals)
    - MEDICAL SCIENCES (2451 journals)
    - NURSES AND NURSING (364 journals)
    - OBSTETRICS AND GYNECOLOGY (211 journals)
    - ONCOLOGY (395 journals)
    - OPHTHALMOLOGY AND OPTOMETRY (144 journals)
    - ORTHOPEDICS AND TRAUMATOLOGY (172 journals)
    - OTORHINOLARYNGOLOGY (84 journals)
    - PATHOLOGY (100 journals)
    - PEDIATRICS (277 journals)
    - PHYSICAL MEDICINE AND REHABILITATION (163 journals)
    - PSYCHIATRY AND NEUROLOGY (846 journals)
    - RADIOLOGY AND NUCLEAR MEDICINE (195 journals)
    - RESPIRATORY DISEASES (109 journals)
    - RHEUMATOLOGY (79 journals)
    - SPORTS MEDICINE (84 journals)
    - SURGERY (412 journals)
    - UROLOGY, NEPHROLOGY AND ANDROLOGY (159 journals)

CARDIOVASCULAR DISEASES (352 journals)                  1 2 | Last

Showing 1 - 200 of 352 Journals sorted alphabetically
Acta Angiologica     Open Access   (Followers: 5)
Acta Cardiologica     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Acute Cardiac Care     Hybrid Journal   (Followers: 11)
Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie     Hybrid Journal   (Followers: 1)
AJP Heart and Circulatory Physiology     Hybrid Journal   (Followers: 13)
Aktuelle Kardiologie     Hybrid Journal   (Followers: 2)
American Heart Journal     Hybrid Journal   (Followers: 64)
American Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 74)
American Journal of Cardiovascular Drugs     Hybrid Journal   (Followers: 22)
American Journal of Hypertension     Hybrid Journal   (Followers: 31)
American Journal of Preventive Cardiology     Open Access   (Followers: 3)
Anales de Cirugia Vascular     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Anatolian Journal of Cardiology     Open Access   (Followers: 6)
Angiología     Full-text available via subscription  
Angiologia e Cirurgia Vascular     Open Access   (Followers: 1)
Angiology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Annales de Cardiologie et d'Angéiologie     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Annals of Circulation     Open Access   (Followers: 2)
Annals of Noninvasive Electrocardiology     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Annals of Pediatric Cardiology     Open Access   (Followers: 14)
AORTA     Open Access   (Followers: 1)
Archives of Cardiovascular Diseases     Full-text available via subscription   (Followers: 6)
Archives of Cardiovascular Diseases Supplements     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
Archives of Cardiovascular Imaging     Open Access   (Followers: 2)
Archivos de cardiología de México     Open Access   (Followers: 2)
Argentine Journal of Cardiology (English edition)     Open Access   (Followers: 3)
Arquivos Brasileiros de Cardiologia     Open Access   (Followers: 2)
Arrhythmia & Electrophysiology Review     Open Access  
Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology     Full-text available via subscription   (Followers: 34)
Artery Research     Hybrid Journal   (Followers: 5)
ARYA Atherosclerosis     Open Access  
ASAIO Journal     Hybrid Journal   (Followers: 3)
ASEAN Heart Journal     Open Access   (Followers: 3)
Asian Cardiovascular and Thoracic Annals     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Aswan Heart Centre Science & Practice Services     Open Access   (Followers: 1)
Atherosclerosis : X     Open Access  
Bangladesh Heart Journal     Open Access   (Followers: 3)
Basic Research in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 10)
BMC Cardiovascular Disorders     Open Access   (Followers: 25)
Brain Circulation     Open Access   (Followers: 1)
British Journal of Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 18)
Canadian Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 17)
Cardiac Cath Lab Director     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiac Electrophysiology Review     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Cardiac Failure Review     Open Access   (Followers: 3)
Cardiocore     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiogenetics     Open Access   (Followers: 4)
Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 20)
Cardiology and Angiology: An International Journal     Open Access   (Followers: 1)
Cardiology and Therapy     Open Access   (Followers: 12)
Cardiology Clinics     Full-text available via subscription   (Followers: 14)
Cardiology in Review     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Cardiology in the Young     Hybrid Journal   (Followers: 35)
Cardiology Journal     Open Access   (Followers: 6)
Cardiology Plus     Open Access   (Followers: 1)
Cardiology Research     Open Access   (Followers: 16)
Cardiology Research and Practice     Open Access   (Followers: 11)
Cardiopulmonary Physical Therapy Journal     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Cardiorenal Medicine     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiothoracic Surgeon     Open Access   (Followers: 1)
CardioVasc     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiovascular & Haematological Disorders - Drug Targets     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Cardiovascular & Hematological Agents in Medicinal Chemistry     Hybrid Journal   (Followers: 1)
CardioVascular and Interventional Radiology     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Cardiovascular and Thoracic Open     Open Access  
Cardiovascular Diabetology     Open Access   (Followers: 10)
Cardiovascular Drugs and Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Cardiovascular Endocrinology & Metabolism     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Cardiovascular Engineering and Technology     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Cardiovascular Intervention and Therapeutics     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Cardiovascular Journal     Open Access   (Followers: 7)
Cardiovascular Journal of Africa     Full-text available via subscription   (Followers: 5)
Cardiovascular Journal of South Africa     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Cardiovascular Medicine in General Practice     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Cardiovascular Pathology     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Cardiovascular Regenerative Medicine     Open Access  
Cardiovascular Research     Hybrid Journal   (Followers: 19)
Cardiovascular Revascularization Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular System     Open Access  
Cardiovascular Therapeutics     Open Access   (Followers: 2)
Cardiovascular Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Cardiovascular Ultrasound     Open Access   (Followers: 5)
CASE : Cardiovascular Imaging Case Reports     Open Access  
Case Reports in Cardiology     Open Access   (Followers: 8)
Catheterization and Cardiovascular Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Cerebrovascular Diseases     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Cerebrovascular Diseases Extra     Open Access  
Chest     Full-text available via subscription   (Followers: 114)
Choroby Serca i Naczyń     Open Access   (Followers: 1)
Circulation     Hybrid Journal   (Followers: 292)
Circulation : Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Circulation : Cardiovascular Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 23)
Circulation : Cardiovascular Quality and Outcomes     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Circulation : Genomic and Precision Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 17)
Circulation : Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 33)
Circulation Research     Hybrid Journal   (Followers: 37)
Cirugía Cardiovascular     Open Access  
CJC Open     Open Access   (Followers: 1)
Clínica e Investigación en Arteriosclerosis     Hybrid Journal  
Clínica e Investigación en arteriosclerosis (English Edition)     Hybrid Journal  
Clinical and Experimental Hypertension     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Clinical Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 10)
Clinical Hypertension     Open Access   (Followers: 5)
Clinical Medicine Insights : Cardiology     Open Access   (Followers: 7)
Clinical Medicine Reviews in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Clinical Research in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Clinical Research in Cardiology Supplements     Hybrid Journal  
Clinical Trials and Regulatory Science in Cardiology     Open Access   (Followers: 4)
Congenital Heart Disease     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Congestive Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Cor et Vasa     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Coronary Artery Disease     Hybrid Journal   (Followers: 2)
CorSalud     Open Access  
Critical Pathways in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Current Cardiology Reports     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Cardiology Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Current Cardiovascular Imaging Reports     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Current Cardiovascular Risk Reports     Hybrid Journal  
Current Heart Failure Reports     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Current Hypertension Reports     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Hypertension Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Opinion in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 13)
Current Problems in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Current Research : Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Current Treatment Options in Cardiovascular Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Current Vascular Pharmacology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
CVIR Endovascular     Open Access   (Followers: 1)
Der Kardiologe     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Echo Research and Practice     Open Access   (Followers: 2)
Echocardiography     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Egyptian Heart Journal     Open Access   (Followers: 2)
Egyptian Journal of Cardiothoracic Anesthesia     Open Access  
ESC Heart Failure     Open Access   (Followers: 5)
European Cardiology Review     Open Access   (Followers: 1)
European Heart Journal     Hybrid Journal   (Followers: 77)
European Heart Journal - Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 11)
European Heart Journal - Cardiovascular Pharmacotherapy     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
European Heart Journal - Quality of Care and Clinical Outcomes     Hybrid Journal   (Followers: 1)
European Heart Journal : Acute Cardiovascular Care     Hybrid Journal   (Followers: 1)
European Heart Journal : Case Reports     Open Access   (Followers: 2)
European Heart Journal Supplements     Hybrid Journal   (Followers: 7)
European Journal of Cardio-Thoracic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 10)
European Journal of Cardio-Thoracic Surgery Supplements     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
European Journal of Cardiovascular Nursing     Hybrid Journal   (Followers: 5)
European Journal of Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 15)
European Journal of Preventive Cardiology.     Hybrid Journal   (Followers: 6)
European Stroke Organisation     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Experimental & Translational Stroke Medicine     Open Access   (Followers: 10)
Expert Review of Cardiovascular Therapy     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
Folia Cardiologica     Open Access  
Forum Zaburzeń Metabolicznych     Hybrid Journal  
Frontiers in Cardiovascular Medicine     Open Access   (Followers: 1)
Future Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
General Thoracic and Cardiovascular Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Global Cardiology Science and Practice     Open Access   (Followers: 5)
Global Heart     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Heart     Hybrid Journal   (Followers: 53)
Heart and Mind     Open Access  
Heart and Vessels     Hybrid Journal  
Heart Failure Clinics     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
Heart Failure Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Heart India     Open Access   (Followers: 2)
Heart International     Full-text available via subscription  
Heart Rhythm     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Heart Rhythm O2     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Heart Views     Open Access   (Followers: 2)
HeartRhythm Case Reports     Open Access   (Followers: 1)
Hearts     Open Access   (Followers: 3)
Hellenic Journal of Cardiology     Open Access   (Followers: 2)
Herz     Hybrid Journal   (Followers: 2)
High Blood Pressure & Cardiovascular Prevention     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Hypertension     Full-text available via subscription   (Followers: 26)
Hypertension     Open Access   (Followers: 2)
Hypertension in Pregnancy     Hybrid Journal   (Followers: 10)
Hypertension Research     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Ibrahim Cardiac Medical Journal     Open Access   (Followers: 1)
IJC Heart & Vessels     Open Access   (Followers: 2)
IJC Heart & Vasculature     Open Access   (Followers: 1)
IJC Metabolic & Endocrine     Open Access   (Followers: 1)
Indian Heart Journal     Open Access   (Followers: 5)
Indian Journal of Cardiovascular Disease in Women WINCARS     Open Access   (Followers: 1)
Indian Journal of Clinical Cardiology     Open Access   (Followers: 1)
Indian Journal of Thoracic and Cardiovascular Surgery     Hybrid Journal  
Indian Pacing and Electrophysiology Journal     Open Access   (Followers: 1)
Innovations : Technology and Techniques in Cardiothoracic and Vascular Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Insuficiencia Cardíaca     Open Access  
Interactive CardioVascular and Thoracic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 7)
International Cardiovascular Forum Journal     Open Access  
International Journal of Angiology     Hybrid Journal  
International Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 18)
International Journal of Cardiology Hypertension     Open Access   (Followers: 1)
International Journal of Cardiovascular and Cerebrovascular Disease     Open Access   (Followers: 3)
International Journal of Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 2)
International Journal of Cardiovascular Research     Hybrid Journal   (Followers: 6)
International Journal of Heart Rhythm     Open Access  
International Journal of Hypertension     Open Access   (Followers: 8)
International Journal of Hyperthermia     Open Access  
International Journal of Stroke     Hybrid Journal   (Followers: 36)
International Journal of the Cardiovascular Academy     Open Access  

        1 2 | Last

Similar Journals
Journal Cover
Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie
Number of Followers: 1  
 
  Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
ISSN (Print) 1865-1739 - ISSN (Online) 2567-6334
Published by Thieme Publishing Group Homepage  [243 journals]
  • „Adipositas“ im 15. Publikationsjahr

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 2-3
      DOI: 10.1055/a-1363-8763



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 2-32021-03-12T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Adipositas und kardiovaskuläre Erkrankungen

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 4-5
      DOI: 10.1055/a-1252-5762



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 4-52021-03-12T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • COVID-19: Risikofaktor Adipositas – seine Relevanz und die ursächlichen
           pathophysiologischen Mechanismen

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Balfanz; Paul, Marx, Nikolaus, Müller-Wieland, Dirk
      Pages: 8 - 12
      Abstract: Die Frage nach einer Assoziation von Risikofaktoren mit der „Coronavirus Disease 2019“ (COVID-19), die durch die Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, kann aktuell nicht relevanter sein.In der ersten deutschen Analyse der Uniklinik Aachen, aber auch in weiteren internationalen Studien konnte eine erhöhte Prävalenz an Übergewicht bzw. Adipositas unter den Erkrankten gezeigt werden. Eine Korrelation der Höhe des BMI mit der Schwere der Erkrankung und der Dauer und Notwendigkeit der Therapie wird deutlich. Zudem sorgt das Vorliegen einer Adipositas für das Erkranken von Patienten mit jüngerem Lebensalter.Pathophysiologisch bieten zahlreiche Mechanismen eine mögliche Begründung. Hierunter zählen die Veränderung und Einschränkung der Organfunktion durch Akkumulation von Fettgewebe, aber auch die erhöhte Expression von ACE-2-Rezeptoren, die als Bindeprotein des SARS-CoV-2 das Eindringen in die Zelle ermöglichen. Durch die Freisetzung von Adipokinen kommt es zu einer chronischen pro-inflammatorischen Situation mit veränderter immunozellulären Abwehr und über eine veränderte Insulinreaktion zu einer höheren Prävalenz eines Diabetes mellitus mit daraus folgender schlechterer Krankheitsprognose. Dies erzeugt einen negativen Effekt auf die Lungenfunktion. Es kommt dort durch die Fettablagerung zu einer reduzierten systemischen Compliance und zu einer erhöhten Sensibilität für respiratorische Infektionen. Zudem zeigen sich im Rahmen einer Adipositas ein erniedrigtes exspiratorisches Reservevolumen, „gas trapping“ und eine resultierende systemische Hypoxie.Der spezifische Tropismus unterschiedlicher Viren hin zu Adipozyten unterstreicht durch den Aspekt der Viruspersistenz und chronischen Immunaktivität zusätzlich zu den anderen genannten Punkten die Bedeutung des Risikofaktors Adipositas im Zusammenhang mit dem Progress und der Therapie von COVID-19, aber auch anderer viraler Erkrankungen.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 8-12
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1296-0834
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Das Adipositas-Paradox/Paradigma bei kardiovaskulären Erkrankungen:
           Fakten und Kommentare

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Döhner; Wolfram
      Pages: 13 - 20
      Abstract: Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen zeigen oft ein besseres Überleben bei Übergewicht und milder Adipositas als bei normalem Körpergewicht. Darüber hinaus ist bei solchen Patienten ein beobachteter Gewichtsverlust oft mit einer erhöhten Sterblichkeit assoziiert. Dieser Befund steht im Gegensatz zur fest etablierten Erkenntnis für Adipositas als kardiovaskulärer Risikofaktor und wird daher als Adipositas-Paradox beschrieben. Eine zunehmende Evidenz bestätigt die Erkenntnisse bei verschiedenen kardiovaskulärenErkrankungen. Insbesondere bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz wurde die auch als inverse Epidemiologie beschriebene geringere Sterblichkeit bei höherem BMI umfangreich beschrieben. In Berechnungsmodellen zur Risikoabschätzung bei Herzinsuffizienz wie dem Seattle Heart Failure Model wird Adipositas daher mittlerweile als protektiver Faktor verwendet. Auch bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung, akutem Herzinfarkt, Hypertonus, Vorhofflimmern, Schlaganfall, peripherer Gefäßerkrankung, mit Diabetes und kardiovaskulärem Risikoprofil oder dialysepflichtiger Niereninsuffizienz bestätigt sich ein besseres Überleben für Patienten mit Übergewicht und milder Adipositas, ebensobei Patienten mit zahlreichen kardiovaskulären Interventionen wie Herzkatheter, Bypass-Chirurgie, TAVI, Klappenchirurgie oder Herztransplantation. In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene methodische, statistische und konzeptionelle Aspekte diskutiert, die die Erkenntnisse kritisch bewerten und eine mutmaßlich fehlerhafte Interpretation der Befunde folgern. Dagegen gibt es auch mechanistische Erklärungen, die einen protektiven Effekt durch erhöhte Körpermasse beschreiben angesichts einer kardiovaskulären Erkrankung mit grundsätzlich gestörter Stoffwechselkontrolle im Sinne einer katabolen/anabolen Imbalance. Der Stellenwert und die Limitationen des Body-Mass-Index als grundlegende Methode zur Einschätzung des Körperbaus, die Besonderheiten eines ungewollten gegenüber eines gewollten Gewichtsverlustes, widersprüchliche Daten aus prospektiven, kontrollierten Studien wie auch der Einfluss des Alters sind Gegenstand der Diskussion. Der Artikel gibt eine Übersicht über die aktuelle Diskussion zum Adipositas-Paradox. Überlegungen zum Körpergewicht und zum Gewichtsmanagement sollten über die Erkenntnisse der Primärprävention hinaus eine differenziertere Sichtweise berücksichtigen, die individuelle Faktoren wie Alter und bestehende Erkrankungen der Patienten einbezieht.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 13-20
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1341-7675
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Adipositas und HFpEF – Henne oder Ei'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Kresoja; Karl-Patrik, Rommel, Karl-Philipp, Thiele, Holger, Lurz, Philipp
      Pages: 21 - 27
      Abstract: Herzinsuffizienz mit erhaltener Pumpfunktion (HFpEF) ist wahrscheinlich eine der am häufigsten übersehenen Ursachen für das Vorliegen einer Belastungsdyspnoe bei Patienten mit Adipositas. Patienten mit Adipositas-assoziierter HFpEF machen bis zu 80 % aller HFpEF Patienten aus, und eine individualisierte Therapie für diese Patientengruppe zu finden ist von größter Wichtigkeit. Patienten mit Adipositas-assoziierter HFpEF sind gekennzeichnet durch eine progressive Expansion und Umwandlung des vor allem epikardialen Fettgewebes, einer Erhöhung des Plasmavolumens, einer verstärkten lokalen und systemischen Inflammation sowie einer ausgeprägten myokardialen Fibrose. Diese Veränderungen münden in einer ausgeprägten Belastungsintoleranz, Anfälligkeit für Volumenänderungen sowie einer sich intensivierenden Kaskade von Komorbiditäten. Individualisierte Therapien zur Behandlung der Adipositas-assoziierten HFpEF sind auf dem Weg und könnten erstmalige Erfolge bei der Behandlung des heterogenen HFpEF-Syndroms bringen.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 21-27
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1325-7517
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Sport bei Adipositas – Welche kardiovaskulären Effekte
           können wir erwarten'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Erbs; Sandra, Thiele, Holger
      Pages: 28 - 33
      Abstract: Adipositas ist weltweit eine der Hauptursachen für die Entwicklung kardiovaskulärer Erkrankungen. Der Anstieg der Adipositasprävalenz ist mit einem Mangel an körperlicher Aktivität assoziiert. Körperliche Inaktivität wurde als ein unabhängiger Prädiktor der kardiovaskulären Sterblichkeit identifiziert. Adipositas und körperliche Inaktivität tragen zur Entwicklung einer generalisierten Endotheldysfunktion als Initialstadium der Arteriosklerose bei, wobei diese bereits viele Jahre vor makroskopisch sichtbarer Manifestation arteriosklerotischer Plaques auftreten kann. Eine Imbalance zwischen Produktion und Abbau von endothelial synthetisiertem Stickstoffmonoxid, des wichtigsten endogenen Vasodilatators, führt zu einer Alteration der normalen Vasomotion hin zur Vasokonstriktion. Die Endotheldysfunktion stellt einen starken Prädiktor für das Auftreten späterer kardiovaskulärer Ereignisse dar. Interventionsprogramme zur Steigerung der körperlichen Aktivität zielen daher auch darauf ab, durch eine Verbesserung oder zumindest Stabilisierung der Endothelfunktion die kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität zu senken. Der zumindest partiellen Korrektur der Endotheldysfunktion durch körperliches Training via regulatorische Prozesse direkt am Endothel sowie über Modulation der im Fettgewebe sezernierten Adipozytokine kommt daher eine zentrale Rolle im Langzeitverlauf der Erkrankung zu.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 28-33
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1325-7419
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Adipositas im Kindes- und Jugendalter – Kardiovaskuläre Implikationen
           für die Zukunft

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Stein; Robert, Kiess, Wieland, Körner, Antje
      Pages: 34 - 38
      Abstract: Adipositas und assoziierte kardiovaskuläre Risikofaktoren, wie arterielle Hypertonie, Dyslipidämie, Hyperinsulinämie und gestörte Glukosetoleranz, entstehen häufig bereits in der Kindheit und legen somit den Grundstein für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Erwachsenenalter. Gleichwohl lassen sich Folgeschäden wie endotheliale Dysfunktion, Arteriosklerose und kardiales Remodeling bereits in dieser frühen Lebensphase nachweisen. Die Risikofaktoren zeigen eine hohe Stabilität bis in das Erwachsenenalter hinein und führen in ihrer langfristigen Akkumulation zur Ausprägung kardiovaskulärer Ereignisse. Auch wenn eine Gewichtsreduktion nur in seltenen Fällen gelingt, sollte eine konsequente Therapie der Adipositas und ihrer Komorbiditäten frühzeitig versucht werden, da eine Remission während der Kindheit das Risiko für kardiovaskuläre Folgen im Erwachsenenalter auf ein Niveau senkt, welches vergleichbar mit dem der schlanken Normalbevölkerung ist.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 34-38
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1336-9454
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Effektivität der Ernährungsberatung im Adipositaszentrum gegenüber
           einer Ernährungsberatung bei externen Kooperationspartnern bei
           Adipositas-Patienten mit Sleeve-Gastrektomie

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Jannasch; Tamara, Putzinger, Jens, Ziemek, Constanze, Stroh, Christine
      Pages: 39 - 46
      Abstract: Ziel der Studie Ziel der vorliegenden Studie ist die Gegenüberstellung der adipositaschirurgischen und konventionellen Ernährungsberatung bei Patienten mit Sleeve-Gastrektomie. Im Vordergrund steht dabei die Analyse der postoperativen Therapieerfolge. Methodik Zielparameter waren der BMI und die Komorbiditäten Diabetes mellitus Typ 2 und arterielle Hypertonie. Diese wurden zum Operationstag sowie ein Jahr postoperativ erhoben. Die retrospektive Datenerhebung erfolgte für 139 Patienten durch die Qualitätssicherung des German Bariatric Surgery Registry. Ergebnisse Die Analyse für den postoperativen Verlauf ergab für den BMI (p = 0,61) und die Remission des Diabetes mellitus Typ 2 (p = 0,76) keine signifikanten Unterschiede. Jedoch war in der Gruppe mit konventioneller Ernährungsberatung die Remission für die arterielle Hypertonie knapp doppelt so hoch (p 
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 39-46
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1288-4833
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Lernen aus der Pandemie für die Pandemie – Praxis im Spannungsfeld von
           Wissenschaft und Politik

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 48-49
      DOI: 10.1055/a-1346-1857



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 48-492021-03-12T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Deutsche Adipositas-Gesellschaft: „Quantensprung!“

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Gerlach; Stefanie
      Pages: 49 - 51
      Abstract: München, 03.11.2020 Als „sinnvoll und zielführend … für die Versorgung von Versicherten mit krankhaftem Übergewicht“ (Adipositas) bezeichnet das Bundesgesundheits-ministerium (BMG) die gesetzliche Beauftragung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die Entwicklung eines strukturierten Behandlungsprogramms (Disease-Management-Programm = DMP) in einer aktuellen Stellungnahme 1. Es sei beabsichtigt, das Vorhaben „zeitnah in einem geeigneten Gesetzgebungsverfahren [GVWG] 2 grundsätzlich aufzugreifen“. Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) begrüßt diesen lange fälligen Schritt als „Quantensprung“, denn eine „leitliniengerechte und bedarfsorientierte“ Regelversorgung von Menschen mit Adipositas über die gesetzlichen Krankenkassen rückt nun in greifbare Nähe. „Ein DMP Adipositas hat das Potential, die defizitäre Versorgungssituation von Menschen mit Adipositas in Deutschland nachhaltig zu verbessern und langfristig Krankheitslast und vorzeitige Todesfälle zu verringern“, so DAG-Präsidentin Professorin Martina de Zwaan.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 49-51
      PubDate: 2021-03-12T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1308-3209
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Forschungspreis der DAG e.V. 2021

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 51-
      DOI: 10.1055/a-1336-9596



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 51-2021-03-12T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • „Preis für innovative Konzepte für Prävention und Therapie der
           Adipositas im Bereich Kinder und Jugendliche 2021“

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 51-52
      DOI: 10.1055/a-1336-9638



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15: 51-522021-03-12T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 15, No. 01 (2021)
       
  • Adipositas

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 186-187
      DOI: 10.1055/a-1208-3911



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 186-1872020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Aktuelle Aspekte der Verfahrenswahl bei Adipositas-Chirurgie

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Hering; Ilona, Dietrich, Arne, Seyfried, Florian
      Pages: 190 - 198
      Abstract: Die Adipositas- bzw. metabolische Chirurgie stellt derzeit evidenzbasiert die einzige Therapiemodalität dar, die bei Patienten mit drittgradiger Adipositas zu einem nachhaltigen und auch klinisch relevanten Gewichtsverlust, zu einer Verbesserung der Lebensqualität und Funktionalität sowie zu einer Minderung vorliegender Adipositas-assoziierter Begleiterkrankungen und damit zu einer Verlängerung der Lebenserwartung führt.Die Operationen werden vorzugsweise in zertifizierten Zentren mit niedriger perioperativer Morbidität und Letalität in Schlüsselloch-Technik durchgeführt. Die weltweit am häufigsten durchgeführten adipositaschirurgischen Verfahren sind die Sleevegastrektomie (SG), der Roux-en-Y-Magenbypass (RYGB) und der Omega-Loop-Bypass (oder Mini-Gastric-Bypass) (MGB). Daneben existieren weitere intestinale Bypassverfahren.Die Entscheidung für das jeweilige Operationsverfahren ist im interdisziplinären Konsens von einem Team, bestehend aus Chirurgen, Internisten, Psychiatern/Psychologen und Ökotrophologen, individuell für jeden Patienten in Abhängigkeit der Komorbiditäten und patientenbezogener Daten zu treffen. Im Nachfolgenden werden die verschiedenen Operationsverfahren im Hinblick auf ihre jeweiligen Vor- und Nachteilen miteinander verglichen und auf die für das jeweilige Verfahren am besten geeignete Patientengruppe eingegangen.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 190-198
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1260-4795
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Adipositas-Chirurgie – eine sichere Option bei Risiko-Patienten mit
           irreversibler Organ-Dysfunktion

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Moulla; Yusef, Lange, Undine Gabriele, Mehdorn, Matthias, Blüher, Matthias, van Bömmel, Florian, Pietsch, Uta-Carolin, Buchloh, Dorina, Dietrich, Arne
      Pages: 199 - 205
      Abstract: Einleitung Adipositas-Chirurgie ist weltweit etabliert und sicher durchführbar. Mit steigender Expertise werden auch zunehmend Risikopatienten operiert, die z.B. bei Organdysfunktion zu adipös für eine geplante Organtransplantation sind. Patienten und Methoden In dem Zeitraum 1/13 bis 6/9 wurden 653 Patienten an unserem Zentrum adipositaschirurgisch versorgt. Die Daten wurden retrospektiv ausgewertet und es fanden sich unter den 653 Patienten 34 Patienten mit dialysepflichtiger Niereninsuffizienz, hochgradiger Herzinsuffizienz (linksventrikuläre Ejektionsfraktion < 30 %) oder Leberzirrhose (Child-Pugh-Stadium A und B). Das Minimum-Follow-up beträgt 12 Monate. Ergebnisse Bei 5 der 34 Patienten (14,7 %) kam es zu einem komplizierten Verlauf. Folgende Komplikationen traten auf: 3x Wundheilungsstörung mit konservativer Therapie, 1x subkutane Nachblutung bei einem Patienten mit LVAD (konservative Therapie) und 1 Shunt-Verschluss, der operativ revidiert wurde. Schlussfolgerung Adipositaschirurgische Eingriffe sind auch bei Risikopatienten mit geringer Morbidität und Mortalität durchführbar.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 199-205
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1260-4817
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Chancen und Risiken der bariatrischen Chirurgie im Kindes- und Jugendalter

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Stein; Robert, Sergeyev, Elena, Kiess, Wieland, Körner, Antje, Dietrich, Arne
      Pages: 206 - 213
      Abstract: Adipositas-chirurgische Eingriffe werden im Kindes- und Jugendalter noch immer selten durchgeführt. Erste Studien mit aussagefähigen Beobachtungszeiträumen und Fallzahlen zeigen jedoch vielversprechende Ergebnisse bei geringer operations-assoziierter Morbidität. Da die Langzeitfolgen für den sich noch entwickelnden Körper nach wie vor nicht abgeschätzt werden können, sollte die Indikationsstellung nur nach Ausschöpfen aller konservativen Maßnahmen in einem multidisziplinären Team aus Chirurg, Pädiater, Ernährungstherapeut und Psychologe als Einzelfallentscheidung erfolgen und die Operation interprofessionell begleitet werden. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Nachsorge zu, da es neben dem Erkennen und Behandeln von operations-assoziierten Nebenwirkungen auch um die Sicherung eines langfristigen Erfolgs durch eine nachhaltige Änderung des Lebensstils unter Beachtung der psychosozialen Situation des heranwachsenden Patienten bis in das Erwachsenenalter hinein geht.Wir haben in diesem Artikel die aktuellen Empfehlungen aus nationalen Leitlinien und darüber hinaus reichenden wissenschaftlichen Veröffentlichungen anhand von Fallbeispielen aus dem Adipositas-Zentrum der Universitätsklinik Leipzig illustriert.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 206-213
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1267-8163
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Metabolische Chirurgie, mehr als nur Typ-2-Diabetes

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Rühle; Annika, Boskovic, Andrea, Billeter, Adrian T., Schwarz, Anne-Catherine, Müller-Stich, Beat P.
      Pages: 214 - 220
      Abstract: Die Prävalenzen von Adipositas und metabolischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2 (DM2), Nicht-alkoholischer Fettlebererkrankung (NAFLD), arterieller Hypertonie (aHT) oder Obstruktiver Schlafapnoe (OSAS) steigen. Die Adipositas-Chirurgie ist nicht nur hinsichtlich des Gewichtsverlustes der konservativen Therapie überlegen, sondern zeigt ebenfalls positive Effekte auf metabolische Erkrankungen. Die meisten Daten finden sich für den DM2, hier kommt es unabhängig vom Gewichtsverlust zu einer besseren glykämischen Kontrolle, Verbesserung mikro- und makrovaskulärer Komplikationen wie der diabetischen Nephropathie oder Polyneuropathie und Reduktion der Mortalität. Bei Patienten mit NAFLD zeigen sich sowohl laborchemisch als auch histologisch Befundverbesserungen bis hin zur Regredienz fibrotischer Veränderungen. Die antihypertensive Medikation kann nach metabolischem Eingriff nachhaltig reduziert oder gar sistiert werden, gleichesgilt für die medikamentöse Therapie der Dyslipidämie. Patienten mit diabetischer Nephropathie oder auch Adipositas-assoziierter Albuminurie profitieren von einer Erholung der Nierenfunktion und Reduktion der Dialysepflichtigkeit. Auch das OSAS, eine häufige Erkrankung adipöser Patienten mit Erhöhung des kardiovaskulären Risikos, zeigt postoperativ eine Befundverbesserung. Diese beginnt sogar schon bevor es zu einem relevanten Gewichtsverlust kommt, welcher zusätzlich die Atemmechanik erleichtert.Interessanterweise zeigen sich die beschriebenen Effekte nicht nur bei adipösen, sondern auch bei normalgewichtigen Patienten. Der DM2 stellt daher bereits in bestimmten Fällen beim normalgewichtigen Patienten eine Indikation zur metabolischen Chirurgie dar. Eine Anpassung der Leitlinien hinsichtlich anderer metabolischer Erkrankungen steht trotz zunehmender hochklassiger Evidenz diesbezüglich noch aus.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 214-220
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1267-8215
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Ernährung nach Adipositas- bzw. metabolischer Chirurgie

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Selig; Lars, Dietrich, Arne
      Pages: 221 - 223
      Abstract: Vor und nach adipositaschirurgischen oder metabolischen Eingriffen ist eine entsprechende ernährungstherapeutische Mitbetreuung obligat. Postoperativ sollte im Sinne der Fast-Track-Chirurgie ein rascher Kostaufbau erfolgen.Adipositas ist als eine chronische Erkrankung zu sehen, und ein Rückfall in alte Ernährungsgewohnheiten oder Essstörungen ist jederzeit möglich. Vor diesem Hintergrund ist eine postoperative Anbindung (Ernährungstherapeut, ggf. Verhaltenstherapeut, wenn erforderlich) wichtig, um den mit der Operation erzielten Gewichtsverlust zu stabilisieren und die Verbesserung und Reduzierung von Komorbiditäten möglichst lange beizubehalten.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 221-223
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1260-4683
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Depression und Suizid/Suizidalität nach adipositaschirurgischen
           Eingriffen

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: de Zwaan; Martina, Müller, Astrid
      Pages: 224 - 228
      Abstract: Ziel: Personen mit schwerer Adipositas profitieren von adipositaschirurgischen Maßnahmen bezüglich Gewichtsabnahme und Reduktion körperlicher Komorbiditäten. Der Artikel fokussiert auf postoperative Depression und Suizidalität/Suizid und stellt eine narrative Überblicksarbeit von rezenten Metaanalysen und kontrollierten Studien dar.Methodik: Selektive Literatursuche.Ergebnisse: Es gibt deutliche Hinweise auf eine kurz- bis mittelfristige Reduktion von depressiven Symptomen nach Adipositaschirurgie. Eine Subgruppe von Patienten zeigt längerfristig jedoch eine Wiederzunahme der depressiven Symptomatik oder das erstmalige Auftreten einer depressiven Symptomatik. Große Kohorten-Studien lassen ein erhöhtes Risiko für selbstschädigendes Verhalten und Suizid bei postoperativen Patienten vermuten.Schlussfolgerungen: Prospektive longitudinale Studien, die das Zusammenspiel von Faktoren untersuchen, die zu Depression und Suizid nach Adipositaschirurgie beitragen, stehen noch aus. Die sowohl prä- als auch postoperativen multi-professionellen Teams sollten immer auch einen Experten für psychische Erkrankungen involvieren, um eine professionelle Diagnostik zu realisieren und Risikopatienten rechtzeitig identifizieren zu können.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 224-228
      PubDate: 2020-12-01T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1241-7626
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Weltweite Trends in der Adipositas-Chirurgie: Was machen wir in
           Deutschland anders'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Birk; Dieter, Ahrens, Markus
      Pages: 229 - 233
      Abstract: Die Entwicklung der Adipositas-Chirurgie hat in Deutschland eine etwas andere Entwicklung als in den meisten anderen westlichen Ländern genommen. Verursacht durch die sehr restriktive Haltung der Krankenkassen, wurde eine langsame, aber von einer guten Struktur begleitete Entwicklung der Adipositas-Chirurgie notwendig. Die niedrigen Raten an Komplikationen und einer Mortalität von weniger als 0,5%, die in den Registerstudien ausgewiesen wird, belegen die hohe Versorgungsqualität.Mit der Initiative „Leitliniengerechte Operation ohne Kostenzusage“, die seit 2018 durch die CAADIP propagiert wird, hat zu einer Vereinfachung des Verfahrens zum Nutzen der Patienten in vielen Kliniken geführt. Im internationalen Vergleich werden aber immer noch unterdurchschnittlich wenige Patienten operativ versorgt. Die Verfahrenswahl ist vergleichbar mit der des Auslandes, die Schlauchmagenoperation ist inzwischen auch in Deutschland die häufigste Operationsform geworden.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 229-233
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1264-9720
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Presseinformation 08.10.2020

    • Free pre-print version: Loading...

      First page: 235
      Abstract: Leipzig, 08. Oktober 2020 Das diesjährige Motto der 36., aufgrund der Corona-Situation erstmals „hybriden“ Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) spannt einen weiten inhaltlichen Bogen von der Prävention über die ursächlichen Mechanismen auf zellulärer und Stoffwechselebene bis hin zu einer effektiven Therapie und bezieht auch Stigmatisierung sowie weitere soziokulturelle, psychologische, gesellschaftliche und globale Aspekte der Adipositas (schweres Übergewicht) mit ein. Ein aktuelles Thema ist die Auswirkung der Covid-19-Epidemie auf Menschen mit Adipositas 1, 2. Zur Kongresseröffnung fordert die DAG in einem offenen Brief an die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) eine prioritäre Covid-19-Impfung für Menschen mit Adipositas 3.
      Citation: Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 235-
      PubDate: 2020-11-30T00:00:00+0100
      DOI: 10.1055/a-1284-7604
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Menschen mit Adipositas COVID-19-Impfung prioritär ermöglichen

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 236-
      DOI: 10.1055/a-1293-1259



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 236-2020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Gemeinsames Statement der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) und der
           Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter (AGA) der DAG zu
           der Forderung von Bundesernährungsministerin Julia Klöckner nach
           verbindlicher Umsetzung der DGE-Qualitätsstandards für die
           Schulernährung in allen Bundesländern

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 236-237
      DOI: 10.1055/a-1293-1294



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 236-2372020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • DAG-Jahrestagung 2020

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 238-239
      DOI: 10.1055/a-1292-9609



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 238-2392020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Mitteilungen aus der Gesellschaft

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 239-
      DOI: 10.1055/a-1293-0601



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 239-2020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Facebookposts des Monats

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 240-
      DOI: 10.1055/a-1293-4082



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 240-2020-11-30T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
  • Die postbariatrische Wiederherstellungschirurgie als Regelleistung der
           Gesetzlichen Krankenversicherung – die Rechtslage

    • Free pre-print version: Loading...

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 242-246
      DOI: 10.1055/a-1268-0595



      Georg Thieme Verlag KG Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

      Artikel in Thieme eJournals:
      Inhaltsverzeichnis     Volltext

      Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2020; 14: 242-2462020-12-01T00:00:00+0100
      Issue No: Vol. 14, No. 04 (2020)
       
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
 


Your IP address: 3.235.56.11
 
Home (Search)
API
About JournalTOCs
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-