Journal Cover
Zeitschrift für neues Testament
Number of Followers: 0  
 
  Full-text available via subscription Subscription journal
ISSN (Print) 1435-2249
Published by Narr Francke Attempto Verlag Homepage  [13 journals]
  • Der johanneische Jesus - queer gelesen

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Petersen; Silke
      Abstract: Der johanneische Jesus – queer gelesenSilke PetersenZu Beginn der frühchristlichen Schrift mit dem Titel das Apokryphon des Johannessitzt eben dieser Johannes auf einem einsamen Berg, sehr ratlos underkenntnisbedürftig. Verunsichert durch Rückfragen eines Pharisäers fragt ersich, warum der Erlöser in die Welt gesandt worden sei, wer der Vater sei, derihn gesandt habe, und wie der zukünftige Äon wohl beschaffen sein würde.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Feministische Diskurse zu Theologie, Religion und Politik im Gespräch

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Strecker; Christian
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49KontroverseFeministische Diskurse zu Theologie, Religion undPolitik im GesprächEinleitung in die KontroverseChristian Strecker„Situiertes Wissen“ (situated knowledge) – so lautet der Titel eines programmatischenerkenntnistheoretischen Aufsatzes, den die feministische Wissenschaftstheoretikerinund Philosophin Donna Haraway im Jahr 1988 in der amerikanischenZeitschrift Feminist Studies publizierte.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Eine durch und durch politische Angelegenheit: Feministische Exegese,
           Gender Studies und queere Lektüren des Neuen Testaments

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Leutzsch; Martin
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49NT aktuellEine durch und durch politische Angelegenheit:Feministische Exegese, Gender Studies und queereLektüren des Neuen Testaments.Gedanken zu Fragestellungen, Problemen und Kontextender ForschungMartin LeutzschFür Ulrike Wagener und Rose WeckerIn der neutestamentlichen Wissenschaft sind feministische Untersuchungenseit den 1970er Jahren, Nutzungen des Gender-Konzepts seit den 1980er Jahren,queere Lektüren seit Anfang des 21.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Eine Frage der Perspektive - Dynamiken des Feminismus in der
           neutestamentlichen Exegese

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Eisen; Ute E.
      Abstract: Eine Frage der Perspektive — Dynamiken desFeminismus in der neutestamentlichen ExegeseUte E. EisenZu meiner Person in dieser Kontroverse: In Deutschland geboren von einerMutter, die zeitlebens an den Folgen ihrer Kriegsverletzungen litt, studierteich nach dem Abitur in den 1980er Jahren Evangelische Theologie. Schnell begeisterteich mich für die Wissenschaft und nahm daher nach dem Examenein Promotionsprojekt zu einem feministisch-theologischen Thema an der UniversitätHamburg in Angriff.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Feministische Diskurse zu Theologie, Religion und Politik im Gespräch

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Kulaçatan; Meltem
      Abstract: Feministische Diskurse zu Theologie, Religion undPolitik im GesprächMeltem KulaçatanEin feministisches Gegenhalten auf dystopische ZugriffeEin persönlicher Rückblick auf den eigenen Werdegang kann dabei unterstützen,die Dinge zu ordnen, zu verstehen oder zu verwerfen. Ich beziehe mich inden folgenden Abschnitten deshalb auf Fragen und mögliche Antworten, diesowohl einen retrospektiven als auch einen perspektivischen Überblick offenhalten– und die, das sei an dieser Stelle betont, keinen Anspruch auf Vollständigkeitoder Ausdifferenzierung erheben.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Intersektionale Bibelanalyse und Gegenwart

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Janssen; Claudia
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49Hermeneutik und VermittlungIntersektionale Bibelanalyse und GegenwartClaudia Janssen1 Intersektionalität als AnalysekategorieIntersektionalität ist ein Ansatz, der als Analysemodell aktuell den meisten kontextuellenForschungsansätzen im Bereich der Genderstudies zugrunde liegt.Seine Ursprünge hat er im Black Feminism und in der Critical Race Theory.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Bernadette J. Brooten - Liebe zwischen Frauen. Weibliche Homoerotik in
           hellenistisch-römischer Zeit und im frühen Christentum. Ins Deutsche
           übersetzt von Gerlinde Baumann Münster: LIT Verlag 2020, 476 S. (Exegese
           in unserer Zeit 28) ISBN: 978-3-643-14071-5

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Standhartinger; Angela
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49BuchreportAngela StandhartingerBernadette J. BrootenLiebe zwischen Frauen. Weibliche Homoerotik inhellenistisch-römischer Zeit und im frühen Christentum.Ins Deutsche übersetzt von Gerlinde BaumannMünster: LIT Verlag 2020, 476 S.(Exegese in unserer Zeit 28)ISBN: 978-3-643-14071-5 124 Angela StandhartingerDieses Buch bietet die umfassendste Quellensammlung zu weiblicher Homosexualitätin der Antike und eine Kommentierung von Röm 1,26f.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Frauenbeschneidung in der Antike und ihr motivisches Vorkommen im Neuen
           Testament und frühen Judentum

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Mader; Heidrun E.
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49Zum ThemaFrauenbeschneidung in der Antike und ihrmotivisches Vorkommen im Neuen Testamentund frühen JudentumHeidrun E. MaderDieser Beitrag argumentiert, dass das Motiv der ägyptischen Frauenbeschneidungin Texten des frühen Juden- und Christentums zum Proselytismus (Konversionvom Paganismus zum Judentum) eine Rolle spielte. Die beiden ÄgypterinnenHagar in Gal 4,21–31 und Aseneth im frühjüdischen Roman Joseph undAseneth repräsentieren als Frauen, die nach ägyptischer Sitte beschnitten sind,männlich beschnittene Proselytengemeinden.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Editorial

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Eisen; Ute E.; Luther, Susanne; Strecker, Christian; Vogel, Manuel
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament25. Jahrgang (2022) Heft 49EditorialLiebe Leserin, lieber Leser,Die bekannte Rede vom Menschen als dem Maß aller Dinge galt lange Zeit undgilt weithin bis heute zumal vom „männlich“ gelesenen Menschen. Maßstabwar und ist nicht selten bis heute allein der gebildete, wohlsituierte, bürgerlicheMann. Diese androzentrische Setzung wird zwar zunehmend dekonstruiertnicht nur zugunsten der Sichtbarmachung von Frauen, wo bisher nur Männer inSicht- und Hörweite waren, sondern viel grundsätzlicher noch zugunsten einerKonzeption des Menschen, die sich jenseits von binären Geschlechterkonstruktionenund Heteronormativität …
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Cherchez l’homme! Überlegungen zum paulinischen Männlichkeitsdiskurs
           anhand von 1. Korinther 11,2-16

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Mayordomo; Moisés
      Abstract: Cherchez l’homme! Überlegungen zum paulinischenMännlichkeitsdiskurs anhand von 1. Korinther11,2–16 1Moisés Mayordomo1 Methodische HinführungMit dem Aufkommen der feministischen Exegese in den 1960er Jahren hat eineintensive Erforschung von Frauen im frühen Christentum eingesetzt, die bis indie Gegenwart methodisch reflektiert und sehr differenziert die verschüttetenErfahrungen, unterdrückten Geschichten und kulturellen Trivialisierungen vonFrauen sichtbar gemacht hat.
      PubDate: 2022-06-01
       
  • Was ist neu am childist criticism'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Grünstäudl; Wolfgang
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48Hermeneutik und VermittlungWas ist neu am childist criticism'Wolfgang Grünstäudl1 Einführung„Innovation ist in der neutestamentlichen Wissenschaft ein Zeichen mangelnderBelesenheit“ – dieses dem Berliner Neutestamentler Rainer Kampling 1 zugesprocheneBonmot drückt eine in der Zunft wohlbekannte Innovationsskepsisaus: Lässt sich denn über den geradezu lächerlich kleinen Kerngegenstandntl.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Sharon Betsworth, Julie Faith Parker (Hg.): T and T Clark Handbook of
           Children in the Bible an the Biblical World - London/New York: T and T
           Clark 2019 - 496 S. ISBN 978-05-67-67257-5

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Forderer; Tanja
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48BuchreportTanja FordererSharon Betsworth, Julie Faith Parker (Hg.)T&T Clark Handbook of Children in the Bible an the Biblical WorldLondon/New York: T&T Clark 2019496 S. ISBN 978-05-67-67257-5 118 Tanja FordererDas Handbook of Children in the Bible and the Biblical World aus der Reihe derHandbücher von T&T Clark bietet einen thematischen, hermeneutischen undmethodischen Überblick und Einstieg zum gleichnamigen Thema.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Kinder als handelnde Subjekte in neutestamentlichen und rabbinischen
           Gleichnissen

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Oegema; Albertina; Merz, Annette
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48Zum ThemaKinder als handelnde Subjekte inneutestamentlichen und rabbinischen GleichnissenAlbertina Oegema und Annette Merz1 EinführungIn diesem Artikel untersuchen wir, wie Kinder in ausgewählten ntl. und rabbinischenGleichnissen als Handelnde dargestellt werden und fragen, wasdiese Darstellung von Kindern als handelnde Subjekte theologisch bedeutet.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Editorial

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Luther; Susanne; Strecker, Christian; Vogel, Manuel
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48EditorialLiebe Leserin, lieber Leser,das aktuelle Heft der ZNT greift ein Thema auf, das eine neue Perspektive aufdie Texte des frühen Christentums eröffnet. So geläufig frühchristliche Textesind, die metaphorisch von „Kindern“ sprechen, etwa in der Rede von der Gotteskindschaftoder dem Annehmen des Gottesreiches „wie ein Kind“, so wenigstanden „Kinder“ lange Zeit als kultur- und sozialgeschichtliches Thema auf derbibelwissenschaftlichen Agenda.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Birthing, Nursing and Mothering Salvation

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Solevåg; Anna Rebecca
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48Birthing, Nursing and Mothering SalvationMetapher und Realität in den PastoralbriefenAnna Rebecca SolevågEinleitungDer vorliegende Artikel leistet einen Beitrag zur anhaltenden Diskussion überdie Formulierung „gerettet werden durch Kindergebären“ in 1Tim 2,15 aus derPerspektive der intersektionalen Gender Studies und der Metapherntheorie.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Kinder und Kindheit im Neuen Testament und seiner Welt

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Aasgaard; Reidar
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48NT aktuellKinder und Kindheit im Neuen Testament und seinerWeltBeiträge und Trends der modernen ForschungReidar AasgaardWarum sollten wir Kinder und Kindheit erforschen' Weil Kinder zu allen Zeitenin der Geschichte der Menschheit wichtig waren. Weil jeder Mensch einmal einKind war. Weil Kinder nicht in der Lage sind, über sich selbst zu forschen.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Kinder und ihre Erziehung im Neuen Testament und darüber hinaus

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Lietaert Peerbolte; Bert Jan
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48Kinder und ihre Erziehung im Neuen Testament unddarüber hinausBert Jan Lietaert PeerbolteEinführungIn den letzten Jahrzehnten des 2. Jh. n. Chr. stand Clemens von Alexandria ander Spitze der Katechetenausbildung in seiner Stadt. Zu diesem Zeitpunkt warAlexandria die zweitgrößte Stadt des Römischen Reiches und eine Hochburgder Bildung, mit ihrer großen Bibliothek und den vielen Gelehrten, die die indieser Bibliothek gesammelten Texte studierten.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Wer waren die Adressaten des „Kindheitsevangeliums des
           Thomas“'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Luther; Susanne
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48KontroverseWer waren die Adressaten des„Kindheitsevangeliums des Thomas“'Einleitung in die KontroverseSusanne LutherDas apokryphe Kindheitsevangelium des Thomas geht ausführlich auf die KinderjahreJesu ein. Die Erzählung berichtet über das alltägliche Leben Jesu alsKind, das spielt, seinen Eltern hilft und in die Schule geht, aber auch Heilungswundervollbringt und seine Gegner verflucht, so dass sie verdorren oder garsterben.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Das apokryphe Kindheitsevangelium des Thomas: Die erste Kindergeschichte
           des Christentums'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Aasgaard; Reidar
      Abstract: Das apokryphe Kindheitsevangelium des Thomas:Die erste Kindergeschichte des Christentums'Reidar AasgaardIch behaupte, dass das Kindheitsevangelium des Thomas (KThom) – vereinfachtausgedrückt – innerhalb des frühen Christentums Kinder zum Zielpublikumhatte. Der Gedanke ist nicht ganz neu, wurde aber noch nie so eingehend dargelegt,wie ich es in The Childhood of Jesus: Decoding the Apocryphal Infancy Gospelof Thomas tue.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Das apokryphe „Kindheitsevangelium des Thomas“: Wirklich „nur“
           eine Geschichte für Kinder'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Kaiser; Ursula Ulrike
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 48Das apokryphe „Kindheitsevangelium des Thomas“:Wirklich „nur“ eine Geschichte für Kinder'Ursula Ulrike KaiserDie Wahrnehmung des sogenannten „Kindheitsevangeliums des Thomas“(KThom) hat sich in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert. Das betrifftsowohl die Textgeschichte als auch viele inhaltliche Aspekte. Als ich 1999die Aufgabe einer neuen Übersetzung des Texts samt Einleitung für die 7.
      PubDate: 2021-12-01
       
  • Gedächtnistheorie und Literaturgeschichte in der Interpretation des
           Markusevangeliums

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Becker; Eve-Marie
      Abstract: Gedächtnistheorie und Literaturgeschichte in derInterpretation des MarkusevangeliumsEve-Marie Becker1. Vergleich zweier ZugängeDie (monographischen) Arbeiten von Eve-Marie Becker 1 und Sandra Huebenthal2 zum Markusevangelium stimmen darin überein, dass sie die grundlegendeBedeutung des Markusevangeliums – der ältesten Evangelienschrift – für dieidentity formation des frühen Christentums hervorheben und damit zu der Fragenach der Entwicklung der religiösen und sozialen Gruppenidentität der frühenChristus-gläubigen Gemeinden entscheidend beitragen.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Zur Hermeneutik des Markusevangeliums

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Guttenberger; Gudrun
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47Hermeneutik und VermittlungZur Hermeneutik des MarkusevangeliumsGudrun Guttenberger1. Worum es in diesem Beitrag gehtUm die mit diesem Beitrag verbundene Aufgabe zu klären, beziehe ich michauf den von Hartmut Rosa vorgelegten hermeneutischen Entwurf, 1 der in Anknüpfungan die Arbeiten von Thomas S. Kuhn und Charles Taylor und unterBezugnahme auf Begriffe von Ludwig Wittgenstein und Hans-Georg Gadamerdie Inkommensurabilität der Kulturen und die wirklichkeitskonstituierendeKraft von Sprache und Praktiken annimmt.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Cilliers Breytenbach: The Gospel according to Mark as Episodic Narrative
           Leiden/Boston: Brill 2021 (NT.S 182) 535 S. ISBN 978-90-04-44333-4

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Vogel; Manuel
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47BuchreportManuel VogelCilliers BreytenbachThe Gospel according to Mark as Episodic NarrativeLeiden/Boston: Brill 2021 (NT.S 182)535 S. ISBN 978-90-04-44333-4 128 BuchreportDie in diesem Band gesammelten zweiundzwanzig Beiträge dokumentieren,dass B. seit seiner Dissertation Nachfolge und Zukunftserwartung nach Markus.Eine methodenkritische Studie von 1984 der Markusforschung bis auf denheutigen Tag eng verbunden ist und sie im Laufe von dreieinhalb Jahrzehntenwesentlich mit geprägt hat.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Das Markusevangelium als Herausforderung für die Theologie

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: von Bendemann; Reinhard
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47Zum ThemaDas Markusevangelium als Herausforderung für dieTheologieReinhard von BendemannDas Evangelium des „Markus“ 1 , welches im späteren neutestamentlichen Kanondas zweite Buch bildet, erzählt in der Form einer vordergründig relativeinfach gebauten, auf Jesus fokussierten und nur gelegentlich durch Nebenhandlungenoder komplexere Eingriffe in die Zeitstruktur angereicherten linear-episodischenErzählung einen ca.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Editorial

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Luther; Susanne; Strecker, Christian; Vogel, Manuel
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47EditorialLiebe Leserin, lieber Leser,über das Markusevangelium, lange Zeit als theologisch und erzählerisch anspruchsloserText verkannt, notiert Günter Röhser in seinem Beitrag unter RubrikNT aktuell, dass es „seit ungefähr sechzig Jahren (… ) einen unglaublichenBoom an exegetischen Veröffentlichungen [erlebt], die alle mit der (Wieder-)Entdeckung des Evangelisten als profilierten Theologen und geschickten Erzählerzu tun haben“.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Narratives Gestalten paulinischer Theologoumena'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Mader; Heidrun E.
      Abstract: Narratives Gestalten paulinischer Theologoumena'Paulus und Markus im VergleichHeidrun E. MaderHinführungPaulus und Markus 1 , die frühesten Autoren der Christusbewegung, schufen jeein eigenes literarisches Genre, mit dem sie die weiteren frühchristlichen Literaturformenprägten: Paulus entwarf den Apostolischen Gemeindebrief, Markuswenig später ein „Evangelium“. 2 Beide Autoren freilich bezeichnen ihr Verkündigenals Evangelium und verwenden den Begriff titelartig (Mk 1,1; Röm 1).
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Mk 16 im Codex Bobbiensis: Neue Materialien zur conclusio brevior des
           Markusevangeliums

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Clivaz; Claire
      Abstract: Mk 16 im Codex Bobbiensis: Neue Materialien zurconclusio brevior des MarkusevangeliumsClaire ClivazDieser Beitrag untersucht den kürzeren Markusschluss im Codex Bobbiensis,auch bekannt als VL 1, G.VII.15 oder Codex k, der ältesten erhaltenen lateinischeHandschrift des Markusevangeliums (nachfolgend: HS, pl. HSS) des MkEv.1. Einführung: Das Rätsel des kürzeren Mk-Schlusses1.1 Der Handschriftenbefund und die Debatte um das Ende des MkEvDer Beitrag ist Teil des Projekts MARK16, das sich mit dem bekannten textkritischenProblem der stark divergierenden HSS-Überlieferung am Ende desMkEv befasst, 1 und zwar auf der Grundlage des nunmehr weitestgehend …
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Warum eigentlich Markus'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Röhser; Günter
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47NT aktuellWarum eigentlich Markus'Ausgewählte Perspektiven der ForschungGünter RöhserWarum eigentlich Markus' – Natürlich deswegen, weil er in der Bibel steht.Aber auf den ersten Blick spricht manches dagegen, gerade das Markusevangeliumin den Mittelpunkt des Interesses zu rücken: Inhaltlich scheint esweitgehend überflüssig, weil sein gesamter Stoff nahezu vollständig auch imMatthäusevangelium enthalten ist.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Markus: Autor oder Erinnerungsfigur'

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Vogel; Manuel
      Abstract: Zeitschrift für Neues Testament24. Jahrgang (2021) Heft 47KontroverseMarkus: Autor oder Erinnerungsfigur'Einleitung in die KontroverseManuel VogelArbeitstitel für die vorliegende Kontroverse war: „Das Markusevangelium:Gedächtnisspur oder historische Quelle'“ Im Zuge der Vorgespräche mit denAutorinnen zeigte sich aber, dass die anfangs formulierte Alternative beidenPositionen, die nun im kontroversen Gespräch zur Darstellung kommen, nichtgerecht wurde.
      PubDate: 2021-06-21
       
  • Das Markusevangelium als Gründungsgeschichte verstehen

    • Free pre-print version: Loading...

      Authors: Huebenthal; Sandra
      Abstract: Das Markusevangelium als GründungsgeschichteverstehenOder: Wie liest sich das älteste Evangelium alsErinnerungstext'Sandra Huebenthal1. Historiographie vs. Erinnerungstext: Zwei Hermeneutiken imVergleichDas Markusevangelium ist für Eve-Marie Becker eine Sonderform frühkaiserzeitlicherhistoriographischer Prosaliteratur und auf diesem literaturhistorischenHintergrund eine Gattung sui generis.
      PubDate: 2021-06-21
       
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
 


Your IP address: 3.238.98.39
 
Home (Search)
API
About JournalTOCs
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-