for Journals by Title or ISSN
for Articles by Keywords
help
Followed Journals
Journal you Follow: 0
 
Sign Up to follow journals, search in your chosen journals and, optionally, receive Email Alerts when new issues of your Followed Journals are published.
Already have an account? Sign In to see the journals you follow.
Journal Cover
Klinische Pflegeforschung
Number of Followers: 1  

  This is an Open Access Journal Open Access journal
ISSN (Online) 2365-7863
Published by UB Freiburg Homepage  [2 journals]
  • Symptome der Angst und Depression bei Patienten mit oraler
           gerinnungshemmender Therapie und deren Angehörigen

    • Authors: Alexandra Knisch, Christiane Kugler
      Pages: 1 - 9
      Abstract: Hintergrund:
      Die Einnahme eines Vitamin-K-Antagonisten (VKA) erfordert ein umfangreiches Selbstmanagement des Pa- tienten, um eine effektive Therapie zu erzielen. Die orale gerinnungshemmende Therapie befindet sich im Spannungsfeld der Über- und Unterdosierung und unterliegt zahlreichen Einflussfaktoren. Nahestehende Angehörige übernehmen eine wichtige unterstützende Funktion in der Sicherstellung der medikamentösen Behandlung im Langzeitverlauf. Das Ziel dieser deskriptiven Studie war das Belastungsempfinden von Patienten mit oraler VKA-Therapie und deren Angehörigen zu erfassen.

      Methodik:
      In einer Querschnittstudie wurden Patienten mit einer VKA-Therapie und deren Angehörige im Akutsetting eines Krankenhauses mit dem Selbstbeurteilungsbogen der „Hospital Anxiety and Depression Scale“ (HADS-D) befragt.

      Ergebnisse:
      Von den 56 Patienten wiesen 30,4% (n=17) behandlungsbedürftige Symptome der Angst und 25% (n=14) Symp- tome der Depression in der HADS-D auf. Bei den Angehörigen (n=11) zeigten 18,2% (n=2) auffällige Symptome der Angst, die Symptome der Depression waren unauffällig in der HADS-D.
      Bei den Patienten gab es eine Tendenz zu einem Zusammenhang zwischen der Blutungskomplikation "Blut im Stuhl" (p<0,06) und auffälligen Werten in der Subskala Angst. Die Variable „Blut im Urin“ (p<0,06) wies eine Tendenz zu einem Zusammenhang mit auffälligen Werten in der Subskala Depression für die Patienten auf. Bei den Angehörigen konnten keine signifikanten Einfluss- faktoren auf die Phänomene Angst und Depression identifiziert werden.

      Diskussion:
      Die vorliegenden Ergebnisse stellen eine erste Annäherung dar, in welchen Situationen bei VKA-Therapie Symp- tome der Angst und Depression verstärkt auftreten können. Tritt eine Komplikation ein, so kann dies mit psychischen Belastungen im Selbstmanagement des Patienten verknüpft sein.

      Schlüsselwörter:
      Patient, Angehörige, Vitamin-K-Antagonisten, Selbstmanagement, Angst und Depression Anxiety and depression symptoms in patients with oral anticoagulation therapy and their relatives

      Background:
      Taking vitamin K antagonists (VKA) requires extensive self-management by the patient to achieve an effective therapy. Oral anticoagulation therapy is caught in a field of conflict between over- and under-dosing and is influenced by factors such as interaction with other medications. Relatives have an important supportive role in ensuring this therapy. Aim of this descriptive study was to assess symptoms of anxiety and depression in patients and their relatives that accompany an oral vitamin K antagonist therapy.
       
      Methods:
      Using a quantitative cross-sectional study, patients receiving VKA therapy and their relatives were assessed in the acute setting of a hospital. The Hospital Anxiety and Depression Scale-German version (HADS-D) served as screening tool for the assessments.

      Results:
      Patients (n=56) showed clinically relevant symptoms of anxiety in 30.4% and 25% in depression. Clinically relevant anxiety symptoms were shown by 18.2% of relatives (n=11) and none reported alarming depression symptoms. Albeit not statistically significant, bleeding complication such as blood in stool (p<0.06) was associated with elevated values in the subscale anxiety.

      Conclusions:
      Findings indicate an initial approximation of symptoms of anxiety and depression during VKA therapy. Complications during anticoagulation therapy may be associated with elevated psychological distress, which might represent a barrier to the patients’ self-management.

      Keywords:
      Patient, relatives, vitamin k antagonists, selfmanagement, anxiety, depression




      PubDate: 2018-04-03
      DOI: 10.6094/KlinPfleg.4.1
      Issue No: Vol. 4 (2018)
       
  • Societal Impact als wichtige Ergänzung zum akademischen Impact – eine
           Chance für neue Rollen und mehr Diversität im deutschsprachigen
           pflegewissenschaftlichen Publikationsgeschehen

    • Authors: Hanna Mayer
      Pages: 10 - 12
      PubDate: 2018-04-13
      Issue No: Vol. 4 (2018)
       
 
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
Fax: +00 44 (0)131 4513327
 
Home (Search)
Subjects A-Z
Publishers A-Z
Customise
APIs
Your IP address: 54.225.55.174
 
About JournalTOCs
API
Help
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-