for Journals by Title or ISSN
for Articles by Keywords
help
  Subjects -> EDUCATION (Total: 1753 journals)
    - ADULT EDUCATION (24 journals)
    - COLLEGE AND ALUMNI (9 journals)
    - E-LEARNING (22 journals)
    - EDUCATION (1465 journals)
    - HIGHER EDUCATION (118 journals)
    - INTERNATIONAL EDUCATION PROGRAMS (4 journals)
    - ONLINE EDUCATION (28 journals)
    - SCHOOL ORGANIZATION (12 journals)
    - SPECIAL EDUCATION AND REHABILITATION (34 journals)
    - TEACHING METHODS AND CURRICULUM (37 journals)

SPECIAL EDUCATION AND REHABILITATION (34 journals)

Showing 1 - 34 of 34 Journals sorted alphabetically
Autismo e disturbi dello sviluppo     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Bilingual Research Journal     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Career Development and Transition for Exceptional Individuals     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Clinical Psychology and Special Education     Open Access   (Followers: 2)
Dislessia. Giornale italiano di ricerca clinica e applicativa     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Disturbi di Attenzione e Iperattività     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Exceptional Children     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Exceptionality Education International     Full-text available via subscription  
Frühförderung interdisziplinär     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Gifted and Talented International     Hybrid Journal  
Gifted Child Today     Partially Free   (Followers: 6)
Gifted Children     Open Access   (Followers: 3)
Global Journal of Health and Physical Education Pedagogy     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Journal for the Education of the Gifted     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Journal of Applied School Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Journal of Correctional Education     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Journal of Early Hearing Detection and Intervention     Open Access   (Followers: 1)
Journal of Gifted Education Research     Open Access   (Followers: 7)
Journal of Language Teaching and Research     Open Access   (Followers: 29)
Journal of Nonformal Education     Open Access  
Journal of Special Education and Rehabilitation     Open Access   (Followers: 22)
Journal of Special Education Technology     Full-text available via subscription  
Journal of Teaching in Physical Education     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Learning & Perception     Full-text available via subscription   (Followers: 5)
Learning Disabilities : A Multidisciplinary Journal     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
Learning Disability Quarterly     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Lernen und Lernstörungen     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Multiple Voices for Ethnically Diverse Exceptional Learners     Full-text available via subscription   (Followers: 4)
New Zealand Physical Educator     Full-text available via subscription  
TEACHING Exceptional Children     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Tizard Learning Disability Review     Hybrid Journal   (Followers: 28)
unsere jugend     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete     Full-text available via subscription  
Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Journal Cover Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete
  [0 followers]  Follow
    
   Full-text available via subscription Subscription journal
   ISSN (Print) 0017-9655
   Published by Ernst Reinhardt Verlag Homepage  [5 journals]
  • Inhaltsverzeichnis
    • PubDate: 2017-09-27
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Das Provokative Essay: Wo bleibt die Lehrergesundheit' Psychische
           Belastungen im Lehrerberuf als Thema für den Inklusionsdiskurs
    • Authors: Morena Lauth, Gerhard W. Lauth Lauth
      Pages: 277 - 284
      Abstract: Im vorliegenden Provokativen Essay wird der Frage nachgegangen, was die gegenwärtigen Inklusionsanstrengungen für die psychische Lehrergesundheit bedeuten. Hierfür werden aktuelle Befunde aus der Lehrerbelastungsforschung zusammengetragen und die vielfältigen Entstehungsbedingungen von stressassoziierten Erkrankungen beleuchtet. Von den verschiedenen Risikofaktoren der Lehrerbelastung wird der Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten als einer der führenden ausgewiesen; die psychischen Langzeitfolgen aufseiten der Lehrkräfte sind weithin anerkannt und empirisch gut belegt. Daher wird in der Inklusion von sozial-emotional beeinträchtigten bzw. verhaltensauffälligen Kindern eine gesundheitliche Herausforderung ersten Ranges erkannt. Als ursächlich für diese spezifischen Beanspruchungsmuster wird eine Diskrepanz von Anforderungen und Bewältigungsressourcen angenommen. Neben strukturellen und systemisch angelegten Unterstützungsmaßnahmen fehlt es vielfach an einer angemessenen Vorbereitung auf den Schul- und Unterrichtsalltag mit verhaltensauffälligen und aufmerksamkeitsschwachen Kindern. Daher wird in diesem Beitrag eine aktive und vorausschauende Verhaltenslenkung nahegelegt und deren positive Wirkung auf die Lehrergesundheit dokumentiert.
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art33d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Fachbeitrag: Inklusive schulische Berufsorientierung aus
           habitustheoretischer Perspektive
    • Authors: Dirk Sponholz, Christian Lindmeier
      Pages: 285 - 297
      Abstract: Der Beitrag greift ausgehend von der Gesellschaftstheorie Pierre Bourdieus Bildungsungleichheiten auf und analysiert diese im Hinblick auf die schulische Beteiligung am Übergang von der Schule in den Beruf. Darauf aufbauend steht der Versuch, exemplarisch Differenzen zwischen primärem Habitus der Schülerinnen und Schüler und dem sekundären Bildungshabitus der Institution Schule und der dort handelnden Akteure zu identifizieren, die sich im Übergang Schule – Beruf als Barriere darstellen. In diesem Zusammenhang wird der Bezug zu einer empirischen Studie an Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz hergestellt. Daran anschließend werden aus bildungstheoretischer Perspektive Anschlüsse für pädagogische Handlungsoptionen diskutiert.
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art34d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Fachbeitrag: Intersektionalität: Schulische Behinderung und
           Migrationshintergrund
    • Authors: Sandra J. Wagner
      Pages: 298 - 308
      Abstract: Konzepte um Intersektionalität sind bislang in der Heil- und Sonderpädagogik kaum oder nur ansatzweise rezipiert worden. Dieser Befund steht im Kontrast zu der bedeutenden Stellung, die intersektionale Ansätze in der aktuellen internationalen Ungleichheits- und Disability-Studies-Forschung sowie in der deutschsprachigen Diskussion um Klasse, Geschlecht, Ethnizität und soziale Lage einnehmen. Der Beitrag verfolgt das Ziel, aus bildungssoziologischer Sicht eine Verknüpfung von Behinderung und Migrationshintergrund in Verbindung mit schulischen Bildungswegen aufzuzeigen. Dabei werden Betätigungsfelder sichtbar, die auch für die Heil- und Sonderpädagogik gewinnbringend sein können.
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art35d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Anteil und schulische Situation von Schülerinnen und Schülern mit
           schwerer und mehrfacher Behinderung an Förderschulen in
           Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in den
           Förderschwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung und geistige
           Entwicklung
    • Authors: Tobias Bernasconi
      Pages: 309 - 324
      Abstract: In Nordrhein-Westfalen wird die sogenannte ‚Schwerstbehinderung‘ im § 15 der AO-SF beschrieben. Schülerinnen und Schüler mit schwerer und mehrfacher Behinderung bilden eine heterogene Gruppe mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen. Die vorliegende Studie liefert einerseits Daten zur Verteilung der Schülerschaft und fokussiert andererseits pädagogische Bedarfe und Herausforderungen im Zusammenhang mit dieser Gruppe an den Förderschulen.
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art36d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Fachbeitrag: Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung im Heim.
           Prävalenz und individuelle Merkmale
    • Authors: Wolfgang Dworschak, Thomas Reiter
      Pages: 325 - 339
      Abstract: Zur Situation von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung in Heimen liegen keine amtlichen Statistiken und nur rudimentäre Forschungsergebnisse vor. Ausgehend von dieser Forschungslücke werden anhand einer repräsentativen Stichprobe für Bayern (N = 1.629) empirische Daten zu Prävalenz und individuellen Merkmalen beschrieben. Rund 10 % der Kinder und Jugendlichen mit geistiger Behinderung in Bayern leben in einem Heim. Im Vergleich zu geistig behinderten Kindern und Jugendlichen, die in der Familie leben, sind Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung im Heim besonders durch ein höheres Alter, einen höheren Grad der Intelligenzminderung, zusätzliche körperliche Behinderungen, einen höheren Pflegebedarf, ein höheres Maß an Verhaltensstörungen und niedrigere expressive Sprachkompetenzen gekennzeichnet.
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art37d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Trend: Diagnostik und Inklusion
    • Authors: Yvonne Blumenthal, Kathrin Mahlau
      Pages: 340 - 342
      Abstract: Diagnostik und planvolles pädagogisches Handeln sind seit jeher eng miteinander verknüpft (Ingenkamp/Lissmann 2008). Ganz allgemein lässt sich pädagogische Diagnostik und deren Hauptaufgabe im Sinne Klauers (1982) als „das Insgesamt von Erkenntnisbemühungen im Dienste aktueller pädagogischer Entscheidungen“ (ebd., 5) kennzeichnen, das sich im Kontext einer sonderpädagogischen Diagnostik auf die Personengruppe der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf bezieht (Bundschuh 2005). Zu den Zielen sonderpädagogischer Diagnostik zählen Maßnahmen der Förderung, Modifikation, Platzierung und Selektion. Vor dem Hintergrund der aktuellen inklusiv ausgerichteten Veränderungen werden sowohl die Personengruppen als auch die Ziele erneut diskutiert.[…]
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art38d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Aktuelle Forschungsprojekte: Aufbau eines fundierten
           Bruchzahlverständnisses im Kontext unterrichtsintegrierter Förderung auf
           der Grundlage tragfähiger Basiskompetenzen
    • Authors: Ria-Friederike Kirchhof
      Pages: 343 - 344
      Abstract: Ausgangslage Ein mangelndes inhaltliches Verständnis, d. h. das Fehlen sogenannter Grundvorstellungen, wurde mehrfach als Hauptgrund für die großen Schwierigkeiten vieler Lernender im Bereich der Bruchrechnung genannt (Padberg 2009). Inwiefern sich die Schwierigkeiten aber auch auf unzureichend entwickelte mathematische Basiskompetenzen aus dem Bereich der Grundschulmathematik zurückführen lassen, die vor allem bei lernschwachen Schülerinnen und Schülern nicht selten zu schwerwiegenden Lernproblemen bzw. -hürden in weiterführenden Lernbereichen führen, ist bislang wenig erforscht (Wartha / Güse 2009). […]
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art39d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Rezension: Siegemund, Steffen (2016): Kognitive Lernvoraussetzungen und
           mathematische Grundbildung von Schülerinnen und Schülern mit dem
           Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Oberhausen: Athena. 330 S., €
           34,5
    • Authors: Holger Schäfer
      First page: 357
      Abstract: Veröffentlichungen zur Mathematik im Kontext der schulischen Geistigbehindertenpädagogik, die sich sowohl an den sonderpädagogischen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientieren als auch den fachlichen Zugang an den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen der Mathematikdidaktik ausrichten, sind eher selten. Umso mehr verdient die Publikation von Steffen Siegemund Beachtung, der in seiner theoretisch dicht wie sprachlich pointiert dargelegten Dissertation aktuelle fachrichtungsbezogene und förderschwerpunktspezifische Erkenntnisse sy-noptisch zusammenführt.[…]
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art40d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
  • Rezension: Fischer, Erhard; Ratz, Christoph (Hrsg.) (2017): Inklusion –
           Chancen und Herausforderungen für Menschen mit geistiger Behinderung
           Weinheim: Beltz Juventa. 326 S., € 34,95 (Print) / € 31,99
           (E-Book)
    • Authors: Hans-Jürgen Pitsch
      First page: 358
      Abstract: Laut und zuweilen aggressiv äußern sich Befürworter einer radikalen Inklusion, häufig aus akademischen Kreisen, leise, zurückhaltend und oft nur hinter vorgehaltener Hand Skeptiker, häufig aus der praktischen Arbeit. Der radikalen Inklusionsforderung der UN-Behindertenrechtskonvention begegnet der Verweis auf Schwierigkeiten der Umsetzung in der Praxis. Die übliche Antwort ist dann, die gesamte Gesellschaft müsse ihre Einstellungen und Haltungen ändern, womit das Inklusions-Anliegen schnell in den Bereich der Utopie verwiesen wird. Erst allmählich werden auch Stimmen laut, die an Inklusion als Ziel festhalten, das es nicht von heute auf morgen, sondern allmählich zu erreichen gilt, und die nach Wegen suchen, die aktuellen Probleme der Segregation Schritt für Schritt zu überwinden.[…]
      PubDate: 2017-09-27
      DOI: 10.2378/vhn2017.art41d
      Issue No: Vol. 86, No. 4 (2017)
       
 
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
Fax: +00 44 (0)131 4513327
 
Home (Search)
Subjects A-Z
Publishers A-Z
Customise
APIs
Your IP address: 54.196.47.128
 
About JournalTOCs
API
Help
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-2016