Subjects -> MEDICAL SCIENCES (Total: 8529 journals)
    - ALLERGOLOGY AND IMMUNOLOGY (216 journals)
    - ANAESTHESIOLOGY (120 journals)
    - CARDIOVASCULAR DISEASES (332 journals)
    - CHIROPRACTIC, HOMEOPATHY, OSTEOPATHY (21 journals)
    - COMMUNICABLE DISEASES, EPIDEMIOLOGY (231 journals)
    - DENTISTRY (292 journals)
    - DERMATOLOGY AND VENEREOLOGY (164 journals)
    - EMERGENCY AND INTENSIVE CRITICAL CARE (120 journals)
    - ENDOCRINOLOGY (150 journals)
    - FORENSIC SCIENCES (41 journals)
    - GASTROENTEROLOGY AND HEPATOLOGY (186 journals)
    - GERONTOLOGY AND GERIATRICS (136 journals)
    - HEMATOLOGY (155 journals)
    - HYPNOSIS (4 journals)
    - INTERNAL MEDICINE (167 journals)
    - LABORATORY AND EXPERIMENTAL MEDICINE (99 journals)
    - MEDICAL GENETICS (58 journals)
    - MEDICAL SCIENCES (2342 journals)
    - NURSES AND NURSING (362 journals)
    - OBSTETRICS AND GYNECOLOGY (207 journals)
    - ONCOLOGY (381 journals)
    - OPHTHALMOLOGY AND OPTOMETRY (138 journals)
    - ORTHOPEDICS AND TRAUMATOLOGY (167 journals)
    - OTORHINOLARYNGOLOGY (82 journals)
    - PATHOLOGY (98 journals)
    - PEDIATRICS (273 journals)
    - PHYSICAL MEDICINE AND REHABILITATION (157 journals)
    - PSYCHIATRY AND NEUROLOGY (822 journals)
    - RADIOLOGY AND NUCLEAR MEDICINE (192 journals)
    - RESPIRATORY DISEASES (103 journals)
    - RHEUMATOLOGY (78 journals)
    - SPORTS MEDICINE (81 journals)
    - SURGERY (401 journals)
    - UROLOGY, NEPHROLOGY AND ANDROLOGY (153 journals)

CARDIOVASCULAR DISEASES (332 journals)                  1 2 | Last

Showing 1 - 200 of 333 Journals sorted alphabetically
Acta Angiologica     Open Access   (Followers: 5)
Acta Cardiologica     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Acute Cardiac Care     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie     Hybrid Journal  
AJP Heart and Circulatory Physiology     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Aktuelle Kardiologie     Hybrid Journal   (Followers: 1)
American Heart Journal     Hybrid Journal   (Followers: 59)
American Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 67)
American Journal of Cardiovascular Drugs     Hybrid Journal   (Followers: 17)
American Journal of Hypertension     Hybrid Journal   (Followers: 28)
Anales de Cirugia Vascular     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Anatolian Journal of Cardiology     Open Access   (Followers: 6)
Angiología     Full-text available via subscription  
Angiologia e Cirurgia Vascular     Open Access   (Followers: 1)
Angiology     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Annales de Cardiologie et d'Angéiologie     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Annals of Circulation     Open Access   (Followers: 1)
Annals of Noninvasive Electrocardiology     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Annals of Pediatric Cardiology     Open Access   (Followers: 12)
AORTA     Open Access  
Archives of Cardiovascular Diseases     Full-text available via subscription   (Followers: 5)
Archives of Cardiovascular Diseases Supplements     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Archives of Cardiovascular Imaging     Open Access   (Followers: 2)
Archivos de cardiología de México     Open Access   (Followers: 1)
Argentine Journal of Cardiology (English edition)     Open Access   (Followers: 2)
Arquivos Brasileiros de Cardiologia     Open Access   (Followers: 2)
Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology     Full-text available via subscription   (Followers: 32)
Artery Research     Hybrid Journal   (Followers: 4)
ARYA Atherosclerosis     Open Access  
ASAIO Journal     Hybrid Journal   (Followers: 3)
ASEAN Heart Journal     Open Access   (Followers: 2)
Asian Cardiovascular and Thoracic Annals     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Aswan Heart Centre Science & Practice Services     Open Access   (Followers: 1)
Atherosclerosis : X     Open Access  
Bangladesh Heart Journal     Open Access   (Followers: 3)
Basic Research in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 10)
BMC Cardiovascular Disorders     Open Access   (Followers: 22)
Brain Circulation     Open Access   (Followers: 1)
British Journal of Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 18)
Canadian Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Cardiac Cath Lab Director     Full-text available via subscription  
Cardiac Electrophysiology Review     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Cardiocore     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiogenetics     Open Access   (Followers: 3)
Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 20)
Cardiology and Angiology: An International Journal     Open Access   (Followers: 1)
Cardiology and Therapy     Open Access   (Followers: 12)
Cardiology Clinics     Full-text available via subscription   (Followers: 14)
Cardiology in Review     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Cardiology in the Young     Hybrid Journal   (Followers: 34)
Cardiology Journal     Open Access   (Followers: 6)
Cardiology Plus     Open Access   (Followers: 1)
Cardiology Research     Open Access   (Followers: 15)
Cardiology Research and Practice     Open Access   (Followers: 10)
Cardiopulmonary Physical Therapy Journal     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Cardiorenal Medicine     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiothoracic Surgeon     Open Access   (Followers: 1)
CardioVasc     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiovascular & Haematological Disorders - Drug Targets     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular & Hematological Agents in Medicinal Chemistry     Hybrid Journal   (Followers: 2)
CardioVascular and Interventional Radiology     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Cardiovascular and Thoracic Open     Open Access  
Cardiovascular Diabetology     Open Access   (Followers: 10)
Cardiovascular Drugs and Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 14)
Cardiovascular Endocrinology & Metabolism     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular Engineering and Technology     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular Intervention and Therapeutics     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Cardiovascular Journal     Open Access   (Followers: 6)
Cardiovascular Journal of Africa     Full-text available via subscription   (Followers: 5)
Cardiovascular Journal of South Africa     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Cardiovascular Medicine in General Practice     Full-text available via subscription   (Followers: 7)
Cardiovascular Pathology     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Cardiovascular Regenerative Medicine     Open Access  
Cardiovascular Research     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Cardiovascular Revascularization Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Cardiovascular System     Open Access  
Cardiovascular Therapeutics     Open Access   (Followers: 1)
Cardiovascular Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Cardiovascular Ultrasound     Open Access   (Followers: 5)
Case Reports in Cardiology     Open Access   (Followers: 7)
Catheterization and Cardiovascular Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Cerebrovascular Diseases     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Cerebrovascular Diseases Extra     Open Access  
Chest     Full-text available via subscription   (Followers: 102)
Choroby Serca i Naczyń     Open Access   (Followers: 1)
Circulation     Hybrid Journal   (Followers: 254)
Circulation : Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 15)
Circulation : Cardiovascular Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 18)
Circulation : Cardiovascular Quality and Outcomes     Hybrid Journal   (Followers: 11)
Circulation : Genomic and Precision Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 16)
Circulation : Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 26)
Circulation Research     Hybrid Journal   (Followers: 36)
Cirugía Cardiovascular     Open Access  
Clínica e Investigación en Arteriosclerosis     Full-text available via subscription  
Clínica e Investigación en arteriosclerosis (English Edition)     Hybrid Journal  
Clinical and Experimental Hypertension     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Clinical Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 11)
Clinical Hypertension     Open Access   (Followers: 5)
Clinical Medicine Insights : Cardiology     Open Access   (Followers: 6)
Clinical Research in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Clinical Research in Cardiology Supplements     Hybrid Journal  
Clinical Trials and Regulatory Science in Cardiology     Open Access   (Followers: 4)
Congenital Heart Disease     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Congestive Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Cor et Vasa     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Coronary Artery Disease     Hybrid Journal   (Followers: 2)
CorSalud     Open Access  
Critical Pathways in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Current Cardiology Reports     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Current Cardiology Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Current Cardiovascular Imaging Reports     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Current Cardiovascular Risk Reports     Hybrid Journal  
Current Heart Failure Reports     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Current Hypertension Reports     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Hypertension Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Current Opinion in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 14)
Current Problems in Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Current Research : Cardiology     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Current Treatment Options in Cardiovascular Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Current Vascular Pharmacology     Hybrid Journal   (Followers: 5)
CVIR Endovascular     Open Access   (Followers: 1)
Der Kardiologe     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Echo Research and Practice     Open Access   (Followers: 2)
Echocardiography     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Egyptian Heart Journal     Open Access   (Followers: 2)
Egyptian Journal of Cardiothoracic Anesthesia     Open Access  
ESC Heart Failure     Open Access   (Followers: 4)
European Heart Journal     Hybrid Journal   (Followers: 67)
European Heart Journal - Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 10)
European Heart Journal - Cardiovascular Pharmacotherapy     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
European Heart Journal - Quality of Care and Clinical Outcomes     Hybrid Journal  
European Heart Journal : Acute Cardiovascular Care     Hybrid Journal   (Followers: 1)
European Heart Journal : Case Reports     Open Access   (Followers: 1)
European Heart Journal Supplements     Hybrid Journal   (Followers: 8)
European Journal of Cardio-Thoracic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 9)
European Journal of Cardio-Thoracic Surgery Supplements     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
European Journal of Cardiovascular Nursing     Hybrid Journal   (Followers: 5)
European Journal of Heart Failure     Hybrid Journal   (Followers: 14)
European Journal of Preventive Cardiology.     Hybrid Journal   (Followers: 6)
European Stroke Organisation     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Experimental & Translational Stroke Medicine     Open Access   (Followers: 9)
Expert Review of Cardiovascular Therapy     Full-text available via subscription   (Followers: 3)
Folia Cardiologica     Open Access  
Forum Zaburzeń Metabolicznych     Hybrid Journal  
Frontiers in Cardiovascular Medicine     Open Access   (Followers: 1)
Future Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 6)
General Thoracic and Cardiovascular Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Global Cardiology Science and Practice     Open Access   (Followers: 5)
Global Heart     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Heart     Hybrid Journal   (Followers: 48)
Heart and Mind     Open Access  
Heart and Vessels     Hybrid Journal  
Heart Failure Clinics     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Heart Failure Reviews     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Heart India     Open Access   (Followers: 2)
Heart International     Full-text available via subscription  
Heart Rhythm     Hybrid Journal   (Followers: 11)
Heart Views     Open Access   (Followers: 2)
HeartRhythm Case Reports     Open Access  
Hellenic Journal of Cardiology     Open Access   (Followers: 1)
Herz     Hybrid Journal   (Followers: 3)
High Blood Pressure & Cardiovascular Prevention     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Hypertension     Full-text available via subscription   (Followers: 23)
Hypertension in Pregnancy     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Hypertension Research     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Ibrahim Cardiac Medical Journal     Open Access  
IJC Heart & Vessels     Open Access   (Followers: 1)
IJC Heart & Vasculature     Open Access   (Followers: 1)
IJC Metabolic & Endocrine     Open Access   (Followers: 1)
Indian Heart Journal     Open Access   (Followers: 5)
Indian Journal of Cardiovascular Disease in Women WINCARS     Open Access  
Indian Journal of Thoracic and Cardiovascular Surgery     Hybrid Journal  
Indian Pacing and Electrophysiology Journal     Open Access   (Followers: 1)
Innovations : Technology and Techniques in Cardiothoracic and Vascular Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Insuficiencia Cardíaca     Open Access  
Interactive CardioVascular and Thoracic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 7)
International Cardiovascular Forum Journal     Open Access  
International Journal of Angiology     Hybrid Journal   (Followers: 2)
International Journal of Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 18)
International Journal of Cardiology Hypertension     Open Access   (Followers: 1)
International Journal of Cardiovascular and Cerebrovascular Disease     Open Access   (Followers: 2)
International Journal of Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 2)
International Journal of Cardiovascular Research     Hybrid Journal   (Followers: 6)
International Journal of Heart Rhythm     Open Access  
International Journal of Hypertension     Open Access   (Followers: 8)
International Journal of Hyperthermia     Open Access  
International Journal of Stroke     Hybrid Journal   (Followers: 32)
International Journal of the Cardiovascular Academy     Open Access  
Interventional Cardiology Clinics     Full-text available via subscription   (Followers: 2)
Interventional Cardiology Review     Full-text available via subscription  
JACC : Basic to Translational Science     Open Access   (Followers: 5)
JACC : Cardiovascular Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 18)
JACC : Cardiovascular Interventions     Hybrid Journal   (Followers: 18)
JACC : Heart Failure     Full-text available via subscription   (Followers: 14)
JAMA Cardiology     Hybrid Journal   (Followers: 30)
JMIR Cardio     Open Access  
Jornal Vascular Brasileiro     Open Access  
Journal of Clinical & Experimental Cardiology     Open Access   (Followers: 5)
Journal of Arrhythmia     Open Access  

        1 2 | Last

Similar Journals
Journal Cover
Der Kardiologe
Journal Prestige (SJR): 0.149
Number of Followers: 2  
 
  Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
ISSN (Print) 1864-9726 - ISSN (Online) 1864-9718
Published by Springer-Verlag Homepage  [2626 journals]
  • Akuter Thoraxschmerz mit Übelkeit und Erbrechen
    • PubDate: 2020-04-01
       
  • Entwicklung kardiovaskuläre Medizin 2019
    • PubDate: 2020-04-01
       
  • Jahresrückblick ischämische Herzerkrankung
    • Abstract: Zusammenfassung Das Jahr 2019 war wichtig für die koronare Herzerkrankung. Neben zahlreichen Studien zur stabilen und instabilen koronaren Herzkrankheit (KHK) wurden die neuen Leitlinien der ESC (European Society of Cardiology) für das chronische Koronarsyndrom (CCS) veröffentlicht. Hinzu kommen mit ISCHEMIA und EXCEL 2 wissenschaftlich stark diskutierte Studien, die die Diagnostik und Therapie der KHK maßgeblich beeinflussen werden. Im Rahmen dieses Überblickbeitrags fassen wir die wesentlichen neuen Aspekte aus 2019 zusammen.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Herz und Hirn
    • PubDate: 2020-04-01
       
  • Arzt oder künstliche Intelligenz: Wer wertet ein Herz-MRT
           präziser aus'
    • PubDate: 2020-04-01
       
  • Hypertrophe Kardiomyopathie und Sport: ein Paradigmenwechsel'
    • PubDate: 2020-04-01
       
  • Herzklappenerkrankungen 2019
    • Abstract: Zusammenfassung Mit zunehmender Alterung der Bevölkerung nimmt die Zahl behandlungsbedürftiger Herzklappenerkrankungen immer weiter zu. In den vergangenen Jahren haben insbesondere die interventionellen Behandlungsoptionen immer weiter an Bedeutung gewonnen. Insbesondere Patienten mit Aortenklappenstenosen können von interventionellen Therapieansätzen profitieren. So ist die Zahl katheterbasierter Eingriffe (Transkatheteraortenklappenimplantation [TAVI]) in Deutschland seit einigen Jahren höher als die klassischer Aortenklappenersatzoperationen. Dies liegt neben dem weniger invasiven Vorgehen v. a. an überzeugenden Studienergebnissen, aber auch an hervorragenden Daten aus der verpflichtenden Qualitätssicherung. Hier konnte gezeigt werden, dass die Mortalität im Krankenhaus bei TAVI-Eingriffen statistisch signifikant niedriger ausfällt. Einen großen Stellenwert hat die interventionelle Therapie auch bei Patienten mit sekundärer Mitralklappeninsuffizienz. Hier konnte insbesondere in der kürzlich vorgestellten COAPT-Studie ein deutlicher Vorteil der interventionellen Therapie gegenüber der bisherigen alleinigen medikamentösen Therapie nachgewiesen werden. Vergleichsweise neu ist die interventionelle Behandlungsmöglichkeit der Trikuspidalklappeninsuffizienz. Damit ergeben sich wichtige Optionen für viele Patienten, die bislang keiner sinnvollen Therapie zugänglich waren, da isolierte Trikuspidalklappenoperationen bei der regelhaft vorhandenen Komorbidität mit sehr hoher Mortalität verbunden sind. Der vorliegende Beitrag zeigt die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich struktureller Herzerkrankungen auf.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Wissenschaftslandschaft Deutschland
    • Abstract: Zusammenfassung In der vorliegenden Analyse wurde die Entwicklung der kardiovaskulären Forschung in Deutschland seit der Wiedervereinigung analysiert. Hierbei wurden durch geeignete Suchtermini insgesamt 51.430 Publikationen aus deutschen Instituten zwischen 1990 und 2018 bei Web of Science identifiziert und szientometrisch analysiert. Die Analyse erfolgte für die gesamte Bundesrepublik sowie für alle Bundesländer getrennt. Bei der Auswertung wurde einerseits die Gesamtanzahl aller Publikationen berücksichtigt, andererseits wurde mit dem H‑Index die Publikationsqualität untersucht. Diese Ergebnisse wurden in Relation zu Einwohnerzahl, wissenschaftlicher (Anzahl medizinischer Fakultäten) sowie finanzieller (Bruttoinlandsprodukt, Höhe der Drittmittel) Ressourcen analysiert. In einer gesonderten Analyse wurde die Geschlechterverteilung der Erstautorenschaften aller Publikationen betrachtet, bei der sich ein Anteil an weiblichen Autoren von 19,4 % zeigte, während 43,9 % federführend durch männliche Wissenschaftler veröffentlicht wurden (bei 36,7 % blieb die Geschlechterzuordnung unklar). Hierbei konnte ein Zuwachs des Frauenanteils von 19,8 % (Jahr 1990) auf 33,1 % (Jahr 2018) im Vergleich zum Männeranteil beobachtet werden. Weiterhin konnten in themenspezifischen Analysen deutliche Unterschiede nachgewiesen werden. So zeigte sich im Themengebiet der koronaren Herzkrankheit konstant die höchste Anzahl an Publikationen, während die Zahlen der Publikationen zu Klappenvitien und Herzrhythmusstörungen in den letzten Jahren deutlich zunahmen. Insgesamt zeichneten sich die Forschungsaktivitäten in Deutschland durch eine besondere Kooperationsfreudigkeit mit anderen Ländern aus.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Update Therapie der Herzinsuffizienz 2019
    • Abstract: Zusammenfassung Die Prognose der Herzinsuffizienz hat sich in den letzten Jahren durch die Einführung verschiedener neuer Therapien stetig verbessert, dennoch ist die 5‑Jahres-Mortalität mit >50 % sowohl der systolischen auch der diastolischen Herzinsuffizienz immer noch sehr hoch. Mögliche Therapieoptionen sind die medikamentöse Therapie, die Device-Therapie sowie die interventionelle Therapie der chronischen Herzinsuffizienz.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Neuigkeiten Elektrophysiologie
    • Abstract: Zusammenfassung Auch im zurückliegenden Jahr hat sich das ohnehin schon dynamische Feld der Elektrophysiologie rasant weiterentwickelt. In diesem Jahresrückblick haben wir für Sie die wichtigsten Aspekte in den Themenfeldern Grundlagenforschung, klinische Studien, neue Technologien und Zukunftsperspektiven zusammengefasst und hoffen, dass es uns gelingen wird, unsere Begeisterung für dieses Fach auf Sie zu übertragen. Im Bereich der Grundlagenforschung sind einige faszinierende Projekte vorangetrieben worden – so beispielsweise die Arbeit am spezifisch atrial exprimierten Kaliumkanal TASK I, der nach seiner Entdeckung im Jahr 2010 nun so weit erforscht wurde, dass es gelungen ist, ein Medikament in die klinische Erprobung einzubringen – hier scheint also die Verbindung „from bench to bedside“ bereits gelungen. Bezüglich klinischer Studien haben wir 2019 neue Daten erhalten zu den beiden Landmarkstudien Castle-AF und Cabana – zudem eine der größten Studien überhaupt zur möglichen Rolle des Rhythmusmonitorings durch Smartwatches: die Apple Heart Study. Neue Technologien kommen weiterhin in großer Fülle auf den europäischen Markt: Die schon am intensivsten in den klinischen Alltag implementierte Methode ist dabei sicherlich die Ablation mit kurzen, aber energiereichen RF(Radiofrequenz)-Impulsen. Zudem werden wir in diesem Jahresrückblick eine Einschätzung im Hinblick auf mögliche Einsatzgebiete der „alten“ Idee der „electroporation“ bzw. der „pulsed field ablation“ geben. Abschließen möchten wir diesen Rückblick auf 2019 mit einem Ausblick auf die kommenden Jahre in der interventionellen Elektrophysiologie: Welche Methoden und Verfahren zeichnen sich aktuell ab, welche Studien sind zu erwarten, welche Veränderungen stehen uns bevor'
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Kardiologische Rehabilitation
    • Abstract: Zusammenfassung Hintergrund Eine Verlängerung der Lebens- und Arbeitszeit erfordert einen aktiven Lebensstil, eine Optimierung von kardiovaskulären Risikofaktoren und psychosoziale Unterstützung chronisch Herzkranker. Fragestellung Können die Prognose und Lebensqualität sowie die soziale oder berufliche Teilhabe kardiovaskulär Erkrankter durch kardiologische Rehabilitation (KardReha) verbessert werden' Material und Methode Auf der Grundlage neuer Metaanalysen und aktueller Positionspapiere gibt die S3-Leitlinie zur kardiologischen Rehabilitation evidenzbasierte Empfehlungen. Ergebnisse Eine KardReha reduziert bei Patienten nach akutem Koronarsyndrom, nach PCI („percutaneous coronary interventions“) oder nach aortokoronarer Koronarbypassoperation (ACB-Op.) sowie nach Klappenkorrektur die Gesamtsterblichkeit. Bei Patienten mit systolischer Herzinsuffizienz (HFrEF [„heart failure with reduced ejection fraction“]) werden Belastbarkeit und Lebensqualität durch eine KardReha verbessert. Psychosozialer Distress kann verringert und die berufliche Wiedereingliederung besser strukturiert werden. Schlussfolgerung Im Jahr 2019 liegen aktuelle, evidenzbasierte Leitlinien vor, die aufgrund verbesserter Prognose, Belastbarkeit und Lebensqualität eine multimodale kardiologische Rehabilitation bei Patienten nach akutem kardialem Ereignis auch bei technischem Fortschritt (z. B. katheterbasierter Klappenkorrektur) und unter Aspekten der sozialen und beruflichen Teilhabe empfehlen.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Kardiale Amyloidose
    • Abstract: Zusammenfassung Amyloidosen sind eine heterogene Gruppe von Proteinspeichererkrankungen, die mit chronisch entzündlichen Erkrankungen und monoklonalen Gammopathien assoziiert sind oder als familiäre Erkrankung auftreten. Allen zugrunde liegt eine Ablagerung löslicher Serumproteine im Extrazellulärraum von Organen, Gefäßen und Nerven. Je nach Subtyp ist eine kardiale Mitbeteiligung häufig und führend für die hohe Mortalität der Erkrankung verantwortlich. Die Mehrzahl der Amyloidosen ist heute effektiv behandelbar, sofern sie frühzeitig erkannt und differenziert wird. Dazu steht eine Vielzahl gut validierter invasiver als auch nichtinvasiver diagnostischer Mittel zur Verfügung. Für eine optimale Versorgung der Patienten muss die klinische Symptomatik der Amyloidose in ihren Variationen bekannt sein, und es müssen rasch die richtigen diagnostischen und therapeutischen Schritte erfolgen. Da die heute zur Verfügung stehenden Therapieformen sehr spezifisch sind, sollten Patienten an ein Zentrum mit spezieller Expertise und der Möglichkeit einer interdisziplinären Betreuung überwiesen werden.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Elektrische Implantate
    • Abstract: Zusammenfassung Diese Übersicht zeigt aktuelle Trends und Entwicklungen in der elektrischen Device-Therapie und Risikostratifikation auf. Unverändert stellt der plötzliche Herztod auf dem Boden von ventrikulären Herzrhythmusstörungen eine der häufigsten Todesursachen in Industrienationen dar. Die Mehrzahl der Defibrillatoren in Deutschland wird seit Jahren aus primärprophylaktischer Indikation implantiert. Neuere Studien zeigen aber, dass insbesondere bei nichtischämischer Kardiomyopathie oder eingeschränkter Nierenfunktion der Nutzen der ICD(implantierbarer Kardioverter-Defibrillator)-Therapie zumindest bei einem Teil der Patienten auch angesichts einer über die Jahre verbesserten, medikamentösen wie Resynchronisationstherapie überschätzt wurde. Das Risiko eines plötzlichen Herztodes hat insbesondere bei Patienten mit Herzinsuffizienz und verminderter linksventrikulärer Ejektionsfraktion und/oder CRT(kardiale Resynchronisationstherapie)-Versorgung in den vergangenen Jahren abgenommen. Trotz kontinuierlicher Weiterentwicklung sind Elektrodendysfunktionen, Infektionen der transvenösen ICD-Systeme sowie Einschränkungen bei Zugangsproblemen eine zunehmende Herausforderung. Das rein subkutane ICD-System stellt vor diesem Hintergrund eine attraktive Option dar, für die allerdings randomisierte Daten zu Effektivität und Sicherheit bislang fehlen. Relativ simple neue Risikoscores wie der PADIT-Score ermöglichen ein Abschätzen des Infektionsrisikos bei Device-Operationen, und Ergebnisse zu neuen Antibiotika-beschichteten Schutzhüllen liefern vielversprechende neue Therapieoptionen für Device-Operationen. Im Bereich der Schrittmachertherapie gewinnt die Resynchronisation mittels His-Bündel-Stimulation anhand aktueller Studien an Bedeutung, wenngleich wie für den S‑ICD (subkutan implantierbarer Kardioverter-Defibrillator) randomisierte Daten abgewartet werden müssen, um die zukünftige Rolle der Therapie beurteilen zu können.
      PubDate: 2020-04-01
       
  • Kommentar zu den Leitlinien (2019) der European Society of Cardiology zum
           Management der akuten Lungenembolie
    • Abstract: Zusammenfassung Die Lungenembolie (LE) ist das dritthäufigste akute kardiovaskuläre Syndrom. Der steigende Trend der LE-assoziierten Mortalität und Morbidität in Deutschland und anderen europäischen Ländern ist parallel zu der Alterung der Bevölkerung. Die 2019-ESC-Leitlinie zum Management der LE enthält Optimierungen in den diagnostischen Algorithmen mit dem Ziel, die Spezifität der klinischen Wahrscheinlichkeit und des D‑Dimer-Tests zu erhöhen und damit den unnötigen Einsatz ionisierender Strahlung in der Abklärung eines LE-Verdachts zu vermeiden. Standardisierte diagnostische Schritte wurden inzwischen auch bei schwangeren Patientinnen mit klinisch vermuteter akuter LE validiert und werden in der neuen Leitlinie empfohlen. In der Risikostratifizierung wird auf den prognostischen Wert der echokardiographischen oder computertomographischen Einschätzung des rechten Ventrikels – zusätzlich zu klinischen Parametern – hingewiesen, insbesondere wenn eine Frühentlassung und anschließende ambulante Behandlung der LE in Betracht gezogen wird. Nicht-Vitamin-K-abhängige orale Antikoagulanzien (NOAK) werden als Therapie der ersten Wahl für die meisten Patienten mit akuter LE empfohlen, während eine Reperfusionsbehandlung hämodynamisch instabilen Patienten vorbehalten ist. Die 2019-Leitlinie unterstützt die Bildung interdisziplinärer LE-Teams mit dem Ziel, die in jedem Krankenhaus vorhandenen Ressourcen und Expertise zur Akutbehandlung von Patienten mit hohem oder intermediär-hohem Risiko abzustimmen und optimal einzusetzen. Aktualisiert wurden darüber hinaus die Empfehlungen (i) zu den Indikationen einer verlängerten Antikoagulation nach LE unter Berücksichtigung des günstigeren Sicherheitsprofils der NOAK im Vergleich zu den Vitamin-K-Antagonisten und (ii) zu der Langzeitverlaufsbeobachtung der Patienten mit dem Ziel, Spätkomplikationen der LE zu verhindern bzw. diese früh zu erkennen und zu behandeln.
      PubDate: 2020-03-24
       
  • Paradigmenwechsel: Die operative Versorgung von Patienten mit
           hochgradiger, aber asymptomatischer Aortenklappenstenose scheint Vorteile
           zu haben im Vergleich zu „watchful waiting“
    • PubDate: 2020-03-19
       
  • Progrediente Dyspnoe bei neuroendokrinem Tumor
    • PubDate: 2020-03-11
       
  • Empfehlungen zum Notfallmanagement von Patienten mit permanenten
           Herzunterstützungssystemen
    • Abstract: Zusammenfassung In den letzten Jahren ist aufgrund technischer Fortschritte mit einer Miniaturisierung der Systeme und Reduktion der postoperativen Komplikationen, Zunahme der Prävalenz der Herzinsuffizienz, dem Spendermangel im Bereich der Transplantation sowie steigender Lebenserwartung eine deutliche Zunahme der Patientenzahl mit permanenten Herzunterstützungssystemen zu verzeichnen. Dieses sehr spezielle Patientenkollektiv kann sowohl akute systemassoziierte Notfälle, wie z. B. Pumpenthrombose oder Device-Fehlfunktion, aber auch nichtsystemassoziierte Notfälle aufweisen. Aufgrund der Besonderheiten in der Physiologie sowie potenzieller systembezogener Komplikationen ist die Versorgung dieser Patienten in Notfallsituationen komplex. Nationale oder internationale Empfehlungen fehlen bisher. Das vorliegende Konsensuspapier bietet, basierend auf einer konsentierten Expertenmeinung, den Vorschlag für einen Algorithmus zur strukturierten und zügigen Evaluation von Notfällen bei Patienten mit permanenten Herzunterstützungssystemen sowie deren Management.
      PubDate: 2020-03-03
       
  • Kommentar zu den Leitlinien (2019) der European Society of Cardiology
           (ESC) zu „Diabetes, Prädiabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen“
    • Abstract: Zusammenfassung Die neuen ESC(European Society of Cardiology)-Leitlinien „Diabetes, Prädiabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen“, die in Zusammenarbeit der ESC mit der European Association for the Study of Diabetes (EASD) erstellt wurden, sind eine Weiterentwicklung der 2013 veröffentlichten Leitlinien. In die aktuelle Version von 2019 sind die in den letzten Jahren veröffentlichten Daten aus großen kardiovaskulären Endpunktstudien mit neuen antidiabetisch wirksamen Substanzen eingeflossen und haben zu einer völlig neuen Positionierung von blutzuckersenkenden Medikamenten in der Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse bei Patienten mit Diabetes mellitus geführt.
      PubDate: 2020-02-21
       
  • 20-jährige Frau mit symptomatischer, paroxysmaler Tachykardie und
           Veränderung des QRS-Komplexes
    • PubDate: 2020-02-19
       
  • Fußball ist Kopf-, nicht Herzenssache!
    • PubDate: 2020-02-13
       
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
 


Your IP address: 18.232.188.251
 
Home (Search)
API
About JournalTOCs
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-