for Journals by Title or ISSN
for Articles by Keywords
help

Publisher: Springer-Verlag (Total: 2351 journals)

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

        1 2 3 4 5 6 7 8 | Last   [Sort by number of followers]   [Restore default list]

Showing 1 - 200 of 2351 Journals sorted alphabetically
3D Printing in Medicine     Open Access   (Followers: 1)
3D Research     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 0.222, CiteScore: 1)
4OR: A Quarterly J. of Operations Research     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.825, CiteScore: 1)
AAPS J.     Hybrid Journal   (Followers: 22, SJR: 1.118, CiteScore: 4)
AAPS PharmSciTech     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.752, CiteScore: 3)
Abdominal Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 0.866, CiteScore: 2)
Abhandlungen aus dem Mathematischen Seminar der Universitat Hamburg     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.439, CiteScore: 0)
Academic Psychiatry     Full-text available via subscription   (Followers: 26, SJR: 0.53, CiteScore: 1)
Academic Questions     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.106, CiteScore: 0)
Accreditation and Quality Assurance: J. for Quality, Comparability and Reliability in Chemical Measurement     Hybrid Journal   (Followers: 27, SJR: 0.316, CiteScore: 1)
Acoustical Physics     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.359, CiteScore: 1)
Acoustics Australia     Hybrid Journal   (SJR: 0.232, CiteScore: 1)
Acta Analytica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.367, CiteScore: 0)
Acta Applicandae Mathematicae     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.675, CiteScore: 1)
Acta Biotheoretica     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.284, CiteScore: 1)
Acta Diabetologica     Hybrid Journal   (Followers: 18, SJR: 1.587, CiteScore: 3)
Acta Endoscopica     Hybrid Journal   (Followers: 1)
acta ethologica     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.769, CiteScore: 1)
Acta Geochimica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.24, CiteScore: 1)
Acta Geodaetica et Geophysica     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.305, CiteScore: 1)
Acta Geophysica     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.312, CiteScore: 1)
Acta Geotechnica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 1.588, CiteScore: 3)
Acta Informatica     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.517, CiteScore: 1)
Acta Mathematica     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 7.066, CiteScore: 3)
Acta Mathematica Hungarica     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.452, CiteScore: 1)
Acta Mathematica Sinica, English Series     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.379, CiteScore: 1)
Acta Mathematica Vietnamica     Hybrid Journal   (SJR: 0.27, CiteScore: 0)
Acta Mathematicae Applicatae Sinica, English Series     Hybrid Journal   (SJR: 0.208, CiteScore: 0)
Acta Mechanica     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 1.04, CiteScore: 2)
Acta Mechanica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.607, CiteScore: 2)
Acta Metallurgica Sinica (English Letters)     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.576, CiteScore: 2)
Acta Meteorologica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.638, CiteScore: 1)
Acta Neurochirurgica     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.822, CiteScore: 2)
Acta Neurologica Belgica     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.376, CiteScore: 1)
Acta Neuropathologica     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 7.589, CiteScore: 12)
Acta Oceanologica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.334, CiteScore: 1)
Acta Physiologiae Plantarum     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.574, CiteScore: 2)
Acta Politica     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 0.605, CiteScore: 1)
Activitas Nervosa Superior     Hybrid Journal   (SJR: 0.147, CiteScore: 0)
adhäsion KLEBEN & DICHTEN     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.103, CiteScore: 0)
ADHD Attention Deficit and Hyperactivity Disorders     Hybrid Journal   (Followers: 23, SJR: 0.72, CiteScore: 2)
Adhesion Adhesives & Sealants     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Administration and Policy in Mental Health and Mental Health Services Research     Partially Free   (Followers: 16, SJR: 1.005, CiteScore: 2)
Adsorption     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.703, CiteScore: 2)
Advances in Applied Clifford Algebras     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.698, CiteScore: 1)
Advances in Atmospheric Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 37, SJR: 0.956, CiteScore: 2)
Advances in Computational Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 0.812, CiteScore: 1)
Advances in Contraception     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Advances in Data Analysis and Classification     Hybrid Journal   (Followers: 56, SJR: 1.09, CiteScore: 1)
Advances in Gerontology     Partially Free   (Followers: 8, SJR: 0.144, CiteScore: 0)
Advances in Health Sciences Education     Hybrid Journal   (Followers: 28, SJR: 1.64, CiteScore: 2)
Advances in Manufacturing     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.475, CiteScore: 2)
Advances in Polymer Science     Hybrid Journal   (Followers: 45, SJR: 1.04, CiteScore: 3)
Advances in Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 1.075, CiteScore: 3)
Aegean Review of the Law of the Sea and Maritime Law     Hybrid Journal   (Followers: 6)
Aequationes Mathematicae     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.517, CiteScore: 1)
Aerobiologia     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.673, CiteScore: 2)
Aesthetic Plastic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.825, CiteScore: 1)
African Archaeological Review     Hybrid Journal   (Followers: 18, SJR: 0.862, CiteScore: 1)
Afrika Matematika     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.235, CiteScore: 0)
AGE     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Ageing Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.39, CiteScore: 1)
Aggiornamenti CIO     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Aging Clinical and Experimental Research     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.67, CiteScore: 2)
Agricultural Research     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.276, CiteScore: 1)
Agriculture and Human Values     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 1.173, CiteScore: 3)
Agroforestry Systems     Hybrid Journal   (Followers: 20, SJR: 0.663, CiteScore: 1)
Agronomy for Sustainable Development     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 1.864, CiteScore: 6)
AI & Society     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.227, CiteScore: 1)
AIDS and Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 1.792, CiteScore: 3)
Air Quality, Atmosphere & Health     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.862, CiteScore: 3)
Akupunktur & Aurikulomedizin     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Algebra and Logic     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.531, CiteScore: 0)
Algebra Universalis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.583, CiteScore: 1)
Algebras and Representation Theory     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.095, CiteScore: 1)
Algorithmica     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.56, CiteScore: 1)
Allergo J.     Full-text available via subscription   (Followers: 1, SJR: 0.234, CiteScore: 0)
Allergo J. Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Alpine Botany     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 1.11, CiteScore: 3)
ALTEX : Alternatives to Animal Experimentation     Open Access   (Followers: 3)
AMBIO     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 1.569, CiteScore: 4)
American J. of Cardiovascular Drugs     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 0.951, CiteScore: 3)
American J. of Community Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 29, SJR: 1.329, CiteScore: 2)
American J. of Criminal Justice     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.772, CiteScore: 1)
American J. of Cultural Sociology     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 0.46, CiteScore: 1)
American J. of Dance Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.181, CiteScore: 0)
American J. of Potato Research     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.611, CiteScore: 1)
American J. of Psychoanalysis     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 0.314, CiteScore: 0)
American Sociologist     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 0.35, CiteScore: 0)
Amino Acids     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.135, CiteScore: 3)
AMS Review     Partially Free   (Followers: 4)
Analog Integrated Circuits and Signal Processing     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.211, CiteScore: 1)
Analysis and Mathematical Physics     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.536, CiteScore: 1)
Analysis in Theory and Applications     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Analysis of Verbal Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 5)
Analytical and Bioanalytical Chemistry     Hybrid Journal   (Followers: 32, SJR: 0.978, CiteScore: 3)
Anatomical Science Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.367, CiteScore: 1)
Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin     Hybrid Journal  
Angiogenesis     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 2.177, CiteScore: 5)
Animal Cognition     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 1.389, CiteScore: 3)
Annales françaises de médecine d'urgence     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.192, CiteScore: 0)
Annales Henri Poincaré     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 1.097, CiteScore: 2)
Annales mathématiques du Québec     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.438, CiteScore: 0)
Annali dell'Universita di Ferrara     Hybrid Journal   (SJR: 0.429, CiteScore: 0)
Annali di Matematica Pura ed Applicata     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.197, CiteScore: 1)
Annals of Biomedical Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 18, SJR: 1.042, CiteScore: 3)
Annals of Combinatorics     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.932, CiteScore: 1)
Annals of Data Science     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Annals of Dyslexia     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.85, CiteScore: 2)
Annals of Finance     Hybrid Journal   (Followers: 30, SJR: 0.579, CiteScore: 1)
Annals of Forest Science     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.986, CiteScore: 2)
Annals of Global Analysis and Geometry     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.228, CiteScore: 1)
Annals of Hematology     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 1.043, CiteScore: 2)
Annals of Mathematics and Artificial Intelligence     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 0.413, CiteScore: 1)
Annals of Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.479, CiteScore: 2)
Annals of Nuclear Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.687, CiteScore: 2)
Annals of Operations Research     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.943, CiteScore: 2)
Annals of Ophthalmology     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Annals of Regional Science     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.614, CiteScore: 1)
Annals of Software Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 13)
Annals of Solid and Structural Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.239, CiteScore: 1)
Annals of Surgical Oncology     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 1.986, CiteScore: 4)
Annals of Telecommunications     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.223, CiteScore: 1)
Annals of the Institute of Statistical Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.495, CiteScore: 1)
Antonie van Leeuwenhoek     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.834, CiteScore: 2)
Apidologie     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 1.22, CiteScore: 3)
APOPTOSIS     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.424, CiteScore: 4)
Applicable Algebra in Engineering, Communication and Computing     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.294, CiteScore: 1)
Applications of Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.602, CiteScore: 1)
Applied Biochemistry and Biotechnology     Hybrid Journal   (Followers: 43, SJR: 0.571, CiteScore: 2)
Applied Biochemistry and Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 17, SJR: 0.21, CiteScore: 1)
Applied Cancer Research     Open Access  
Applied Categorical Structures     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.49, CiteScore: 0)
Applied Composite Materials     Hybrid Journal   (Followers: 49, SJR: 0.58, CiteScore: 2)
Applied Entomology and Zoology     Partially Free   (Followers: 4, SJR: 0.422, CiteScore: 1)
Applied Geomatics     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.733, CiteScore: 3)
Applied Geophysics     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.488, CiteScore: 1)
Applied Intelligence     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.6, CiteScore: 2)
Applied Magnetic Resonance     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.319, CiteScore: 1)
Applied Mathematics & Optimization     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.886, CiteScore: 1)
Applied Mathematics - A J. of Chinese Universities     Hybrid Journal   (SJR: 0.17, CiteScore: 0)
Applied Mathematics and Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.461, CiteScore: 1)
Applied Microbiology and Biotechnology     Hybrid Journal   (Followers: 65, SJR: 1.182, CiteScore: 4)
Applied Physics A     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.481, CiteScore: 2)
Applied Physics B: Lasers and Optics     Hybrid Journal   (Followers: 24, SJR: 0.74, CiteScore: 2)
Applied Psychophysiology and Biofeedback     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.519, CiteScore: 2)
Applied Research in Quality of Life     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.316, CiteScore: 1)
Applied Solar Energy     Hybrid Journal   (Followers: 18, SJR: 0.225, CiteScore: 0)
Applied Spatial Analysis and Policy     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.542, CiteScore: 1)
Aquaculture Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 24, SJR: 0.591, CiteScore: 2)
Aquarium Sciences and Conservation     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Aquatic Ecology     Hybrid Journal   (Followers: 34, SJR: 0.656, CiteScore: 2)
Aquatic Geochemistry     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.591, CiteScore: 1)
Aquatic Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 1.109, CiteScore: 3)
Arabian J. for Science and Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.303, CiteScore: 1)
Arabian J. of Geosciences     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.319, CiteScore: 1)
Archaeological and Anthropological Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 1.052, CiteScore: 2)
Archaeologies     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.224, CiteScore: 0)
Archiv der Mathematik     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.725, CiteScore: 1)
Archival Science     Hybrid Journal   (Followers: 62, SJR: 0.745, CiteScore: 2)
Archive for History of Exact Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.186, CiteScore: 1)
Archive for Mathematical Logic     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.909, CiteScore: 1)
Archive for Rational Mechanics and Analysis     Hybrid Journal   (SJR: 3.93, CiteScore: 3)
Archive of Applied Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.79, CiteScore: 2)
Archives and Museum Informatics     Hybrid Journal   (Followers: 142, SJR: 0.101, CiteScore: 0)
Archives of Computational Methods in Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 1.41, CiteScore: 5)
Archives of Dermatological Research     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 1.006, CiteScore: 2)
Archives of Environmental Contamination and Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 0.773, CiteScore: 2)
Archives of Gynecology and Obstetrics     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 0.956, CiteScore: 2)
Archives of Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.644, CiteScore: 2)
Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.146, CiteScore: 2)
Archives of Osteoporosis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.71, CiteScore: 2)
Archives of Sexual Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 1.493, CiteScore: 3)
Archives of Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 17, SJR: 1.541, CiteScore: 5)
Archives of Virology     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.973, CiteScore: 2)
Archives of Women's Mental Health     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 1.274, CiteScore: 3)
Archivio di Ortopedia e Reumatologia     Hybrid Journal  
Archivum Immunologiae et Therapiae Experimentalis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.946, CiteScore: 3)
ArgoSpine News & J.     Hybrid Journal  
Argumentation     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.349, CiteScore: 1)
Arid Ecosystems     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.2, CiteScore: 0)
Arkiv för Matematik     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.766, CiteScore: 1)
Arnold Mathematical J.     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.355, CiteScore: 0)
Arthropod-Plant Interactions     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.839, CiteScore: 2)
Arthroskopie     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.131, CiteScore: 0)
Artificial Intelligence and Law     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.937, CiteScore: 2)
Artificial Intelligence Review     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 0.833, CiteScore: 4)
Artificial Life and Robotics     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.226, CiteScore: 0)
Asia Europe J.     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.504, CiteScore: 1)
Asia Pacific Education Review     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.479, CiteScore: 1)
Asia Pacific J. of Management     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 1.185, CiteScore: 2)
Asia-Pacific Education Researcher     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.353, CiteScore: 1)
Asia-Pacific Financial Markets     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.187, CiteScore: 0)
Asia-Pacific J. of Atmospheric Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 0.855, CiteScore: 1)
Asian Business & Management     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.378, CiteScore: 1)
Asian J. of Business Ethics     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Asian J. of Criminology     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.543, CiteScore: 1)
AStA Advances in Statistical Analysis     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.548, CiteScore: 1)
AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.183, CiteScore: 0)
ästhetische dermatologie & kosmetologie     Full-text available via subscription  

        1 2 3 4 5 6 7 8 | Last   [Sort by number of followers]   [Restore default list]

Journal Cover
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
Journal Prestige (SJR): 0.398
Citation Impact (citeScore): 1
Number of Followers: 8  
 
  Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
ISSN (Print) 1434-663X - ISSN (Online) 1862-5215
Published by Springer-Verlag Homepage  [2351 journals]
  • Allgemeinbildung in Zeiten der Globalisierung
    • Authors: Meinert A. Meyer; Annette Scheunpflug; Stephanie Hellekamps
      Pages: 211 - 215
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-018-0822-2
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Bildung in globalizing times
    • Authors: Katharina Roselius; Meinert A. Meyer
      Pages: 217 - 240
      Abstract: This key paper is intended to produce a comparison of Bildung and globalization, acknowledging that Bildung and globalization are both fuzzy concepts. Our comparison of globalization and Bildung therefore is to be seen as a construction. To reach this objective, we start with the identification of dimensions of the concept of globalization based predominantly on sociological research. This analysis is followed by explication of dimensions of the concept of Bildung as they can be identified before a frame of globalization. We want to find out whether it makes sense to see globalization as one part of a new model of Bildung. In the conclusion, we demonstrate the normativity of each and any theory of Bildung in globalizing times, and we explain why it is necessary to reflect on the normativity of the different concepts. We indicate where we see connections with the other papers of this special issue of “Zeitschrift für Erziehungswissenschaft”.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-018-0821-3
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Die Messung von Global Competence im Rahmen von PISA 2018
    • Authors: Christine Sälzer; Nina Roczen
      Pages: 299 - 316
      Abstract: Zusammenfassung Dieser Beitrag befasst sich mit dem Konstrukt der sogenannten Global Competence und deren geplanter Erfassung als lehrplanübergreifende Kompetenz im Rahmen von PISA 2018. Mit diesem Vorhaben sind einige Herausforderungen verbunden, die beschrieben und diskutiert werden. Aufgrund dieser – bisher nicht zufriedenstellend gelösten – Herausforderungen wird Deutschland wie mehrere weitere Staaten auf die Erfassung von Global Competence in PISA 2018 verzichten. In einem Ausblick werden Vorschläge erarbeitet, wie Global Competence in einer international vergleichenden Bildungsstudie so erfasst werden könnte, dass die etablierten Qualitätsstandards erreicht werden.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-018-0818-y
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Prosoziales Verhalten von Kindergartenkindern – Ein Vergleich der
           Eltern- und Erzieherperspektive
    • Authors: Carina Schönmoser; Monja Schmitt; Christian Lorenz; Ilona Relikowski
      Pages: 317 - 337
      Abstract: Zusammenfassung Anhand von Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) werden in dieser Arbeit die Einschätzungen von Eltern und Erziehern zum prosozialen Verhalten von Kindergartenkindern vergleichend untersucht. Es kann zum einen gezeigt werden, dass die Einschätzungen der beiden Beurteilergruppen nur eine geringe Übereinstimmung aufweisen und zum anderen, dass die Einschätzungen der Eltern deutlich höher als die der Erzieher ausfallen. Weiterhin variieren die Einschätzungen der Erzieher mit verschiedenen Kind- und Familienmerkmalen wie dem Alter, dem Geschlecht und der Sprachkompetenz der Kinder, während die Einschätzungen der Eltern weitestgehend stabil sind.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-017-0783-x
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Die Bedeutung signifikanter Anderer für eine Erklärung sozial
           differenzierter Bildungsaspirationen
    • Authors: Thomas Zimmermann
      Pages: 339 - 360
      Abstract: Zusammenfassung Das Wisconsin Modell des Statuserwerbs (WSC) prognostiziert, dass sozialschichtspezifische Bildungsaspirationen von Lernenden sowohl durch Unterschiede in deren schulischer Performanz als auch durch unterschiedliche Aspirationen und Erwartungen im sozialen Umfeld der Lernenden erklärt werden können. Die Angemessenheit dieser Annahmen wird für das im Sekundarschulbereich stark stratifizierte deutsche Bildungswesen jedoch bezweifelt. Mit Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS), Startkohorte Klassenstufe 5, wird der Zusammenhang zwischen sozialer Klassenposition der Eltern, schulischer Performanz, Leistungserwartungen von Mitlernenden und Lehrkräften, Aspirationen der Freunde, Bildungserwartungen der Eltern und Bildungsaspirationen von 4896 Lernenden differenziert analysiert. Die Ergebnisse konditionaler logistischer Regressionsanalysen bestätigen die theoretisch abgeleiteten Annahmen. Die sozialschichtspezifischen Bildungsaspirationen der Lernenden lassen sich partiell durch Unterschiede in der schulischen Performanz und vollständig durch die im sozialen Umfeld bestehenden Aspirationen und Erwartungen, insbesondere die der Eltern, erklären.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-017-0781-z
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Brauchen mehrsprachige Jugendliche eine andere fach- und sprachintegrierte
           Förderung als einsprachige'
    • Authors: Susanne Prediger; Lena Wessel
      Pages: 361 - 382
      Abstract: Zusammenfassung Welche Formen fach- und sprachintegrierter Förderung können für welche Sprachhintergründe das fachliche Lernen am besten stützen, eher diskursive Kommunikationsanregungen oder zusätzlich eine lexikalische Förderung auf Wort- und Satzebene' In einer quasiexperimentellen Interventionsstudie werden zwei Förderformen mit unterschiedlichen Materialien (diskursiv versus lexikalisch-diskursiv, je 5 × 90 min.) verglichen bzgl. der abhängigen Variable verstehensbezogene Leistung bei Brüchen. Die Wirksamkeiten werden differentiell untersucht für vier Sprachgruppen: ein- versus mehrsprachig, je mit höherer versus niedrigerer Sprachkompetenz im Deutschen (n = 343). Die Varianzanalysen mit Messwiederholung zeigen für beide Interventionsformen einen signifikant höheren Lernzuwachs als in der Kontrollgruppe, aber keine relevanten Unterschiede zwischen beiden Interventionsformen. Die Förderung mit lexikalisch-diskursiven Materialien ist für alle Sprachgruppen zunächst tendenziell überlegen, im Follow-Up-Test jedoch die diskursive Förderung tendenziell nachhaltiger. Die Lernzuwächse verlaufen für Einsprachige und Mehrsprachige parallel, nur die sprachlich starken Einsprachigen profitieren tendenziell noch mehr, vor allem von der lexikalisch-diskursiven Förderung.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-017-0785-8
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Zum Nutzen von Kooperationen für Volkshochschulen
    • Authors: Andreas Martin; Sonja Muders
      Pages: 383 - 405
      Abstract: Zusammenfassung Kooperationen zwischen Organisationen sind im Bereich der Weiterbildung eine weit verbreitete Praxis, welche durch bildungspolitische Vorgaben, Initiativen und Förderprogramme weiter forciert wird. Weitgehend ungeklärt ist bisher jedoch, welche konkreten Vorteile sich durch Kooperationen im Weiterbildungsbereich tatsächlich realisieren lassen. Im vorliegenden Beitrag wird am Beispiel der Volkshochschulen untersucht, inwiefern es Weiterbildungseinrichtungen durch Kooperationen gelingt, die Teilnahmezahlen in ihren Weiterbildungsveranstaltungen zu erhöhen. Grundlage der Untersuchung ist die Volkshochschulstatistik. Die Analyse basiert auf Panelmodellen, anhand derer kausale Zusammenhänge zwischen kooperativ organisierten Kursen und Teilnahmefälle identifiziert werden können. Die Ergebnisse zeigen, dass Kooperationen zusätzliche Bildungsangebote ermöglichen und so die Zahl von Teilnahmen erhöhen. Darüber hinaus gelingt es durch Kooperationen bisher nicht zugängliche Teilnahmepotentiale für das Angebot von Volkshochschulen zu erschließen.
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-017-0779-6
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Think global, act local. Neue Literatur zum Thema Global Citizenship
           Education
    • Authors: Johannes Drerup
      Pages: 407 - 413
      PubDate: 2018-04-01
      DOI: 10.1007/s11618-017-0738-2
      Issue No: Vol. 21, No. 2 (2018)
       
  • Performanzfortschritt in der Lehrerausbildung durch die Arbeit an eigenen
           video- und textbasierten Unterrichtsfällen' Eine Interventionsstudie
           zur Verbesserung des Feedbacks bei angehenden Sportlehrkräften
    • Authors: Matthias Baumgartner
      Abstract: Zusammenfassung Die Interventionsstudie untersucht die differenten Effekte der Arbeit an eigenen video- und textbasierten Unterrichtsfällen bezüglich der Verbesserung der feedbackbezogenen Performanzen (AV) bei angehenden Sportlehrkräften. Innerhalb eines Lehr-Lernarrangements arbeitete eine Videogruppe (n = 24) an eigenen videobasierten und eine Textgruppe (n = 9) an eigenen textbasierten Unterrichtsfällen. Beide Gruppen absolvierten zudem ein Schulpraktikum. Eine Kontrollgruppe (n = 23) realisierte nur das Schulpraktikum. Die Qualität der feedbackbezogenen Performanzen der angehenden Sportlehrkräfte wurde vor und nach der Realisierung der jeweiligen Interventionen mittels Videovignetten festgehalten und anschließend durch ein Fremdbeurteilungsverfahren (Expertinnen- und Expertenrating) bewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Arbeit an video- und textbasierten Unterrichtsfällen als effektiv erwies, jedoch die videobasierte Vorgehensweise mit hoher praktischer Bedeutsamkeit wirksamer war. Die Kontrollgruppe konnte sich durch das Schulpraktikum nicht verbessern. Es wird dargestellt, wie die Ergebnisse für die künftige Ausbildung und Kompetenzdiagnostik genutzt werden können.
      PubDate: 2018-05-30
      DOI: 10.1007/s11618-018-0829-8
       
  • Bedeutung von elterlicher Unterstützung im häuslichen Kontext für den
           Schulerfolg am Ende der Grundschule
    • Authors: Nicole Luplow; Wilfried Smidt
      Abstract: Zusammenfassung Auf Grundlage der Wert-Erwartungstheorie werden Hypothesen zur elterlichen Partizipation in Form von Hausaufgabenunterstützung und zusätzlichem Üben abgeleitet und mithilfe logistischer Regressionsmodelle überprüft. Der Fokus liegt auf der Zeit in der vierten Klasse kurz vor dem Übergang in das Sekundarschulsystem. Datengrundlage bildet die Längsschnittstudie BiKS. Der Großteil der Schüler wird von den Eltern unterstützt, insbesondere wenn die Leistungen schlecht sind. Entscheidend sind zusätzlich die elterliche Kontrollüberzeugung, aber auch das Statuserhaltsmotiv, die finanzielle Belastung sowie weitere Geschwister. Nach elterlichem Bildungshintergrund getrennt vorgenommene Analysen implizieren bildungsspezifisches Unterstützungsverhalten. Die Bedeutung der elterlichen Partizipation wurde mit Hilfe des Propensity Schore Matching-Verfahrens untersucht. Es zeigt sich kein Unterschied in dem Bildungserfolg zwischen den Schülern, die häufig bei den Hausaufgaben unterstützt werden und denen, die keine Unterstützung erhalten. Üben hingegen Eltern häufig zusätzlich mit ihren Kindern, zeigen sich Nachteile im Bildungserfolg der Kinder.
      PubDate: 2018-05-18
      DOI: 10.1007/s11618-018-0827-x
       
  • Kooperationsbereit oder Innovationsgegner'
    • Authors: Susanne Böse; Marko Neumann; Michael Becker; Kai Maaz; Jürgen Baumert
      Abstract: Zusammenfassung Die Frage nach der Implementation von large-scale-Reformen spielte bzw. spielt sowohl in der Vergangenheit als auch in den aktuellen Debatten um Strukturveränderungen und Qualitätsoffensiven im Bildungssystem eine entscheidende Rolle. Bei der Umsetzung dieser Reformen richtet sich der Blick in besonderem Maße auf die einzelne Schule und damit vor allem auf die Schulleitung, die gerade in Reformprozessen eine Schlüsselrolle einnimmt. Im vorliegenden Beitrag wurde der Stages of Concern-Fragebogen (SoCQ, vgl. Hall und Hord 2011), der den Grad der Auseinandersetzung beteiligter Akteure mit einer Innovation phasen- bzw. stufenweise erfassen soll, jedoch in jüngerer Zeit zunehmend auch zur Bildung von unterschiedlichen Profilen bzw. Typen der Auseinandersetzung mit Reformen verwendet wird, im Rahmen einer umfassenden Schulstrukturreform in Berlin eingesetzt. Auf Basis der Angaben von N = 196 Schulleiterinnen und Schulleitern konnten mithilfe latenter Profilanalysen fünf Profile der Auseinandersetzung identifiziert werden, die insgesamt darauf hindeuten, dass der Großteil der Schulleiterinnen und Schulleiter bereit ist, die Reform umzusetzen und zu ihrer weiteren Optimierung beizutragen. Nur eine kleine Gruppe zeigte sich skeptisch gegenüber der Schulreform. Die Zusammensetzung der Profile variierte in Abhängigkeit der weiterführenden Schulform. Auch bezogen auf das Geschlecht und die Berufserfahrung der Schulleiterinnen und Schulleiter deuteten sich Unterschiede in der Profilzusammensetzung an.
      PubDate: 2018-05-03
      DOI: 10.1007/s11618-018-0826-y
       
  • Entwicklungsbereiche bildungswissenschaftlicher Kompetenzen von
           Lehramtsstudierenden im Praxissemester
    • Authors: Sarah Mertens; Cornelia Gräsel
      Abstract: Zusammenfassung Der Praxisbezug in der Lehramtsausbildung wurde in den letzten Jahren mit der Einführung verlängerter Praxisphasen bundesweit deutlich bekräftigt. Der Beitrag dieser Praxisphasen zum Erwerb professioneller Kompetenzen ist derzeit aber noch unzureichend geklärt. Die Studie untersucht daher im quasi-experimentellen Design die Entwicklung bildungswissenschaftlicher Kompetenzen von N = 177 Lehramtsstudierenden mit und ohne Praxissemester. Die Kompetenzmessung geschah mittels validierter Instrumente in Form von (1) Kompetenzselbsteinschätzungen, (2) einem Wissenstest zur Erfassung des konzeptuellen Wissens und (3) Videovignetten zur Erfassung der professionellen Unterrichtswahrnehmung. Die Ergebnisse zeigten, dass Praxissemesterstudierende eine signifikant höhere Steigerung der Kompetenzselbsteinschätzung und professionellen Unterrichtswahrnehmung aufwiesen als ihre Kommilitonen, die unterdessen kein Praxissemester absolviert und rein universitäre Kurse belegt haben. Eine bedeutsame Entwicklung des konzeptuellen Wissens konnte dagegen für keine der beiden Gruppen nachgewiesen werden. Zudem zeigte sich, dass erst nach dem Absolvieren des Praxissemesters ein Zusammenhang zwischen Kompetenzselbsteinschätzungen und Unterrichtswahrnehmung bestand.
      PubDate: 2018-04-12
      DOI: 10.1007/s11618-018-0825-z
       
  • Zur Erklärung der Teilnahme an hochschuldidaktischer Weiterbildung
    • Authors: Mareike Beuße
      Abstract: Zusammenfassung Die Notwendigkeit didaktischer Weiterbildung für Hochschullehrende ist in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Bildungspolitik gerückt. Erfahrungsgemäß nutzt jedoch nur ein Teil der Lehrenden hochschuldidaktische Qualifizierungsangebote. Die Determinanten einer Weiterbildungsteilnahme wurden für den hochschuldidaktischen Kontext bislang kaum systematisch untersucht. Dieser Beitrag wendet erstmals die Theorie des geplanten Verhaltens (TPB) von Ajzen auf diesen Bereich an und zeigt neben der Bedeutung der Einstellung auch die der wahrgenommenen Verhaltenskontrolle für die Weiterbildungsabsicht auf. Für die subjektive Norm lässt sich hingegen kein direkter Effekt nachweisen. Über die TPB-Konstrukte hinaus werden der direkte und indirekte Einfluss vorangegangener Weiterbildungsteilnahmen auf die Teilnahmeabsicht sowie der Effekt des Teilnahmekontextes auf die wahrgenommene Verhaltenskontrolle überprüft. Bei Integration des vorangegangenen Verhaltens zeigen sich ein zusätzlicher direkter Effekt auf die Teilnahmeabsicht sowie eine Erhöhung der erklärten Varianz. Mit Blick auf die Frage der Suffizienz der TPB werden mögliche Erklärungen hierfür diskutiert.
      PubDate: 2018-04-06
      DOI: 10.1007/s11618-018-0823-1
       
  • Von der Hauptschule in die Sekundarstufe II ein aufstiegsbedingter
           Abstieg
    • Authors: Edina Schneider
      Abstract: Zusammenfassung Die Öffnung von Bildungswegen über die Entkopplung von Schulabschluss und besuchter Schulform stellt eine wichtige Maßnahme dar, die Durchlässigkeit und Aufwärtsmobilität innerhalb des mehrgliedrigen deutschen Schulsystems zu erhöhen. Die hier vorgestellten Befunde einer schülerbiografischen Längsschnittstudie zum Übergang von der Hauptschule in die Sekundarstufe II zeigen allerdings, dass die bildungspolitisch vielleicht erwünschte und institutionell gegebene Aufstiegsmöglichkeit, praktisch aus SchülerInnenperspektive eine kaum erfolgreich realisierbare Bildungschance darstellt und der Schulaufstieg zu einer massiven Abstiegserfahrung wird.
      PubDate: 2018-04-04
      DOI: 10.1007/s11618-018-0824-0
       
  • Die Effektivität schriftlicher und kombiniert auditiv-schriftlicher
           Wortschatzfördermaßnahmen bei Kindern mit nichtdeutscher
           Herkunftssprache
    • Authors: Andreas Sander; Annika Ohle-Peters; Ilonca Hardy; Nele McElvany
      Abstract: Zusammenfassung Disparitäten in den Sprachkompetenzen von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund sind in Schulleistungsstudien vielfach aufgezeigt worden. Die vorliegende Studie beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit Potentialen von impliziten Wortschatzfördermaßnahmen unter Einbezug von kombiniert auditiv-schriftlichen Fördermodalitäten und der Erstsprache. Es werden drei Gruppen aus vierten Grundschulklassen vergleichend untersucht, die Texte a) zweimal auf Deutsch (n = 52) lasen, b) auf Türkisch und auf Deutsch lasen (n = 33) oder c) auf Türkisch hörten und anschließend auf Deutsch lasen (n = 35). Insgesamt lernten die Kinder in allen Bedingungen im Mittel neue Wörter. Jedoch wurde kein Hinweis für einen Vorteil der kombiniert auditiv-schriftlichen Förderung unter Einbezug der Erstsprache und stattdessen eine Tendenz zu höheren Wortschatzzugewinnen durch zweimaliges Lesen auf Deutsch gefunden. Textverständnis und Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler erwiesen sich als Prädiktoren des inzidentellen Wortschatzerwerbs. Die Ergebnisse werden hinsichtlich ihrer Implikationen für Forschung und Praxis diskutiert.
      PubDate: 2018-03-20
      DOI: 10.1007/s11618-018-0815-1
       
  • Was hindert Lehrkräfte an Fortbildungen teilzunehmen'
    • Authors: Eric Richter; Dirk Richter; Alexandra Marx
      Abstract: Zusammenfassung Die bisherige Forschung zur Lehrerfortbildung fokussierte das Teilnahmeverhalten und die Merkmale von Lehrkräften, die an Fortbildungen teilnehmen. Welche Lehrkräfte hingegen keine Fortbildungen besuchen, blieb bislang ebenso unberücksichtigt wie die Frage, was sie an der Teilnahme hindert. Die vorliegende Studie verfolgt das Ziel, Nicht-Teilnehmer/-innen von Lehrerfortbildungen anhand demografischer und professionsbezogener Merkmale zu beschreiben und die Bedeutung von Teilnahmebarrieren zu analysieren. Die Daten der vorliegenden Untersuchung stammen aus der Lehrkräftebefragung des IQB-Ländervergleichs 2012. Die Stichprobe umfasst mehr als 2400 Lehrkräfte der Sekundarstufe I an allgemeinbildenden Schulen. Als Teilnahmebarrieren konnten die Faktoren Disengagement, Qualitätsmangel, Familie, Kosten und Arbeit identifiziert werden. Die deskriptive Analyse dieser Teilnahmebarrieren zeigt, dass die Gründe gegen Fortbildungsbesuche variieren. Hohe Zustimmungswerte erhalten die Faktoren Arbeit und Qualitätsmangel. Statistisch signifikante Zusammenhänge zwischen Teilnahmebarrieren und Fortbildungsaktivität ergeben sich hingegen für die Faktoren Disengagement und Qualitätsmangel. Die Befunde deuten darauf hin, dass u. a. ein geringes Interesse sowie die wahrgenommene Qualität des Fortbildungsangebots die Entscheidung zur Teilnahme beeinflussen.
      PubDate: 2018-03-06
      DOI: 10.1007/s11618-018-0820-4
       
  • Ulrich Heinemann: Bewegter Stillstand. Die paradoxe Geschichte
           der Schule nach PISA
    • Authors: Peter Drewek
      PubDate: 2018-02-23
      DOI: 10.1007/s11618-018-0819-x
       
  • Grundcharakteristiken der konfuzianischen Allgemeinbildung und deren
           Transformation in der Vergangenheit und in der heutigen globalisierenden
           Zeit
    • Authors: Zhengmei Peng; Juan Gu; Meinert A. Meyer
      Abstract: Zusammenfassung In der chinesischen Neuzeit (1840–1949) wurde das auf Harmonie abzielende Konzept der konfuzianischen Allgemeinbildung in Frage gestellt und radikal in Richtung auf Emanzipation ausgerichtet. Mit der dauernden Verbreitung und Vertiefung des Globalisierungsprozesses und dem allmählichen Wiedererstarken Chinas belebt sich allerdings die konfuzianische Allgemeinbildung erneut und man versucht, die Tradition der Emanzipation, die seit der Neukulturbewegung (1915–1923) in China unter dem Einfluss westlicher Erziehungstraditionen, besonders der deutschen und der amerikanischen, entstanden ist, in die eigene Reflexion über Allgemeinbildung einzugliedern. Man kann deshalb, was die Theoriebildung anbelangt, von einer emanzipatorischen Wende der konfuzianischen Allgemeinbildung sprechen, wobei aber die harmonische Tradition in diesem Veränderungsprozess nicht ihren Vorrang verliert. Das emanzipatorische und zugleich harmonische Konzept einer neuen konfuzianischen Allgemeinbildung könnte im Zeitalter der Globalisierung hilfreich für die didaktische Theoriebildung sein und so eine Alternative für die Konzeption einer kompetenzorientierten Allgemeinbildung für das 21. Jahrhundert darstellen.
      PubDate: 2018-02-23
      DOI: 10.1007/s11618-018-0811-5
       
  • General education. Homogenised education for the globalized world'
    • Authors: Lejf Moos; Theo Wubbels
      Abstract: Societies need to make sure that the next generation is ready and capable to take over in due time, be it in working life, culture, civil society, politics or families. Therefore, society at large and specifically state governments need to assist the efforts of families and local communities. Such provisions have been the basic premise for general educational theories for centuries, when education was often named Democratic and Comprehensive Bildung. At present, this premise needs re-conceptualization, because societies are moving dramatically towards opening up for interactions and relations with the widest possible area: the globe. Many societal challenges have effects across nations, calling for trans-national coordination, management and solutions,—for homogenized and standard based policy making. At the same time, inspiration from multiple sources produce conflicting visions and rival discourses about what the purposes of and the means for education should be. In this paper we analyze and discuss two contemporary, fundamentally dissimilar discourses on education and their theoretical and societal roots. Our main method is discourse analysis. We argue for inclusion of a global world-view in national education. We shall be critical, however, to the technocratic turn and the homogenization of education per se and argue for a Democratic Bildung perspective in education for world citizenship.
      PubDate: 2018-02-09
      DOI: 10.1007/s11618-018-0809-z
       
  • Schulfächer: Vermittlungsinstanzen von Bildung
    • Authors: Bernard Schneuwly
      Abstract: Zusammenfassung Der Begriff der Bildung, maßgeblich von Wilhelm von Humboldt entwickelt, und derjenige der instruction, entscheidend vom Marquis de Condorcet definiert, prägen bis heute die Schule in deutsch- und französischsprachigen Kulturen. Sobald Bildung/instruction für alle durch öffentliche Institutionen garantiert wird, setzt sich das Schulfach als allgemeines Prinzip der Ordnung schulischen Wissens durch. Ich vertrete die These, dass das Schulfach die sozio-historische Form des modernen Schulsystems darstellt, in der der Begriff „Bildung/instruction“ sich in widersprüchlicher Art und Weise ständig weiterentwickelt hat. Ausgehend von der von Humboldt geprägten Definition von Bildung, die in Condorcets Begriff der „instruction“ gespiegelt wird, diskutiere ich vier Thesen: 1. Der Kanon der Schulfächer bietet Schülern, Humboldts und Condorcets Begriffe zum Teil realisierend, eine „Mannigfaltigkeit von Situationen“ zur Entwicklung von Fähigkeiten. 2. Schulfächer sind Gebilde, die widersprüchliche Erwartungen an Schule integrieren: Bildung als Entwicklung der eigenen Fähigkeiten, Kontrolle des Denkens und Verhaltens als „governing de soul“; nationale Kohäsion, Auslese und Unterscheidung von Schülern. 3. Die Tatsache, dass die Schulfächer allen Schulstufen gemeinsam sind, macht es möglich, dass Wissen und Können mehr Schülern zugänglich gemacht werden kann, als dies zuvor der Fall gewesen ist. 4. Schulfächer verbinden globale, universale mit lokalen und regionalen Inhalten und Zielen.
      PubDate: 2018-02-01
      DOI: 10.1007/s11618-018-0808-0
       
 
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
Fax: +00 44 (0)131 4513327
 
Home (Search)
Subjects A-Z
Publishers A-Z
Customise
APIs
Your IP address: 54.166.207.223
 
About JournalTOCs
API
Help
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-