for Journals by Title or ISSN
for Articles by Keywords
help

Publisher: Springer-Verlag   (Total: 2355 journals)

 A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

        1 2 3 4 5 6 7 8 | Last   [Sort by number of followers]   [Restore default list]

Showing 1 - 200 of 2355 Journals sorted alphabetically
3D Research     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 0.214, h-index: 10)
4OR: A Quarterly J. of Operations Research     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 1.073, h-index: 25)
AAPS J.     Hybrid Journal   (Followers: 20, SJR: 1.192, h-index: 74)
AAPS PharmSciTech     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.718, h-index: 54)
Abdominal Imaging     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 0.723, h-index: 60)
Abhandlungen aus dem Mathematischen Seminar der Universitat Hamburg     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.447, h-index: 12)
Academic Psychiatry     Full-text available via subscription   (Followers: 22, SJR: 0.492, h-index: 32)
Academic Questions     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.135, h-index: 6)
Accreditation and Quality Assurance: J. for Quality, Comparability and Reliability in Chemical Measurement     Hybrid Journal   (Followers: 26, SJR: 0.378, h-index: 30)
Acoustical Physics     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.355, h-index: 20)
Acoustics Australia     Hybrid Journal  
Acta Analytica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.387, h-index: 6)
Acta Applicandae Mathematicae     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.624, h-index: 34)
Acta Biotheoretica     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.419, h-index: 25)
Acta Diabetologica     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 1.318, h-index: 46)
Acta Endoscopica     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.113, h-index: 8)
acta ethologica     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.465, h-index: 23)
Acta Geochimica     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Acta Geodaetica et Geophysica     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.294, h-index: 13)
Acta Geotechnica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 1.818, h-index: 22)
Acta Informatica     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.524, h-index: 32)
Acta Mathematica     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 8.021, h-index: 47)
Acta Mathematica Hungarica     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.53, h-index: 29)
Acta Mathematica Sinica, English Series     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.406, h-index: 30)
Acta Mathematica Vietnamica     Hybrid Journal   (SJR: 0.451, h-index: 5)
Acta Mathematicae Applicatae Sinica, English Series     Hybrid Journal   (SJR: 0.22, h-index: 20)
Acta Mechanica     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 0.898, h-index: 52)
Acta Mechanica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.426, h-index: 29)
Acta Metallurgica Sinica (English Letters)     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.525, h-index: 18)
Acta Meteorologica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.524, h-index: 14)
Acta Neurochirurgica     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.833, h-index: 73)
Acta Neurologica Belgica     Hybrid Journal   (SJR: 0.348, h-index: 27)
Acta Neuropathologica     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 6.61, h-index: 117)
Acta Oceanologica Sinica     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.295, h-index: 17)
Acta Parasitologica     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.581, h-index: 28)
Acta Physiologiae Plantarum     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.551, h-index: 39)
Acta Politica     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 0.658, h-index: 20)
Activitas Nervosa Superior     Hybrid Journal  
adhäsion KLEBEN & DICHTEN     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.103, h-index: 4)
ADHD Attention Deficit and Hyperactivity Disorders     Hybrid Journal   (Followers: 20, SJR: 0.871, h-index: 15)
Adhesion Adhesives & Sealants     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Administration and Policy in Mental Health and Mental Health Services Research     Partially Free   (Followers: 15, SJR: 0.795, h-index: 40)
Adsorption     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.774, h-index: 52)
Advances in Applied Clifford Algebras     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.319, h-index: 15)
Advances in Atmospheric Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 34, SJR: 0.959, h-index: 44)
Advances in Computational Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 1.255, h-index: 44)
Advances in Contraception     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Advances in Data Analysis and Classification     Hybrid Journal   (Followers: 53, SJR: 1.113, h-index: 14)
Advances in Gerontology     Partially Free   (Followers: 9, SJR: 0.141, h-index: 3)
Advances in Health Sciences Education     Hybrid Journal   (Followers: 23, SJR: 1.397, h-index: 42)
Advances in Manufacturing     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.2, h-index: 4)
Advances in Polymer Science     Hybrid Journal   (Followers: 41, SJR: 0.637, h-index: 89)
Advances in Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.79, h-index: 44)
Aegean Review of the Law of the Sea and Maritime Law     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Aequationes Mathematicae     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.882, h-index: 23)
Aerobiologia     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.511, h-index: 36)
Aesthetic Plastic Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.821, h-index: 49)
African Archaeological Review     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 0.612, h-index: 24)
Afrika Matematika     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.248, h-index: 6)
AGE     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 1.358, h-index: 33)
Ageing Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.337, h-index: 10)
Aggiornamenti CIO     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Aging Clinical and Experimental Research     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.529, h-index: 55)
Agricultural Research     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Agriculture and Human Values     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 1.197, h-index: 49)
Agroforestry Systems     Hybrid Journal   (Followers: 19, SJR: 0.64, h-index: 56)
Agronomy for Sustainable Development     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 1.732, h-index: 59)
AI & Society     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.171, h-index: 19)
AIDS and Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 2.006, h-index: 71)
Air Quality, Atmosphere & Health     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.706, h-index: 19)
Akupunktur & Aurikulomedizin     Full-text available via subscription   (Followers: 1)
Algebra and Logic     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.566, h-index: 18)
Algebra Universalis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.388, h-index: 22)
Algebras and Representation Theory     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.868, h-index: 20)
Algorithmica     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.898, h-index: 56)
Allergo J.     Full-text available via subscription   (Followers: 1, SJR: 0.183, h-index: 20)
Allergo J. Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 2)
Alpine Botany     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.729, h-index: 20)
ALTEX : Alternatives to Animal Experimentation     Open Access   (Followers: 3, SJR: 1.392, h-index: 32)
AMBIO     Hybrid Journal   (Followers: 15, SJR: 1.094, h-index: 87)
American J. of Cardiovascular Drugs     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.864, h-index: 39)
American J. of Community Psychology     Hybrid Journal   (Followers: 24, SJR: 1.237, h-index: 83)
American J. of Criminal Justice     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.634, h-index: 13)
American J. of Cultural Sociology     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.283, h-index: 3)
American J. of Dance Therapy     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.175, h-index: 13)
American J. of Potato Research     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.558, h-index: 35)
American J. of Psychoanalysis     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 0.293, h-index: 13)
American Sociologist     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.18, h-index: 13)
Amino Acids     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.362, h-index: 83)
AMS Review     Partially Free   (Followers: 4)
Analog Integrated Circuits and Signal Processing     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.21, h-index: 37)
Analysis and Mathematical Physics     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.665, h-index: 7)
Analysis in Theory and Applications     Hybrid Journal  
Analysis of Verbal Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Analytical and Bioanalytical Chemistry     Hybrid Journal   (Followers: 28, SJR: 1.096, h-index: 123)
Anatomical Science Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.301, h-index: 26)
Angewandte Schmerztherapie und Palliativmedizin     Hybrid Journal  
Angiogenesis     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 2.212, h-index: 69)
Animal Cognition     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 1.122, h-index: 55)
Annales françaises de médecine d'urgence     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.156, h-index: 4)
Annales Henri Poincaré     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 1.377, h-index: 32)
Annales mathématiques du Québec     Hybrid Journal   (Followers: 4)
Annali dell'Universita di Ferrara     Hybrid Journal   (SJR: 0.504, h-index: 14)
Annali di Matematica Pura ed Applicata     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.167, h-index: 26)
Annals of Behavioral Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 2.112, h-index: 98)
Annals of Biomedical Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 18, SJR: 1.182, h-index: 94)
Annals of Combinatorics     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.849, h-index: 15)
Annals of Data Science     Hybrid Journal   (Followers: 8)
Annals of Dyslexia     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.857, h-index: 40)
Annals of Finance     Hybrid Journal   (Followers: 28, SJR: 0.686, h-index: 14)
Annals of Forest Science     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.929, h-index: 57)
Annals of Global Analysis and Geometry     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 1.136, h-index: 23)
Annals of Hematology     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 1.117, h-index: 62)
Annals of Mathematics and Artificial Intelligence     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.593, h-index: 42)
Annals of Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.402, h-index: 26)
Annals of Nuclear Medicine     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.68, h-index: 45)
Annals of Operations Research     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.186, h-index: 78)
Annals of Ophthalmology     Hybrid Journal   (Followers: 9)
Annals of Regional Science     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.405, h-index: 42)
Annals of Software Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 12)
Annals of Solid and Structural Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.553, h-index: 8)
Annals of Surgical Oncology     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 1.902, h-index: 127)
Annals of Telecommunications     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.315, h-index: 25)
Annals of the Institute of Statistical Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.931, h-index: 31)
Antonie van Leeuwenhoek     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.992, h-index: 87)
Apidologie     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 1.14, h-index: 57)
APOPTOSIS     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.554, h-index: 87)
Applicable Algebra in Engineering, Communication and Computing     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.354, h-index: 27)
Applications of Mathematics     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.274, h-index: 20)
Applied Biochemistry and Biotechnology     Hybrid Journal   (Followers: 44, SJR: 0.575, h-index: 80)
Applied Biochemistry and Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 17, SJR: 0.267, h-index: 26)
Applied Cancer Research     Open Access  
Applied Categorical Structures     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.361, h-index: 21)
Applied Composite Materials     Hybrid Journal   (Followers: 47, SJR: 0.705, h-index: 35)
Applied Entomology and Zoology     Partially Free   (Followers: 2, SJR: 0.554, h-index: 34)
Applied Geomatics     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.323, h-index: 9)
Applied Geophysics     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.541, h-index: 13)
Applied Intelligence     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.777, h-index: 43)
Applied Magnetic Resonance     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.358, h-index: 34)
Applied Mathematics & Optimization     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.955, h-index: 33)
Applied Mathematics - A J. of Chinese Universities     Hybrid Journal   (SJR: 0.275, h-index: 8)
Applied Mathematics and Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.37, h-index: 26)
Applied Microbiology and Biotechnology     Hybrid Journal   (Followers: 60, SJR: 1.262, h-index: 161)
Applied Physics A     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.535, h-index: 121)
Applied Physics B: Lasers and Optics     Hybrid Journal   (Followers: 23, SJR: 0.983, h-index: 104)
Applied Psychophysiology and Biofeedback     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.677, h-index: 47)
Applied Research in Quality of Life     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.288, h-index: 15)
Applied Solar Energy     Hybrid Journal   (Followers: 17, SJR: 0.251, h-index: 6)
Applied Spatial Analysis and Policy     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.351, h-index: 9)
Aquaculture Intl.     Hybrid Journal   (Followers: 22, SJR: 0.613, h-index: 40)
Aquarium Sciences and Conservation     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Aquatic Ecology     Hybrid Journal   (Followers: 30, SJR: 0.646, h-index: 44)
Aquatic Geochemistry     Hybrid Journal   (Followers: 3, SJR: 0.764, h-index: 39)
Aquatic Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 1.172, h-index: 53)
Arabian J. for Science and Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.345, h-index: 20)
Arabian J. of Geosciences     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.417, h-index: 16)
Archaeological and Anthropological Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 21, SJR: 1.056, h-index: 15)
Archaeologies     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 0.397, h-index: 13)
Archiv der Mathematik     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.597, h-index: 29)
Archival Science     Hybrid Journal   (Followers: 53, SJR: 0.804, h-index: 22)
Archive for History of Exact Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.28, h-index: 15)
Archive for Mathematical Logic     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.946, h-index: 23)
Archive for Rational Mechanics and Analysis     Hybrid Journal   (SJR: 4.091, h-index: 66)
Archive of Applied Mechanics     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.865, h-index: 40)
Archives and Museum Informatics     Hybrid Journal   (Followers: 119)
Archives of Computational Methods in Engineering     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 2.841, h-index: 40)
Archives of Dermatological Research     Hybrid Journal   (Followers: 6, SJR: 0.9, h-index: 65)
Archives of Environmental Contamination and Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 10, SJR: 0.846, h-index: 84)
Archives of Gynecology and Obstetrics     Hybrid Journal   (Followers: 17, SJR: 0.695, h-index: 47)
Archives of Microbiology     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 0.702, h-index: 85)
Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery     Hybrid Journal   (Followers: 8, SJR: 1.039, h-index: 56)
Archives of Osteoporosis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 1.092, h-index: 13)
Archives of Sexual Behavior     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 1.198, h-index: 74)
Archives of Toxicology     Hybrid Journal   (Followers: 16, SJR: 1.595, h-index: 76)
Archives of Virology     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 1.086, h-index: 90)
Archives of Women's Mental Health     Hybrid Journal   (Followers: 13, SJR: 1.264, h-index: 50)
Archivio di Ortopedia e Reumatologia     Hybrid Journal  
Archivum Immunologiae et Therapiae Experimentalis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 1.2, h-index: 42)
ArgoSpine News & J.     Hybrid Journal   (SJR: 0.102, h-index: 3)
Argumentation     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.295, h-index: 18)
Arid Ecosystems     Hybrid Journal   (Followers: 3)
Arkiv för Matematik     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.948, h-index: 22)
Arnold Mathematical J.     Hybrid Journal   (Followers: 1)
Arthropod-Plant Interactions     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.797, h-index: 17)
Arthroskopie     Hybrid Journal   (Followers: 1, SJR: 0.145, h-index: 8)
Artificial Intelligence and Law     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.288, h-index: 25)
Artificial Intelligence Review     Hybrid Journal   (Followers: 14, SJR: 0.948, h-index: 48)
Artificial Life and Robotics     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.231, h-index: 14)
Asia Europe J.     Hybrid Journal   (Followers: 4, SJR: 0.247, h-index: 9)
Asia Pacific Education Review     Hybrid Journal   (Followers: 9, SJR: 0.371, h-index: 17)
Asia Pacific J. of Management     Hybrid Journal   (Followers: 12, SJR: 1.676, h-index: 50)
Asia-Pacific Education Researcher     Hybrid Journal   (Followers: 11, SJR: 0.353, h-index: 13)
Asia-Pacific Financial Markets     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.19, h-index: 15)
Asia-Pacific J. of Atmospheric Sciences     Hybrid Journal   (Followers: 20, SJR: 1.006, h-index: 14)
Asian Business & Management     Hybrid Journal   (Followers: 7, SJR: 0.41, h-index: 10)
Asian J. of Business Ethics     Hybrid Journal   (Followers: 7)
Asian J. of Criminology     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.263, h-index: 8)
AStA Advances in Statistical Analysis     Hybrid Journal   (Followers: 2, SJR: 0.681, h-index: 15)
AStA Wirtschafts- und Sozialstatistisches Archiv     Hybrid Journal   (Followers: 5, SJR: 0.195, h-index: 5)
ästhetische dermatologie & kosmetologie     Full-text available via subscription  

        1 2 3 4 5 6 7 8 | Last   [Sort by number of followers]   [Restore default list]

Journal Cover Arthroskopie
  [SJR: 0.145]   [H-I: 8]   [1 followers]  Follow
    
   Hybrid Journal Hybrid journal (It can contain Open Access articles)
   ISSN (Print) 1434-3924 - ISSN (Online) 0933-7946
   Published by Springer-Verlag Homepage  [2355 journals]
  • Mitteilungen der AGA
    • Pages: 158 - 167
      PubDate: 2017-06-01
      DOI: 10.1007/s00142-017-0136-z
      Issue No: Vol. 30, No. 2 (2017)
       
  • Zum Meniskus-Konsensus der ESSKA 2016
    • Authors: Ralf Müller-Rath
      PubDate: 2017-07-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0155-9
       
  • Tuberculum-majus-Frakturen und Rotatorenmanschettenläsion
    • Authors: L. Lacheta; S. Siebenlist; A. Imhoff
      Abstract: Zusammenfassung Für die seltenen knöchernen Ausrissverletzungen der Rotatorenmanschette ist die Kenntnis der Dislokation und der Frakturmorphologie essenziell für die Therapiefindung. Der vorliegende Beitrag beinhaltet einen praktischen Behandlungsalgorithmus für den klinischen Alltag und gibt einen Überblick der konservativen und operativen Therapieoptionen. Arthroskopische Techniken haben sich in jüngster Zeit bewährt und bieten zusätzlich den Vorteil der Adressierung möglicher intraartikulärer Begleitverletzungen. Die modifizierte doppelreihige, kreuzende Fadenankerrekonstruktion zeigt sich aufgrund der flächigen Kompression des Knochen-Sehnen-Gewebes in die Defektzone biomechanisch vorteilhaft und wird im Detail beschrieben.
      PubDate: 2017-07-11
      DOI: 10.1007/s00142-017-0139-9
       
  • Scaffolds und biologische Optionen bei Revisionen einer
           Rotatorenmanschettenruptur
    • Authors: P. R. Heuberer; W. Anderl
      Abstract: Zusammenfassung Rotatorenmanschettenrerupturen stellen trotz fortgeschrittener arthroskopischer Technik und neuen Materialien nach wie vor ein Problem dar. Grund ist insbesondere die Narbengewebeheilung der Sehne am Knochen nach der Refixation. Neben dem technischen Fortschritt stellt die biologische Verbesserung der Sehnenheilung ein großes Ziel für die Zukunft dar. Hierfür gibt es 2 Ansätze: Einerseits wird der Rasen mit Wachstumsfaktoren, demineraliserter Knochenmatrix und Stammzellkonzentraten gedüngt, um so die Narbengewebeheilung zu einer physiologischeren Enthesenbildung anzuregen. Vieles ist in diesem Bereich allerdings noch experimentell; klinische Ergebnisse sind spärlich. Andererseits wird die Sehnen-Knochen-Naht-Konstruktion mit Patches verstärkt und damit entlastet, um eine bessere Einheilung zu ermöglichen. Klinische Ergebnisse hierzu sind vielversprechend. Das Endziel einer physiologischeren Sehnen-Knochen-Enthese bleibt derzeit allerdings noch in der Ferne, und verstärkte klinische Anwendungsbeobachtungen sind erforderlich.
      PubDate: 2017-06-28
      DOI: 10.1007/s00142-017-0149-7
       
  • Schmerzhafte Bizepssehne im Verlauf des Lebensalters
    • Authors: Malte Holschen; Jens D. Agneskirchner
      Abstract: Zusammenfassung Einleitung Die lange Bizepssehne (LBS) gilt als einer der bedeutendsten Schmerzgeneratoren des Schultergelenks. Die schmerzverursachenden Pathologien, die zum Symptom der schmerzhaften Bizepssehne führen, variieren dabei in Abhängigkeit des Alters. Anhand dieser Übersichtsarbeit werden altersspezifische Ursachen für eine schmerzhafte lange Bizepssehne dargestellt. Material und Methoden Eine selektive Literaturrecherche wurde durchgeführt. Ergebnisse Neben dem Symptom der unspezifischen Tendinitis bicipitalis, die nahezu in allen Altersklassen auftreten kann, haben die meisten spezifischen Erkrankungen der langen Bizepssehne einen Altersbezug. Im Jugend- und jungen Erwachsenenalter sind SLAP-Läsionen (Läsionen des superioren Labrums von anterior nach posterior) ein häufiger Grund für eine schmerzhafte Bizepssehne. Mit zunehmendem Lebensalter rücken degenerative Veränderungen wie Pulley-Läsionen als Schmerzursache in den Vordergrund. Patienten höheren Lebensalters mit einer symptomatischen langen Bizepssehne leiden in vielen Fällen unter höhergradigen Rotatorenmanschettendefekten mit instabiler langer Bizepssehne oder unter einer Omarthrose. Schlussfolgerung Das Symptom der schmerzhaften langen Bizepssehne wird in Abhängigkeit des Lebensalters durch unterschiedliche pathologische Veränderungen hervorgerufen. Diese Alterszusammenhänge sollten im Rahmen von Diagnostik und Therapie von Bizepssehnenpathologien in Betracht gezogen werden.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0150-1
       
  • Überlastung der Supraspinatussehne beim Überkopfsportler
    • Authors: L. Willinger; K. Beitzel
      Abstract: Zusammenfassung Überkopfsportler haben ein erhöhtes Risiko für Läsionen an der Rotatorenmanschette (RM). Durch die hohen Belastungen der Schulterstrukturen kommt es zu frühen anatomischen und biomechanischen Veränderungen des Schultergelenks (Sportlerschulter). Die repetitiven Belastungen führen zur Kontraktur der posterioren Strukturen bei gleichzeitiger Aufdehnung der anterioren Kapsel. In der Folge entsteht ein glenohumerales Innenrotationsdefizit (GIRD), und es kommt zu einem internen Impingement des Supraspinatus am posterosuperioren Glenoid und einer Ablösung des Bizepssehnenankers. Partialläsionen der Supraspinatussehne treten etwa bei 40–50 % aller Überkopfsportler schon im frühen Alter auf. Diese können asymptomatisch bleiben oder zu schmerzhaften Einschränkungen im Alltag und der Sportausübung führen. Die konservative Therapie spielt eine Schlüsselrolle in der Behandlung der Sportlerschulter. Die Wiederherstellung der Rotationsfähigkeit sowie des skapulothorakalen Rhythmus steht hier im Vordergrund. Bei frustranen Verläufen kann eine arthroskopische Therapie erforderlich werden. Hierbei stehen je nach Ausdehnung, Ätiologie und Risskonfiguration 3 Techniken zur Wahl: Débridement, Sehne-zu-Sehnen-Naht und Refixation an die knöcherne Insertion. Die Ergebnisse für einen operativen Eingriff sind widersprüchlich. Insgesamt zeigt sich ein Return to sports (RTS) von etwa 80 %, von denen 60–65 % der Patienten postoperativ Sport auf präoperativem Leistungsniveau ausüben können. Profisportler weisen eine deutlich geringere RTS auf (ca. 50 %). Es besteht nur ein geringer Unterschied zwischen den Patienten nach Débridement und arthroskopischem Repair (53,7 % vs. 47,5 %). Eine aktive Sportteilnahme ist nach operativer RM-Versorgung im Mittel erst nach 8,3 Monaten postoperativ möglich.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0147-9
       
  • Traumatische Subskapularissehnenruptur beim jungen Patienten
    • Authors: Mathias Wellmann
      Abstract: Zusammenfassung Traumatische Verletzungen der Subskapularissehne betreffen primär Patienten zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Typische Verletzungsmechanismen sind eine traumatische Erstluxation der Schulter in diesem Alter oder ein forciertes Außenrotationstrauma. Bei beiden Verletzungsmechanismen kommt es zu einer exzentrischen Belastung der reflektorisch angespannten Sehne, was meist zum Abriss der Sehne vom Tuberculum minus führt. Seltener kommt es zu einem Ausriss des Tub. minus oder zu einem intratendinösen Riss der Sehne. Entsprechend der Klassifikationen wird davon ausgegangen, dass die Sehnenruptur mit zunehmendem Schweregrad von kranial nach kaudal fortschreitet. Allerdings sind mittlerweile auch isolierte Rupturen des inferioren Sehnenanteils beschrieben. Charakteristisch ist die begleitende Instabilität der langen Bizepssehne, die sich meist als mediale Luxation (LBS) präsentiert. Aufgrund der hohen Retraktionstendenz der Subskapularissehne müssen eine zeitnahe Diagnose und operative Therapie angestrebt werden. Die Heilungsergebnisse sowohl für die arthroskopische als auch die offene Sehnenrefixation sind sehr gut. Der postoperative Verbleib einer Innenrotationsschwäche bei rund 20 % der Patienten lässt sich zumeist auf eine bereits zum Operationszeitpunkt eingetretene Atrophie der Muskulatur zurückführen.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0153-y
       
  • Schmerzhaftes Snapping-Scapula-Syndrom
    • Abstract: Zusammenfassung Indikationen für eine Arthroskopie des skapulothorakalen Gleitraums sind selten. Im vorgestellten Fall handelt es sich um einen Patienten, der unter einer „snapping scapula“, bedingt durch eine kartilaginäre Exostose der ventralen Skapulafläche, litt. Diese wurde mittels Arthroskopie des skapulothorakalen Gleitraums minimal-invasiv abgetragen. Nach 2 Jahren zeigte sich kein Rezidiv und die Problematik der „snapping scapula“ vollständig rückläufig. Im Folgenden werden das Krankheitsbild sowie unser Vorgehen beschrieben und diskutiert.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0144-z
       
  • Superiore Kapselrekonstruktion bei Rotatorenmanschettenmassenruptur
    • Authors: Matthias Flury
      Abstract: Zusammenfassung Hintergrund Ziel der superioren Kapselrekonstruktion bei partiell irreparablen Massenrupturen der Rotatorenmanschette (RM) ist die Verbesserung der Humeruskopfzentrierung im Vergleich zur alleinigen Partialrekonstruktion. Ziel der Arbeit Die Operationstechnik und erste Resultate werden beschrieben. Methoden Die Rekonstruktion des Kräftepaares Subskapularis und Infraspinatus durch eine Refixation von möglichst viel vitalem Sehnengewebe spielt eine zentrale Rolle. Der verbleibende Defekt wird präpariert und ausgemessen. Der Graft wird zugeschnitten, mittels Double-Pulley-Technik eingezogen und medial fixiert. Der laterale Rand wird in einer knotenfreien Transosseous-equivalent-Technik fixiert und das dorsale Intervall verschlossen. Ergebnisse In der Studie von Mihata wurden unter Verwendung eines Fascia-lata-Autografts mit einem Follow-up von 34 Monaten signifikante Verbesserungen in allen gemessenen klinischen Parametern beschrieben. Die akromiohumerale Distanz vergrößerte sich um 4,1 mm und bei 12 von 14 Patienten konnte die präoperative Flexion von <90° auf >90° verbessert werden. In unseren kurzfristigen Resultaten (6 Monate Follow-up) von 20 Patienten mit einem dermalen Allograft zeigte sich ebenfalls eine signifikante Verbesserung von Anteversion/Abduktion, und dem Constant-Score (von 57 auf 65 Punkte; p = 0,021). Bei 4 Patienten mit einer präoperativen Abduktion <90° konnte zwar eine Verbesserung erzielt werden, jedoch nicht über 90°. Die Autoren fanden eine höhere Ausrissquote von 25 % als Mihata mit 4 %. Patienten mit einem Graft-Ausriss zeigten tendenziell schlechtere Ergebnisse in beiden Gruppen. Diskussion Trotz vielversprechenden ersten Resultaten lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt die Frage nach der idealen Indikation und dem Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht schlüssig beantworten.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0148-8
       
  • Mediale unikondyläre Kniearthroplastik mit fixiertem Polyethylen
    • Authors: Fabian von Knoch; Urs Munzinger
      Abstract: Zusammenfassung Hintergrund Die mediale unikondyläre Kniearthroplastik (UKA) ist eine etablierte Behandlungsoption bei fortgeschrittener medialer Gonarthrose. Ziel der Arbeit Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche mediale UKA mit fixiertem Polyethylen werden in dieser Übersichtsarbeit behandelt – sorgfältige Indikationsstellung, Operationsplanung und präzise Operationstechnik. Methoden Im Unterschied zur Knietotalendoprothese erlaubt die UKA den Erhalt des lateralen und patellofemoralen Kompartiments sowie der Kreuzbänder und ist oft mit einer rascheren postoperativen Erholung, verbesserten Kniekinematik und Kniefunktion verbunden. Bei Verwendung von UKA mit fixiertem Polyethylen können auch ausgeprägte Varusdeformitäten korrigiert werden. Schlussfolgerung Der Erfolg der UKA hängt von einer sorgfältigen Patientenauswahl, detaillierten präoperativen Planung und Operationstechnik ab. Eine Erweiterung der klassischen Indikationskriterien für UKA halten die Autoren für gerechtfertigt. Drei Typen der mechanischen Varus-Deformität können unterschieden werden: Typ 1 (isolierte intraartikuläre Deformität), Typ 2 (übermäßige Deformität durch extraartikuläre Varusdeformität bei medialer UKA), Typ 3 (reduzierte Deformität durch extraartikuläre Valgusdeformität bei medialer UKA). Diese Deformitäten sollten bei der Operationstechnik berücksichtigt werden.
      PubDate: 2017-06-21
      DOI: 10.1007/s00142-017-0151-0
       
  • Arthroskopische subakromiale Dekompression in Kombination mit
           Rotatorenmanschettenrekonstruktionen
    • Authors: M. Beirer; A. B. Imhoff; S. Braun
      Abstract: Zusammenfassung Die arthroskopische subakromiale Dekompression (ASAD) ist eine der am häufigsten durchgeführten Schulteroperationen. Die Indikation für eine ASAD besteht beim primär-extrinsischen Schulterimpingement mit knöcherner Einengung des subakromialen Raums und daraus entstehenden Beschwerden. Besondere Bedeutung hat dabei der Erhalt des korakoakromialen Ligaments, das nach anterosuperior den korakoakromialen Bogen als Widerlager gegen eine Dezentrierung des Humeruskopfes bildet. Eine Resektion dieser Struktur bewirkt eine zunehmende anterosuperiore Instabilität mit konsekutiver Dezentrierung des Humeruskopfes, die durch die Rotatorenmanschette (RM) kompensiert werden muss. Beim Vorliegen einer RM-Ruptur wird die routinemäßige Durchführung der ASAD kontrovers diskutiert. So zeigen randomisiert-kontrollierte Studien keine signifikanten Vorteile einer zusätzlichen ASAD bei der Versorgung von RM-Rupturen im Hinblick auf die funktionellen Behandlungsergebnisse sowie die Revisionsrate. Daher gibt es derzeit keine wissenschaftliche Evidenz, die für eine routinemäßige ASAD im Rahmen der Rekonstruktion von RM-Rupturen spricht. Um evidenzbasierte Handlungsempfehlungen zu entwickeln, muss die Akromionmorphologie als wesentlicher mechanisch einengender Faktor differenziert betrachtet werden. Neben der Akromionform nach Bigliani stehen hierbei der laterale Akromionwinkel sowie der akromiale Index zur Beurteilung der Stellung und des Überhangs des Akromions in Relation zum Humeruskopf im Fokus.
      PubDate: 2017-06-01
      DOI: 10.1007/s00142-017-0140-3
       
  • Umstellungsosteotomie vs. unikondyläre Prothese bei Gonarthrose
    • Authors: P. Lobenhoffer; J. D. Agneskirchner
      Abstract: Zusammenfassung Hintergrund Sowohl mit einer knienahen Osteotomie als auch mit einer unikondylären Prothese können heute bei einseitiger Arthrose des Kniegelenks gute Ergebnisse erzielt werden. Die Indikationen unterscheiden sich signifikant und werden nachfolgend diskutiert. Methoden Eine exakte Analyse anhand einer Ganzbeinaufnahme, einer klinischen Stabilitätsprüfung und ggf. Varus-/Valgusstressaufnahmen ist zwingend erforderlich. Die valgisierende Tibiakopfosteotomie kann sicher und atraumatisch als öffnende Osteotomie von medial mit biplanarer Schnitttechnik unter Verwendung eines speziellen Plattenfixateurs durchgeführt werden. Schlittenprothesen können heute problemlos über eine Miniarthrotomie unter Schonung der Quadrizepsinsertion implantiert werden. Bewertung Unsere Nachuntersuchung von 533 Patienten nach Osteotomie hat gezeigt, dass sowohl bei fortgeschrittener Arthrose als auch bei fortgeschrittenem Lebensalter und hohem „Body Mass Index“ (BMI) gute Ergebnisse erzielt werden können. Als wesentliches Kriterium für den Erfolg hat sich die vorbestehende knöcherne Fehlstellung (konstituelle Varus- oder Valgusstellung) erwiesen. Chronische vordere und hintere Knieinstabilitäten lassen sich durch Veränderungen der Tibiakippung („slope“) bei einer Osteotomie gut korrigieren. Schlittenprothesen sind dagegen bei instabilen Kniegelenken und bei starker körperlicher Aktivität der Patienten problematisch. Schlussfolgerung Eine wesentliche konstitutionelle Fehlstellung von Tibia oder Femur stellt eine präarthrotische Deformität dar. Bei Symptomen im überlasteten Gelenkabschnitt bzw. einer einseitigen Arthrose sollte eine achsenkorrigierende Osteotomie durchgeführt werden. Die Ergebnisse sind gut und nicht von Alter, BMI oder Arthrosegrad abhängig. Die mediale Arthrose bei normalen Achsenverhältnissen von Femur und Tibia erzeugt zwar auch eine sekundäre Deformität in der Frontalebene, stellt aber primär eine Indikation für eine Schlittenprothese dar.
      PubDate: 2017-06-01
      DOI: 10.1007/s00142-017-0143-0
       
  • Latissimus-dorsi-Transfer
    • Authors: Bastian Scheiderer
      Abstract: Zusammenfassung Der Latissimus-dorsi-Transfer stellt eine Therapieoption beim jüngeren und aktiven Patienten mit nichtrekonstruierbaren, posterosuperioren Rupturen der Rotatorenmanschette dar. Durch den Sehnenversatz wird ein Kraftvektor für die Außenrotation generiert und das humerale Rotationszentrum stabilisiert. Die Integrität der Subskapularissehne ist dabei ein entscheidender prädiktiver Faktor. Der Latissimus-dorsi-Transfer kann isoliert oder in Kombination mit dem M. teres major, über einen oder 2 Zugänge sowie arthroskopisch assistiert durchgeführt werden. Die klinischen Ergebnisse sind vielversprechend, wobei aufgrund der inhomogenen Datenlage eindeutige Therapieempfehlungen schwierig sind.
      PubDate: 2017-06-01
      DOI: 10.1007/s00142-017-0141-2
       
  • Erratum zu: Wurzelläsionen des Innen- und Außenmeniskus
    • Authors: P. Forkel; M. Feucht
      PubDate: 2017-05-16
      DOI: 10.1007/s00142-017-0138-x
       
  • VKB-assoziierte Rampenläsionen des medialen Meniskus
    • Authors: A. Hoffmann; C. Mouton; D. Pape; R. Seil
      Abstract: Zusammenfassung Meniskosynoviale Läsionen (MSL) sind häufig mit Verletzungen des vorderen Kreuzbands (VKB) vergesellschaftet. Im Rahmen einer anterioren Routinekniegelenkspiegelung und durch die präoperative radiologische Diagnostik können sie nur eingeschränkt bis gar nicht diagnostiziert werden. Die klinische Relevanz dieser Läsionen ist noch nicht eindeutig geklärt. Neuere biomechanische Studien zeigen eine erhöhte anteroposteriore und rotatorische Laxität des Gelenks bei nicht reparierter MSL. Aufgrund dessen werden sie in Zusammenhang mit dem frühzeitigen Versagen von VKB-Ersatzplastiken gebracht. Die Inspektion des posteromedialen Kniegelenkkompartiments bei arthroskopisch gesicherter VKB-Verletzung über das Trans-notch-Portal und die Untersuchung der meniskokapsulären Strukturen mit dem Tasthaken über ein posteromediales Arbeitsportal sollten routinemäßig durchgeführt werden. Bei der Diagnose einer MSL trägt die Reparatur zu einer signifikanten Verbesserung der Kniegelenklaxität bei und somit möglicherweise zu besseren Langzeitergebnissen bei gleichzeitig durchgeführter VKB-Ersatzplastik. Die Rekonstruktion der posteromedialen Strukturen ist technisch anspruchsvoll und wird arthroskopisch über ein oder zwei posteromediale Arbeitsportale durchführt.
      PubDate: 2017-04-19
      DOI: 10.1007/s00142-017-0130-5
       
  • Rolle des Meniskuserhalts in der Arthroseprotektion
    • Authors: J. Zellner; P. Angele
      Abstract: Zusammenfassung Einleitung Aufgrund der entscheidenden Bedeutung der Meniskusfunktion für die Integrität des Kniegelenks erscheint der Erhalt von Meniskusgewebe im Rahmen der Therapie einer Verletzung sinnvoll. Es stellt sich jedoch die Frage, ob durch die Rekonstruktion des Meniskus der Entwicklung einer Gonarthrose im Verlauf entgegengewirkt werden kann. Methoden In einem Review der aktuellen Literatur sollen die Grundlagen einer erfolgreichen Meniskusrekonstruktion und deren Konsequenzen auf die Kniegelenkfunktion und die Protektion vor Arthrose erläutert werden. Ergebnisse Langzeitdaten zeigen positive Auswirkungen einer erfolgreichen Meniskusnaht auf die Funktion des Kniegelenks. Der protektive Effekt des Erhalts von Meniskusgewebe auf die Entwicklung einer Gonarthrose kann bestätigt werden. Allerdings geht die Meniskusnaht auch mit einer höheren operativen Revisionsrate einher. Schlussfolgerung Aufgrund des besseren funktionellen Outcomes und der Protektion des Kniegelenks vor einer Arthrose sollten im Rahmen der operativen Versorgung alle Anstrengungen unternommen werden, möglichst viel Meniskusgewebe zu erhalten. Über die erhöhte Revisionsrate nach Meniskusnaht muss der Patient aufgeklärt werden.
      PubDate: 2017-04-19
      DOI: 10.1007/s00142-017-0134-1
       
  • Künstlicher Meniskusersatz
    • Authors: W. Hackl; R. Lechner; M. Liebensteiner
      Abstract: Zusammenfassung Bei korrekter Indikationsstellung ist die Verwendung von Meniskusscaffolds eine optimale Therapie bei einem Teilverlust des Meniskus mit entsprechender Schmerzsymptomatik und noch vorhandener meniskaler Randleiste. Auf Grund der vorliegenden Ergebnisse sollte diese jedoch primär den chronisch schmerzbehafteten Patienten vorbehalten sein, bei denen es dann auch meist zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymptomatik kommt. Die Indikation zur Verwendung eines Meniskusscaffolds sollte nicht unkritisch gestellt werden. Eine korrekte Beinachse ist Voraussetzung. Bei entsprechender Fehlstellung sollte diese zusätzlich korrigiert werden. Auch bedarf es einer kompletten Bandstabilität. Liegt ein begleitender Knorpelschaden >2 Grad nach ICRS vor, ist diese Behandlung nicht geeignet. Das Alterslimit muss bei etwa 50 Jahren angesetzt werden. Histologische Untersuchungen zeigen bereits innerhalb kurzer Zeit eine Benetzung mit Meniskusgewebe von der bestehenden Randleiste, wenngleich aber ein kompletter Ersatz durch körpereigenes Gewebe auch nach 2 Jahren nicht gänzlich vorliegt. Ebenfalls konnte gezeigt werden, dass für einen gewissen Zeitraum ein Fortschreiten von arthrotischen Veränderungen nicht gegeben ist. Mit Hilfe von MRT-Nachuntersuchungen kann der Einheilungsprozess gut verfolgt werden. Mit zunehmender Entwicklung wird zukünftig ein zellbehaftetes Implantat zur Verfügung stehen.
      PubDate: 2017-04-19
      DOI: 10.1007/s00142-017-0122-5
       
  • Ligament-Bracing des hinteren Kreuzbands
    • Authors: A. Achtnich; A. B. Imhoff; A. Schmitt; K. Beitzel
      Abstract: Zusammenfassung Ziel Das Ziel des arthroskopischen Bracings ist die Wiederherstellung der Kniegelenkstabilität durch die primäre Augmentation mittels eines stabilen Fadenzugsystems. Indikation Indikationen sind akute Rupturen des hinteren Kreuzbands (HKB), isoliert oder im Rahmen von Kniegelenkluxationen Typ III und IV nach Schenk, sowie gleichzeitige, dringlich zu versorgende intraartikuläre Verletzungen. Methode Der femorale und der tibiale HKB-Footprint werden arthroskopisch präpariert. Die Platzierung der Bohrkanäle erfolgt mittels arthroskopischer Zielgeräte. Die femorale Fixation des Fadenaugmentationssystems kann extrakortikal über einen Button oder intraartikulär mittels Anker erfolgen. Tibial erfolgt die Fixation über einen Button in mindestens 80° Flexion und bei permanentem vorderen Schubladenstress. Nachbehandlung Tragen einer Streckorthese mit dorsalem Support 24 h pro Tag, zudem Teilbelastung von max. 20 kg und ein Bewegungsumfang (ROM) bis max. 90° für 6 Wochen postoperativ. Ab der 7. postoperativen Woche Belastungsaufbau, Steigerung der Beweglichkeit und Tragen einer Hartrahmenorthese mit posteriorem Support.
      PubDate: 2017-03-16
      DOI: 10.1007/s00142-017-0127-0
       
  • Meniskustransplantation mit Spendermeniskus
    • Authors: R. Siebold
      Abstract: Zusammenfassung Einleitung Die Meniskustransplantation hat sich heute als gängiges Operationsverfahren nach (sub)totalem Meniskusverlust bei jüngeren Patienten zur Schmerzreduktion und Funktionsverbesserung etabliert. Aufgrund höherer biomechanischer Belastung und Knorpelverschleiß spielt insbesondere die Außenmeniskustransplantation für die Chondroprotektion eine wichtige Rolle. Methoden Bei der Meniskustransplantation kommen unterschiedliche Operationstechniken zur Verankerung der Meniskuswurzeln zum Einsatz. Kombinationseingriffe sind häufig. Ergebnisse Trotz zahlreicher Publikationen innerhalb der letzten 30 Jahre ist das Evidenzlevel nach wie vor niedrig. Bei den meisten Publikationen handelt es sich um retrospektive Level-IV-Studien (bzw. auch Level II oder III). Berichte von Langzeitergebnissen sind aufgrund der geringen Fallzahlen (noch) selten. Die klinischen Ergebnisse zeigen jedoch in der Mehrheit eine positive Tendenz mit signifikanter Verbesserung der subjektiven Scores wie Lysholm, KOOS, Womac und IKDC. Die Rückkehr zum Wettkampfsport wird mit 75–92 % nach 6 bis 12 Monaten beschrieben, jedoch meist nicht auf dem Niveau vor der Verletzung. Einige Studien beschreiben eine geringere Arthroserate nach Meniskustransplantation im Vergleich zu Kontrollgruppen. Die Versagensrate wird zwischen 3,6 und 29 % nach etwa 10 Jahren angegeben. Schlussfolgerung Aufgrund der niedrigen Evidenz vorliegender Studien sind randomisierte kontrollierte prospektive Studien mit Langzeitergebnissen notwendig, um die positiven Ergebnisse zu bestätigen.
      PubDate: 2017-03-06
      DOI: 10.1007/s00142-017-0124-3
       
  • Zystische osteochondrale Läsion der tibialen Gelenkfläche
    • Authors: Konrad Schütze; Florian Gebhard; Björn H. Drews
      Abstract: Zusammenfassung Osteochondrale Läsionen des Tibiaplateaus sind sehr selten. Bei symptomatischen osteochondralen Läsionen mit intakter Knorpeloberfläche sind die Ergebnisse der alleinigen retrograden Anbohrung beim Erwachsenen nicht zufriedenstellend. Die retrograde Umkehrplastik eines lokalen autologen Knochenzylinders mit Débridement zeigt am Talus gute Ergebnisse. Die analoge Anwendung am lateralen Tibiaplateau zeigte in einem Fall ein sehr gutes Ausheilungsergebnis. Die retrograde Umkehrplastik ist ein einfach anwendbares, minimal-invasives Verfahren zur Behandlung zystischer osteochondraler Läsionen ohne zusätzliche Entnahmemorbidität.
      PubDate: 2017-02-06
      DOI: 10.1007/s00142-017-0121-6
       
 
 
JournalTOCs
School of Mathematical and Computer Sciences
Heriot-Watt University
Edinburgh, EH14 4AS, UK
Email: journaltocs@hw.ac.uk
Tel: +00 44 (0)131 4513762
Fax: +00 44 (0)131 4513327
 
About JournalTOCs
API
Help
News (blog, publications)
JournalTOCs on Twitter   JournalTOCs on Facebook

JournalTOCs © 2009-2016